1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Powerbook Strahlung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von MacBeginner, 03.12.05.

  1. Hallo!

    Seit etwa einer Woche habe ich ein Powerbook und bin auch sehr angetan davon was das Arbeiten betrifft usw.
    Allerdings habe ich irgendwie immer das Gefühl "verstrahlt" zu werden, wenn ich das Ding auf meinem Schoß habe oder auch einfach längere Zeit davor sitze. Dieses Gefühl drückt sich bei mir hauptsächlich durch leichte Kopfschmerzen aus und nach dem Arbeiten fühl ich mich dann auch so, als wäre mir "Energie" verloren gegangen.
    Das klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber ich habe einfach mal versucht zu schildern, wie sich das bei mir so auswirkt.
    Bin ich der einzige, dem das so geht oder haben andere auch schon solche oder ähnlichen Erfahrungen gemacht?
    Das Powerbook ist eines der jetzt neusten Generation mit einem 15" Display.

    Danke für eure Antworten!

    Chris
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    ich habe auch schon da neue.... vorher hatte ich das alte.... ich arbeite knapp 9-10 Stunden am Tag vor CRT Bildschirmen...meistens danach gehe ich noch zu hause online und spiele z.B. noch 3-4 Stunden... also 11-14 Stunden vor Bildschirmen.... Ich bekomme keine Kopfschmerzen....

    aber vielleicht ist das unterschiedlich.
     
  3. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    viel energie verloren geht da nicht.
    das pb hat nur n 60w netzteil.
    is ja nit viel, im vergleich zu was ein schmelzofen in nem glaswerk braucht.

    aber das mit den kopfschmerzen ist denk ich wirklich unterschiedlich von person zu person.
    ich komme auch locker auf 10-12h am tag
    hab davon aber nie kopfschmerzen
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Der Vorteil eines TFT ist ja gerade, dass KEINE Röntgenstrahlung abgegeben wird. Anders sieht es bei Röhrenmonitoren aus.

    Alternativ kannst du ja mal die Funkkomponenten deaktivieren (Bluetooth und Airport). Vielleicht reagierst du ja darauf empfindlich, wobei das auch noch nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

    Carsten
     
  5. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    Todesstrahlen ohne Gnade! :-D
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Also wenn ich das Book auf dem Schoss hätte, hätte ich das gleiche Problem. Vor allem hätte ich Angst um meine Lustwurzel. Ich glaube der Hund liegt dort begraben, daß die hochtaktigen Bauteile irgendwie eine Strahlung verursachen.
     
  7. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Also, das Ding sendet fast nur Infrarotstrahlung (Waerme) aus, wie eine Heizung. Dass da irgendwelche hochfrequente Strahlung irgendwas in deinem Koerper verursacht ist auszuschließen, da wird eine lachhaft niedrige Leistung ausgesannt.
    Vielleicht solltest du die Haltung waehrend der Arbeit aendern. Auf den Beinen platziert musst du immer runter schauen, das hoert sich hundert Mal eher nach der Ursache der Kopfschmerzen an!

    @ nomos
    Die Roentgenstrahlung bei Roehrenmonitoren ist grade mal messbar!! Die Energie ist zu gering um irgendwas verursachen zu koennen. Monitore juenger als 15 Jahre sind so gut in der Abschirmung, dass da nix von zu befuerchten ist! Hab sowas mal selber gemessen, nix besseres zu tun gehabt *g*.
     
  8. slartibartfast

    slartibartfast Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    323
    Hallo!

    noch mal zum "Powerbook als Todesstrahler":
    Aufm Schoß würd ich nit damit arbeiten, alleine die Wärme ist (wie schon gesagt) ziemlich ungesund (s. auch hier bei Onkel Heinz)! Was mann dann auch beachten sollte, sind CD-Laufwerke, die sind auch nit ganz ungefährlich.
    An sonsten kann man sich auch sehr verrückt machen mit dem "Strahlungszeug". Die Hauptstrahlungsquellen sind meines Wissens eigentlich das Netzteil (ist ja sowiso recht weit weg, oder?) und WLAN. Ich verzichte bei mir auf letzteres, hab' halt einmal im ganzen Haus "Strippen gezogen". Mit dem "Kabelnetz" bin ich dann sogar schneller. Das mit dem WLAN sollte mann nicht unterschätzen. Mein ehemaliger Physiklehrer, der sich damit etwas eingehender auseinandergesetzt hatte, meinte immer, Kabelverlegen sei in jedem Fall gesünder, als WLAN. Er hatte es jedenfalls auf seinem Powerbook das immer deaktiviert und zu Hause einfach Netzwerkkabel verlegt. Genauso wie ich also, nur mit dem Unterschied, dass ich 'n iBook hab' ;)
    Eine noch größere Strahlungsquelle im "Hausgebrauch" ist zweifellos das Handy. (Glücklicherweise kann ich darauf - noch - verzichten...)
    Ganz schlimm sind auch dieses Funk-Festnetz-Telefone, die senden die ganze Zeit gepulste Strahlung aus.

    Aber man sollte sich wie gesagt nicht zu sehr verrückt machen. Dass man von der Benutzung eines Laptops durch die Strahlung geschädigt wird, ist kaum anzunehmen. Wir sind ja die ganze Zeit von fast ebenso so starken Feldern umgeben. (Radio, Handymasten in der Umgebung, in Kaufhäusern usw.)
    Da wiegt die Belastung für die Augen (v.a. bei den 12-Zöllern) und eine unergonomische Arbeitshaltung viel schwerer!

    Viele Grüße
    slartibartfast
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es liegt wohl an der ungeeigneten Körperhaltung: Mit krummen Buckel auf den Knien tippen, das kann ja nicht gutgehen. Und wenn Du zu lange auf etwas mit gleicher Entfernung schaust, dann sind Kopfschmerzen normal. Ab und zu aus dem Fenster sehen.
     
  10. slartibartfast

    slartibartfast Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    323
    stimmt! "TimeOut" hilft da sehr ;)
     
  11. Hallo nochmal!

    Erstmal danke für eure Antworten. Ich hatte auch ähnliche Probleme, wenn ich vor dem Ding am Schreibtisch gesessen habe. W-Lan und Bluetooth hab ich auch deaktiviert. Nachdenklich macht mich allerdings doch, dass doch immer wieder geschrieben wird, dass Notebooks einen ungesunden Mix aus elektromagnetischer und anderen Strahlungsarten aussenden. Naja. Auf dem Schoß werde ichs einfach nicht benutzen und sonst vielleicht öfters mal (weils ja auch ergonomischer ist) mit einer externen Tastatur arbeiten.

    Chris
     
  12. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.750
    Ein Freund von mir (Physiker der SOHO mit entwickelt hat-übrigens auch Mac-User) hat mal die Strahlung und Teilchen gemessen, die aus dem Weltraum auf die Erde in 1 m Höhe auf uns trifft. Unter dem Aspekt, ist die Strahlung, die dein Powerbook ausstrahlt komplett zu vernachlässigen.

    Gruß Schomo
     
  13. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Boa das finde ich ja mal Klasse das der Physiker das einfach mal so misst...

    Wie ist das denn mit einer Microwelle? Die hat mehr Strahlung oder?
    Kann die dann das PowerBook verwirren wenn man das PowerBook auf die Microwelle stellt? Nur mal so angenommen... ;)

    Gruß Rasmus
     
  14. macbiber

    macbiber Gast

  15. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Tja bei so Ergebnissen kann man sich ja nur freuen...
    Da sieht man wieder das Apple nicht nur sehr schönes Design sondern auch hohe Sicherheit hat...
    Gruß Rasmus
     
  16. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.750
    Die Messungen hat er für das Max-Plankh Institut gemacht.

    Stell dein Powerbook doch mal in die Microwelle und schau was passiert ;)

    Gruß Schomo
     
  17. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Nee, das ist mir zu gefährlich...
    Ich will ja meine Daten noch haben...

    Gruß Rasmus

    Aber wenn sich hier ein Freiwilliger finden würde der sein PowerBook/iBook auf die Microwelle stellt... :p
     
  18. markus1301

    markus1301 Normande

    Dabei seit:
    27.01.05
    Beiträge:
    571
    Sag mal hast du noch ne Freundin? Meine würde mich steinigen....

    Gruss Markus
     
  19. chekov

    chekov Jerseymac

    Dabei seit:
    30.08.04
    Beiträge:
    448
    Ich würde auch wie oben schon mal erwähnt lieber mal das Handy aus der Hosentasche nehmen ;)
     
  20. Hi!

    Ich finds toll, dass sich hier so viele Leute zu der Strahlungssache äußern und ich muss sagen, dass ich froh bin, dass so viele gar keine Schlechten Erfahrungen gemacht haben. Mit dem Vergleich der Strahlung aus dem All und der Strahlung eines Computers klingt zwar zunächst mal toll, allerdings hinkt der doch in sofern, dass der Mensch schon immer mit diesen "All-Strahlen" ausgesetzt war und sich im Laufe der Evolution darauf einstellen konnte. Sozusagen entstand ja der Mensch unter dieser Strahlung. Die "Technologiestrahlung" die von Radios, Satellit-TV, Digital-TV, Schnurlostelefonen, Handys, GPRS, UMTS, Mikrowellen, Computern, Bildschirmröhren, W-Lan, Bluetooth, oder auch Röhrenbildschirmen ausgehen, die gibt es erst eine sehr sehr kurze Zeit, sodass sich unser Organismus wohl kaum an diese anpassen konnte, falls er von der Strahlung beeinträchtigt werden sollte. Gerade in den letzten 10 Jahren gab es ja diesen "Strahlenboom" und niemand weiß, was sie wirklich für Auswirkungen haben...
     

Diese Seite empfehlen