1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Pro Mouse reparieren

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von smartin, 18.03.07.

  1. smartin

    smartin Gast

    Gestern kamen zwei defekte Pro Mäuschen von prs zu mir. Hiermit nochmal mein Dank an prs.
    Ein Kabelbruch an der Maus, wie es bei dieser Art oft anch langer Benutzungszeit passiert.
    Für alle, die es mal probieren wollen, dacht ich, mache ich mal ein Tutorial.
    Die Maus muss man vorsichtig aufmachen, sie hat keine Schrauben. Das schwierigste ist der schwarz-transparente Rand unten. mir ist er leider zerbrochen, als ich das Innenteil herausgenommen hab. dieser Rand muss eigentlich ab, ist aber so fest angeklebt, dass es beim besten Willen nicht geht. dumm so. Aber jetzt zur Sache:
    das Kabel wird direkt an der Maus so oft bewegt, dass esin seinem Inneren kaputt geht. man sieht von außen auch, dass es anders als ormal aussieht, die einzelnen Adern haben sich verwunden:
    [​IMG]
    also muss man etwas tun. Fangen wir an:
    [​IMG]
    zuerst muss man die Maus umdrehen, und den weißen Gleitrand mit einem kleinen Schraubendreher abhebeln.
    [​IMG]
    Dann muss der innere Teil der Maus mit der Elektronik heraus. es ist recht schwierig. bei mir ging es leider nicht ohne kleine Schrammen, aber die sind zum Glück ja auf der Unterseite.
    [​IMG]
    Da muss man sehr feinfühlig sein und schauen, dass man nichts wichtiges abbricht.
    Jetzt ist es geschafft:
    [​IMG]
    Das Kabel wird vor der Maus aubeschnitten, und zwar an der Stelle, an der es einwandfrei, also rund und nicht wie auf Bild 1 aussieht. Abisolieren, mit einer entsprechenden Zange oder mit einem Messer, Vorsicht! schnell sind die dünnen Drähte im Innern verletzt! Aufgedröselt schaut das so aus:
    [​IMG]
    Das Papier wird abgeschnitten, die Schirmung verdrillt.
    Auf der Platine ist das Kabel mit einem kleinen Stecker befestigt, ich habe mich dazu entschieden, die kleine Buchse auf der Platine abzulöten und das Kabel direkt anzulöten. Hier ist für manche die Hauptschwierigkeit: Die einzelnen Adern des Kabels müssen an verschiedene Stellen auf der Platine gelötet werden, das erfortert einen kleinen Lötkolben, eine ruhige Hand und Fingerspitzengefühl. Wo anlöten? das schaut man sich da ab, wo der Stecker dran war. Auf die Polng achten: die schwarzen Drähtchen haben entweder einen roten, weißen, grünen oder garkeinen Strich an der Seite. das schwierigste ist, keine falsche Verbindung herzustellen, die Lötstellen sind keinen Millimeter voneinander entfernt! wenn beim Entfernen er Buchse Leiterbahnen abreissen, muss man sie zurückverfolgen und eben da anlöten, wo es wieder geht. Dumm dabei: man kann sehr leicht was falsches löten, gut dabei: die Lötstellen der einzelnen Drähte liegen nicht so dicht nebeneinander. Das ganze Prozedere empfehle ich aber nur zu tun, wenn man Ahnung vom (smd-) Löten hat. sonst geht da schnell was schief...
    fertig sieht es bei mir so aus:
    [​IMG]
    Naürlich muss man darauf schauen, dass man das Kabel durch die Plastikschalen zieht und dann anlötet, sonst hat man hinterher ein Problem.
    Jetzt wird getestet:
    [​IMG]
    Es geht! Hurra juchhei, und nun zusammenbauen analog zum Auseinandernehmen.

    Viel Spaß beim Reanimieren der Kult-Mäuse!
    Für Fragen stehe ich immer offen!
    Martin.

    (Hinweis: die Bilder sind bei Yahoo gehostet, wenn deren Server malwieder überlastet ist, sind die Bilder eventuell nicht zu sehen.)
     
    gloob gefällt das.

Diese Seite empfehlen