1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem bei MB via LAN

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von pan323, 17.12.06.

  1. pan323

    pan323 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    12
    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Ich habe ein Arcor DSL 6000 Anschluss, dann kommt ein Router von Digitus (Internet Broadband Router mit 4PortN-Way Switch) und dann kommt da mein MB (C2D) ran.

    Jetzt passiert es mir ziemlich oft, dass mein Firefox Websiten nicht öffnen kann. Er lädt dann immer ewig lang um schließlich anzuzeigen: Fehler: Server nicht gefunden. Versuch ich es dann 10 min später wieder geht alles reibungslos.
    Das gleiche passiert auch mit dem Safari. Es ist egal ob ich die (MB)Firewall ein oder ausschalte. Hat auf das Fehlverhalten keine Auswirkungen. Ich benutze außerdem LittleSnitch, obwohl ich denke, dass es damit nix zu tun hat.
    Wenn sich die Seiten nicht aufbauen, gehe ich oft in die Systemeinstellungen->Netzwerk und finde dann da auch die Meldung, dass Ethernet verbunden ist und alles funktioniert.

    Man könnte ja jetzt alles auf den Router oder das DSL Modem schieben, aber merkwürdiger Weise funktioniert mit meinem Win-PC an dem gleichen Kabel, alles problemlos!

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?
    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. csharp

    csharp Gast

    1. Windows + Mac OS hängen beide am Digitus Router?
    2. Beziehst du bei beiden die IP via DHCP oder sind die manuell eingestellt?
    3. Wir lautet die Adresse des DNS Servers, bei Windows ipconfig /all beim Mac OS in der Konsole nslookup www.google.com eintippen, dann steht unten server : ip, sind die identisch?
    4. Das Kabel am mac ist intakt und richtig eingesteckt? (Klingt doof jedoch ein häufiger Fehler)
    5. Würd ich vorschlagen LittleSnitch mal ne Woche zu deinstallieren und aufzuschreiben wie oft und wann du die Seiten nicht agezeigt bekommen hast, dann dasselbe mit LittleSnitch. Mit denken oder glauben löst du keine IT Probleme ;)
     
  3. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Du meintest wohl "merkwürdigerweise"?

    Für mich sieht das Symptom danach aus, daß der DNS einfach zu langsam ist. Das heißt die Server sind schlicht und einfach überlastet. Das gleiche Problem kenne ich auch, der Dienstanbieter will Geld sparen und hat die DNS-Server unterdimensioniert. Wenn es häufiger vorkommt, solltest Du Dich beschweren. Nein, nicht mit Blei, sondern bei Deinem Dienstanbieter.
     
  4. pan323

    pan323 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    12
    Danke.

    @csharp
    Zu 1. Nein. Ich habe ein Kabel und das wird mal für Mac, mal für den Windows Rechner genutzt.
    Zu 2. via DHCP
    Zu 3.
    unter Mac:
    Server: 192.168.1.1
    Address: 192.168.1.1#53

    unter win:
    192.168.1.6

    Zu 4. Das Kabel funktioniert. Ist halt auch das gleiche Kabel.
    Zu 5. Werd ich wohl machen.

    @ Oberlehrer
    Vielen Dank für die höchst löbliche Berichtigung meines ach so ungeschickten Fehlers.

    Und wieso funktioniert dann der Seitenabruf auf meinem Windows PC im Gegensatz zum MB?
     
  5. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Tut mir leid, das mit dem WinPC hatte ich überlesen. Aber vielleicht ist's ein Timeout-Problem, d.h. der WinPC ist geduldiger?
     
  6. pan323

    pan323 Granny Smith

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    12
    Verstehe was du meinst.

    Aber der Win PC braucht nicht länger um die angeforderten Seiten aufzubauen. Sobald ich den Seitenanforderung auf dem Win-PC starte wird (sofern Server verfügbar ist) die Seite auch sofort aufgebaut. Bei 6000er DSL erwarte ich das auch, irgendwie.

    Bei meinem Macbook hingegen geht die ersten 10 min alles super. Danach jedoch sehe ich bei einer neu aufgerufenen Seite die Sanduhr (bzw. das Rädchen) laufen. Beim nächsten (neu)geöffneten Tab genau das gleich. Dann dauert es ca. 90 Sekunden bis ich die Nachricht "Server nicht ereichbar" erhalte. Interessanterweise bleiben jedoch andere Internetanwendungen, wie z.B. Skype weiter online.
     
  7. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Möglicherweise ein DHCP-Problem? Vielleicht die Lease-Zeit mal hochschrauben? Aber ich fische dort auch nur im trüben, denn so gut kenne ich mich damit nicht aus, und ich habe weder 6 MBit noch einen x86-Mac noch einen Digitus-Router, noch verwende ich den Firefox.:innocent:

    Kannst Du den Router überbrücken, d.h. den Mac direkt ans Modem anschließen? Du könntest dazu eine neue Netzwerkkonfiguration machen, damit Du Deine alten Einstellungen nicht verlierst. Du müßtest dann von Automatisch/DHCP auf PPPoE oder so umstellen. Denke ich.

    Oder mal den Safari nehmen?

    Oder den "klemmenden" http-Server mal mit "ping" von der Kommandozeile an-ping-en, um den http-Proxy zu umgehen?
     

Diese Seite empfehlen