1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PowerMac G3 RAM Update paarweise?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von philo, 14.09.06.

  1. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    Hallo,

    muss ich beim G3 PowerMac RAM update darauf achten, dass die Speicherriegel nur paarweise eingebaut werden können oder ist das beliebig bestückbar?

    Danke und Gruss
    philo
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    den alten Kraxen ist das völlig blunzen, ob sie ihren RAM paarweise kriegen oder nicht. Du solltest unterschiedliche Module aber idealerweise in absteigender Reihenfolge in die Slots stecken. System Profiler hilft

    Gruß Stefan
     
  3. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    beim G3 ist das wirklich egeal, der hat doch auch nur 3 Steckplätze (welchen hast Du denn?)

    Es gab Machinen (und gibt sie mit den MacPro jetzt wieder) z.B. 7300/8600/9600 , da gabs wirklich Performance, wenn man paarweise gesteckt hat.

    Aber wenn Dein G3 nur 3x PC100/133 hat, ists wirklich egal.
    Idealerweise sind natürlich 3x 256MB ;)
     
  4. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    hallo,

    danke. habe ihn noch nicht. ist aber glaube ich der G3 mit 300 Mhz.

    will ihn mir als kleinen Server hinstellen.wenn er irgendwo im internet steht, kann ich mich dann eigentlich per VPN verbinden und sagen wir iTunes zwischen beiden Rechner sharen? das wäre doch nett ;)

    gruss
    philo
     
  5. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Natürlich, dazu muss allerdings entweder Dein Router einen VPN Server besitzen, oder, wenn Du OS X Server auf dem G3 laufen lässt, musst Du die VPB Ports zu dem gerät tunneln.
    Natürlich die Portfreigabe an Deinem Router nicht vergessen, sonst bleibst Du hängen.

    Aber mein G3/300 steht auch im lokalen LAN, hinter einem Draytek NAT Router und ist per Dyndns aus dem Internet für VPN, ftp, ... erreichbar (so wies sein soll)

    Wenn Du da Probleme haben solltest, nimm einfach mal Kontakt auf, hier gibts schliesslich eine Menge Leute, die schon so ziemlich alles gelöst haben.
     
  6. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    hallo,

    danke für die antwort. Heisst das, du hast OS X server auf deinem G3/300?

    Und der Router muss ein besonderer sein mit VPN Server? oder muss der einfach nur irgendwie VPN unterstützen? Ich dachte das geht so. Auf dem G3 irgendwie einstellen, dass er

    1. VPN Verbindungen akzeptiert
    2. Im Router Port auf G3 weiterleiten
    3. Router DynDNS beibringen
    4. andere Rechner im Netz verbindet sich mit G3 über dyndns Domain

    Sehe ich das falsch?

    was hast du eigentlich noch für Services drauf?

    Ich dachte an: FTP, WebDAV, WWW (Plone), iTunes via VPN.

    für die Fernwartung noch ein VNC, falls es über ssh nicht geht.

    gruss
    philo
     
  7. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Richtig,
    ich hab mich XPost facto OS X Server 10.4.x auf dem G3/300 laufen.
    Am Router habe ich die VPN Ports auf den G3 geschickt (neben anderen auch) und lass mich so bei VPN vom Rechner authentifizieren, da mein aktueller Router keinen VPN Server intern besitzt.
    Vorher hatte ich nen Draytek 2500, da lief VPN im Router, allerdings hat der an meiner DSL Leitung mit dem integrierten Modem nicht so das Optimum herausgeholt.
    Der Dyndns Client läuft im Router, und neben VPN bearbeitet der G3 noch:
    im LAN:
    afp, mail, dns, windows
    und im WAN noch zusätzlich:
    ftp, http, vpn
    Ich bin am überlegen, ob ich ihm auch den Router mit PPPoE, NAT und so beibringen soll, allerdings macht mein alter Vigor2000 die Sache ganz gut, da seh ich keinen Bedarf zu wechseln.
    Die Fernwartung mach ich über AppleRemoteDesktop oder Timbuktu.

    Ausgebaut ist der G3 mit 768MB RAM (ansonsten macht auch X kein Spass), einer 100er IDE Platte, 2x 4.3 SCSI, 10MBit Ethernet on board (im Moment tot) und einer PCI 10/100MBit.
    Der Rechner läuft 24/7, und das eigentlich schon seit 1.5 Jahren. Ich bin recht froh damit :)

    Manchmal denke ich daran, mir bei eBay nen G4 2x500MHz zu steigern o_O , aber dann denke ich, wiso? Der G3 tut, und mehr wie 80% Last hab` ich auch noch nciht hinbekommen.
     

Diese Seite empfehlen