1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PowerMac G4, startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von marooc, 12.01.07.

  1. marooc

    marooc Golden Delicious

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    7
    Was tun, wenn beim Drücken des Einschaltknopfes, dieser nur kurz aufleuchtet, der Mac aber weder die Lüfter, Festplatten oder sonst was startet?

    Kabel und Steckdose wurden bereits ausgewechselt...

    Tips werden dankend angenommen
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann ist vermutlich das Netzteil verstorben.
    Gruß Pepi
     
  3. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    oder das logicboard, oder die prozessoren. ... mit glück nur das netzteil.
    drück dir die daumen.
     
  4. Piddy

    Piddy Gast

    Mit etwas Glück ist auch nur der Einschalttaster defekt. Mein G4/400 hat sich immer wieder kurz nach dem Ausschalten selbstständig wieder eingeschalten bis ich so einen externen Einschalttaster an die Tastatur geschalten hab! Viel Glück;)
     
  5. am.syn

    am.syn Gast

    Du solltes mal einen CUDA-Reset machen der kann dir evtl.weiterhelfen.
    greetz...am
     
  6. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Ich denke das Netzteil, du kannst ein ganz normales Norm-Netzteil beim PC-Fritzen kaufen und es einsetzen!
     
  7. marooc

    marooc Golden Delicious

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    7
    Phuuu, da hat doch einer noch einmal Glück gehabt!

    Nach gründlicher Sucher auf der Hauptplatine konnte ich den Hardware-Reset-Knopf finden (nein, er war überhaupt nicht in der Nähe der Stützbatterie ;) ) und nachdem ich alles wieder korrekt eingebaut hatte (anscheinend kommt es beim IDE-Bus darauf an, an welcher Stelle man die Festplatten eines Level-0-RAIDs anhängt - nochmals was gelernt) startete der Mac ohne zu knurren wieder auf. Einzig die Uhrzeit war verstellt.

    Jetzt gerade wird ein startfähiges Backup auf meinen 0,5-Terra-Klumpen erstellt und ich hoffe, ich werde es nie brauchen!

    Danke für eure Hilfe
     

Diese Seite empfehlen