1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Printsharing zwischen OSX und OS9 klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von macmaid, 07.01.06.

  1. macmaid

    macmaid Gast

    Hallo zusammen
    dank eurer Hilfe hab ich mein kleines Netzwerk aufbauen können:
    PB OSX4 und G4 OSX9.2.2.
    Das PB geht via Airport an den Router, der G4 hängt mit Ethernetkabel am selben und können kommunizieren und ins Netz. Mein Drucker (HP Deskjet 1220c) ist mit USB am G4 verkabelt.
    Treiber für den Drucker ist auf PB auch installiert.

    Welches Protokoll muss ich angeben?
    Was wird unter "Adresse" verstanden? Die IP des G4, wo der Drucker dranhängt, des Routers (der Trintenstrahl hat doch keine eigene IP)?

    Was muss ich unter "Ort" angeben: die IP des Rechners (G4) an dem der Drucker hängt? Name ist der Drucker und am Ende wählt man den Treiber....

    Am G4 (OS9) ist PrinterSharing aktiviert und der Drucker freigegeben. Nur mit "Netzwerkdrucker" kann ich nix anfangen.

    Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank
    macmaid
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hi.

    Ja, Printersharing zwischen OS9 und OSX geht nicht.

    Weil OS9 die Freigaben von OSX nicht erkennt und OSX das Printersharing von OS9 nicht weiter unterstützt da es OS9-only ist und von nix anderem als OS9 unterstützt wird.
     
  3. macmaid

    macmaid Gast

    :( Das bedeutet, dass es so oder nicht funktioniert, egal an welchem Rechner der Drucker hängt????? Auch egal, um was für einen Drucker es sich handelt??

    -seufz-
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nein, ganz so schlimm ist es nicht.
    Einen von OS 9 freigegebenen Drucker verwenden - das geht nicht, so weit richtig.
    Aber einen von X eingerichteten Drucker mit einem OS 9 mit zu benutzen sollte schon gehen. Es ist nur so dass X seine Drucker per "Bonjour" im Netz bekannt macht, aber das kennt OS 9 noch nicht und zeigt sie deshalb nicht im Netzwerkbrowser an.
    Ausserdem muss OS 9 (wie Windows auch) so konfiguriert werden, dass es glaubt einen PostScript Drucker vor sich zu haben.
    Manuell richtig konfiguriert sollte das laufen.

    Dazu richtest du den Drucker zunächst (mit passendem Treiber, versteht sich) unter X ein.
    Hier gibt es einen kleinen Fallstrick. Denn als Name für den neu einzurichtenden Drucker wird hier üblicherweise die Modellbezeichnung vorgegeben. Aus diesem Namen wird während der Einrichtung auch der Name der Warteschlange konstruiert, und den kannst du hinterher nicht mehr ändern.
    Damit du einen Namen für die Warteschlange erhältst, der später mal möglichst problemlos von allen möglichen Clients aus zu benutzen ist, empfiehlt sich folgendes als Name für den Drucker anzugeben:

    - Nicht mehr als 8 Zeichen
    - keine Leerzeichen, Satzzeichen oder Umlaute
    - keine Ziffern am Anfang
    - möglichst nur Kleinbuchstaben.

    Am besten etwas einprägsames wie zB "laser", "ljet" oder "hp1100".
    Den Namen, der dir zum Drucker in den Menüs angezeigt wird, kannst du später nach Geschmack wieder ändern, der Name der Warteschlange aber bleibt so wie er jetzt festgelegt wird und kann später nicht mehr geändert werden.
    (Verwende dabei besser *nicht* die gängigen Standardnamen wie 'lp', 'lpr' oder 'prn', das wäre keine so gute Idee. Nimm etwas individuelleres.)

    Dann gibst du ihn frei (aktivierst das Printer Sharing und markierst ggf. den Drucker in den Systemeinstellungen/Drucken als freizugebendes Gerät.)

    Nun richtest du auf dem OS 9 Rechner mit dem Druckersymbole-Dienstprogramm (*nicht* in der Auswahl !) einen Netzwerkdrucker ein:
    Verwende den LaserWriter 8-Treiber. (falls du ihn installiert hast: AdobePS 8 geht meist auch, ist aber sehr langsam und bringt als Vorteil nur die Möglichkeit zum Posterdruck. Vergiss ihn....)

    Du wählst "TCP/IP Drucker" und gelangst zum Dialog, wo du die Daten des Druckers angeben musst. Hier wählst du folgendes:
    Unter "PPD-Datei" belässt du die Einstellung auf "Allgemein". Es sei denn, dein Drucker ist ein PostScript-fähiges Modell, dann wählst du hier gleich die passende Einstellungsdatei. Ansonsten wird "Allgemein" fast immer brauchbare Resultate liefern.

    Unter "TCP/IP Drucker" klickst du 'ändern' und gibst an:
    a) Die IP-Nummer des Rechners, an dem dein Drucker hängt.
    (Falls du in einem 'richtigen' Netzwerk mit einem DNS-Server bist, darf das auch ein Hostname sein. Ansonsten muss es die *Nummer* sein.)
    Diese Nummer findest du auf deinem X-System unter "Systemeinstellungen -> Netzwerk -> Ethernet -> TCP-IP -> IP-Adresse"
    Ein Klick auf 'überprüfen' sollte jetzt bereits erfolgreich sein und augenblicklich den Host finden, sonst stimmt mit deinen Netzwerkeinstellungen bzw -verbindungen etwas grundsätzliches nicht.

    b) Unter 'Warteliste' gibst du den Namen der Warteschlange an, exakt so wie er vom X-System generiert wurde. Du findest ihn dort bei Bedarf unter "Druckerdienstprogramm -> Druckerliste -> verwendeter Drucker -> Informationen" angezeigt.
    Den Drucker dann (als Desktop-Drucker, bevorzugt auf den Schreibtisch) unter beliebigem Namen gesichert und das hemmungslose Drucken sollte losgehen können.

    (Vorsichtshalber solltest du beim Druck der ersten Probeseiten nur wenig Papier in die Kassette einlegen. Wenn etwas mal nicht klappt, weisst du wieso...)
     
  5. macmaid

    macmaid Gast

    Whow – Ich danke für die ausführliche Antwort und werde es morgen testen!

    Doch noch eine Frage:
    Hat jemand über das "LINDY USB Share 4 Rechner/1 Device, für PC und/oder Mac" etwas gehört, bzw. kann etwas über den Einsatz sagen?
    Ließe sich mit diesem Hub/Switcher mein Problem auch lösen, also den Switcher irgendwie dazwischen packen und so getrennt mal von OSX, mal von OS9 drucken?
    Wenn ja, wo müsste der Switcher eigentlich angeschlossen werden?

    Zur Info: http://www.lindy.com/de/productfolder/03/32/32873/index.php

    Danke
    macmaid
     

Diese Seite empfehlen