1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PowerBook Alptraum? ein Erlebnisbericht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von elkhard, 20.08.05.

  1. elkhard

    elkhard Fuji

    Dabei seit:
    22.09.04
    Beiträge:
    38
    Im August 2004 beim Händler ein 17" PB 1,5GHz + 1GB RAM gekauft, 10.3.4
    vorher 2 1/2 Jahre ein iBook G3 600 benutzt ( als ersten Computer überhaupt ), mit wenig Problemen,
    + iMac G4 800 wenig benutzt und wenige Probleme.

    nach einem 1/2 Jahr wird das PB immer unzuverlässiger bei
    Netzeinwahl über Modem immer mehrere Versuche nötig bis zum Neustart, dann ging es.
    FireWire Verbindung zu externer Festplatte, Strandball bis zum Stecker ziehen, oder Neustart, dann ging es.
    Ethernet Verbindung zum iMac, klick auf verbinden = Strandball, Stecker ziehen s.o.

    Wechselnder Schreibtischhintergrund wechselt unvollständig, Rechner steht
    PMU PRAM und Cronjobs nötig dann läuft er wieder.
    Rechner geht beim Zuklappen einige Male nicht in den Ruhezustand.
    Rechner "flackert" manchmal beim Aufklappen = an aus an aus und bleibt dann an

    Im Juni geht es richtig los

    Keynoteprojekt offen, beim Starten der Vorführung erscheint der Strandball,
    Keynote lässt sich nicht beenden, andere Programme gehen noch.
    Rechner ausgeschaltet, eingeschaltet Startdauer bestimmt 15 Min.

    Erneut versucht beim Keynoteprojekt die Vorführung zu starten, wieder erscheint
    der Strandball, sonst wie oben.

    Rechner ausgeschaltet.

    Am nächsten Tag (Montag) den Rechner gestartet,
    überraschend erscheint erstmals die Passwortabfrage,
    richtiges Passwort eingegeben, wird aber nicht angenommen.
    Anm: ab jetzt immer viele Versuche.
    Installations DVD eingelegt Passwort geändert, Änderung wird nicht angenommen
    Festplattendienstprogramm sagt alles OK

    Apple angerufen ( Anm. sehr freundlich und hilfsbereit, 2 Mitarbeiter beteiligt)
    vieles probiert, PMU PRAM VRAM >Console und mehr, in Bereichen bewegt in denen
    ich mich nie bewegen wollte. Nach 2 Stunden keine Lösung gefunden.

    Rechner über iMac im Targetmodus gestartet
    PB Festplatte erscheint, Programme zugänglich, lassen sich kopieren
    3 Benutzter eingerichtet, Zwei für Spass mit wenig Daten sind zugänglich und Daten lassen sich kopieren,
    mein Hauptbenutzer wird nur mit Namen aber ohne Icon angezeigt,
    Users >Information aufgerufen, ca.40GB müssten angezeigt werden, es werden aber nur ca. 300MB entsprechend den 2 anderen Benutzern angezeigt.

    Wieder Apple angerufen, wieder freundlich und hilfsbereit, wieder 2 Mitarbeiter.
    noch vieles probiert aber nach weiteren 2 Stunden, jetzt Montagabend, sagt jetzt das Fetsplattendienstprogramm in Rot , die Festplatte ist defekt.

    Apple entscheidet den Rechner abzuholen,
    Mittwoch kommt der leere Karton, wird am gleichen Tag abgeholt, UPS,
    Montags ist er wieder zurück.

    Hdd, Flex, mlb, Thermal pads, Clamshell und Optical drive flex erneuert,
    nicht alles kenne ich.
    Rechner schön sauber gemacht, Displaycharnier justiert, perfekt.
    Der 1GB Riegel ist ausgebaut als Drittanbieterkomponente solle er für den Fehler
    verantwortlich sein. (Anm.: Riegel wurde vorher erkannt und hat auch funktioniert )

    Panther 10,3.4 ist vorinstalliert, mache die Updates auf 10.3.7
    installiere und teste die Fremdprogramme, kopiere einen Ordner mit 8GB,
    beim zweiten Ordner mit 28GB bleibt der Rechner stehen.
    Mit ungutem Gefühl ausgeschaltet.

    Rechner gestartet, der graue Bildschirm mit Applelogo erscheint, das war's.
    PMU PRAM versucht, ohne Erfolg.

    Späten Nachmittag Apple angerufen, wieder freundlich, hilfsbereit, wieder 2 Mitarbeiter beteiligt,
    man entschuldigt sich für die Probleme mit meinem Rechner.
    Wieder zwei Stunden vieles probiert, ähnliches wie oben und noch mehr, aber ohne Ergebnis.


    Apple entscheidet den Rechner abzuholen,
    Mittwoch kommt der leere Karton, wird am gleichen Tag abgeholt UPS,
    Freitags ist er wieder zurück. Für GB hin und retour keine schlechte Leistung !

    Jetzt nur Hdd, = die Festplatte erneuert

    Panther 10,3.4 ist vorinstalliert, mache die Updates auf 10.3.7
    installiere die Fremdprogramme, kopiere in kleinen Dosen meine Dateien
    jetzt geht's.
    Geblieben sind die Verbindungsprobleme mit Modem, FireWire zur externen Festplatte,
    Ethernet zum iMac.

    Hatte als PB Ersatz mein altes iBook G3/600 10.3.7 aus dem Vorruhestand geholt,
    unter gleichen Bedingungen gab es keine Probleme, weder mit Modem-, FireWire- oder Ethernetverbindungen. Machte richtig Spass.

    Da jetzt die Datensicherung mit anderen Augen gesehen wird,
    habe tagelang mit iBook und iMac CD's gebrannt,
    und dann mit dem PB DVD's,
    entscheide ich mich mir noch eine mobile Festplatte zuzulegen.

    Erzähle meinem Händler von meinen PB Problemen, er bietet mir an
    ( Garantieerweiterung ! AppleGarantie erlischt in meinem Urlaub )
    das PB zu testen bzw durchzusehen und den noch ausgebauten Riegel zu testen und wieder einzubauen. Gebe das PB vor meinem Urlaub ab und hole es nach dem Urlaub fertig ab.

    Defektes Mainboard wurde ersetzt. Angegebener Fehler: Powerbook fror beim Systemstart mit Displayfehler ein !

    Der Festplattenbestand ist erhalten, muss nur einige Programme frei schalten.

    Fehler bei der Modem- und FireWireverbindung tritt nicht mehr auf,
    beim Aufklappen flackert es auch nicht mehr.

    Aber,
    am andern Tag beim Einlesen von CF Karten über den PC Slot wird der Rechner so warm, dass der Lüfter anspringt, kannte ich so nicht

    am nächsten Tag bleibt der Rechner beim Öffnen eines zweiten Keynoteprojekts stehen.
    Mir wird unwohl.
    Rechner ausgemacht erneut gestartet, alles OK
    Keynoteprojekt geöffnet, ca 240 (258MB) Bilder importiert, dauert etwas aber geht.
    Anm: Benutzte Keynote wegen der mehr Möglichkeiten als Diashow.

    am gleichen Tag:
    Mein iBook verabschiedet sich, zugeklappt, aufgeklappt Schreibtisch da, aber Rechner steht.
    Ausgeschaltet, beim Starten erscheint ein grauer Bildschirm mit kleinem Fenster und einem
    kleinen Fragezeichen, so sieht es wohl unter OS9 aus,
    Hardwaretest CD gestartet, es soll alles in Ordnung sein, auch die Festplatte.
    Von der Installations CD gestartet, Festplatten Dienstprogramm findet keine Festplatte,
    bei der versuchten Neuinstallation wird auch keine Festplatte gefunden.
    Targetmodus funktioniert nicht, aber man lernt ja, hatte gerade meine Daten gesichert.

    zurück zum PBook
    am nächsten Tag, Keynoteprojekt offen, Rechner zugeklappt in anderen Raum getragen,
    aufgeklappt, kein Bild.
    Rechner startet erst beim zweiten Versuch.
    Keynote zur Vorsicht neuinstalliert.

    am nächsten Tag, Scanner gestartet, Dias werden eingelesen, scannen gestartet und anderen Dingen zugewandt, komme zurück und der Rechner steht.
    Weitere Versuche, der Rechner steht immer eher, selbst der Bildschirmschoner steht schon.

    Scannversuche beendet, Rechner zugeklappt, geht nicht in den Ruhezustand, Apfel bleibt hell und LED aus, Lüfter läuft, Rechner aufgeklappt und kein Bild aber der Lüfter geht aus.
    PMU + PRAM das übliche.
    Rechner zugeklappt, geht in den Ruhezustand, aufgeklappt kein Bild, startet erst mit dem dritten Versuch.

    Keynote gestartet, 20 Bilder importiert, Rechner steht

    Jetzt erstmals ab uns an tote Pixel.

    Erneut gestartet, LED blinkt Rechner macht tut, dann erst das normale Startsignal.
    Habe den Eindruck, dass der Rechner sehr schnell startet ca. 70sec. , blaues Fenster nur kurz,
    Fortschrittsbalken nur Willkommen, Netzwerkdienste werden ..... schon ist der Schreibtisch da.
    Kann es nicht vergleichen, da mein iBook s.o.

    Bei weiteren Keynoteversuchen ist die Tendenz, dass ich immer weniger Bilder auf einmal importieren kann, Prozessorauslastung bei 100% ist der kritische Bereich, einmal erscheint die Meldung " Sie müssen Ihren Computer neu starten"

    zZ. sieht es so aus, dass ich in Keynote 1 bis 2 Bilder importieren kann, dann steht der Rechner.
    Weniger prozessorlastiges Arbeiten wie Mail,Internet,Text, selbst Photoshop etc ist meistens noch möglich.

    Habe nun meinen Händler angerufen, er hat ein neues Mainboard bestellt, soll nächste Woche
    eingebaut werden.

    Werde berichten ob die Probleme dann behoben sind und ich die nicht ganz ernst gemeinten Switchgedanken zu Aldi aus meinem Hinterkopf verdrängen kann. Werde dann auch meinen Händler namentlich loben.

    Als letzten Versuch den Speicherriegel ausgebaut, keine Besserung, also wieder eingebaut, wird erkannt.

    Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und hat einen Tipp.

    Grüße

    Elkhard

    PS: So viel wie jetzt habe ich schon jahrelang nicht mehr geschrieben, überseht bitte die manchmal laienhaften Beschreibungen, aber ich wollte mit dem Rechner nur arbeiten und nicht in dessen Eingeweiden herumwühlen.
     
  2. BASStard

    BASStard Braeburn

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    43
    wow, scheint solche Probleme bleiben in der mac-Gemeinde unkommentiert.
    jedenfalls hoffe ich,dass ich NIE solche Probleme haben werde. Würde mich wahrscheinlcih dann in Panik und Verzweiflung von der nächstbesten Brücke stürzen. an deiner Stelle hätte ich so Rabaz gemacht. mein PB läuft ja ganz ordentlich, und ich hoffe, es wird dies auch weiterhin tun, sobald ich den zusätzlichen Arbeitsspeicher eingebaut habe.

    aber muss nochmal sagen, du scheinst bei dieser ganzen Sache verhältnismäßig ruhig geblieben zu sein.ich hätte das Ding erst garnimmer reparieren lassen und mir von apple ein neues geben lassen. -klar, machen die nicht, aber es gibt immer Wege und Mittel....

    ich hoffe jedenfalls, dass deine mac-Flotte jetzt wieder läuft und das sowhol das Flagschiff (PB), als auf der Zerstörer (iBook) wieder nbestens laufen.
     
  3. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Du armer geplagter...

    Wenn der Rechner wirklich einfriert (also Mauszeiger unbeweglich), dann ist das gut und gerne ein Problem mit dem Prozessorcache. Du hast aber nicht mal spaßeshalber Drittanbietersoftware, mit dem man den G4 Cache manipulieren kann, installiert? (Powerlogix CPU Dircetor o.ä.)

    Solche Problem sind echt zum K*tzen. Hast Du partitioniert, d.h., kannst Du ein neues System parallel einrichten? Nur, um rauszufinden, ob irgendeine zusätzliche Software, die Du auf der 'sauberen' Installation dann eben nicht hast, zu diesen Probs führt.

    Sorry, aber mehr kann ich auch nicht dazu sagen.

    Gruß,

    .commander
     
  4. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Also mal ehrlich: Wer soll denn das alles lesen? Bzw. was willst du da noch kommentieren? :p
    Ich glaube am einfachsten ist es, abzuwarten und zu hoffen, dass der Tausch des Mainboards hilft.
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ich habs mit wachsendem Grauen alles gelesen.... glaube auch an einem HW-Fehler, wenn keine KernelExtensions von anderen Applikationen in Frage kommen - aber soviel defekte HW auf einmal, davon hab ich noch nie gehört, ist ja zum gruseln.

    Gruß

    .commander
     
  6. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Kann aber vorkommen. Leider ist auch in der Apfel-Gemeinde niemand unfehlbar. Vielleicht hat ja der Service-Mitarbeiter, der das letzte Mainboard ausgetauscht hat, gerade ein defektes erwischt. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. :)

    Wünsche elkhard jedenfalls, dass alles gut geht. Und vor allem bald vorbei ist.
     
  7. Jessiblue

    Jessiblue Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.04.05
    Beiträge:
    145
    Moin allerseits!

    WOOOOOW!!! Das is echt heftig! Zum glück habe ich diesen Thread ned gelesen bevor ich mir mein notebook gekauft habe! :) uiuiuiuiuiuiuiui ... hatte ohnehin schon mords den bammel, da ich frisch geswitcht bin und mich praktisch überhaupt nich unter apple auskenne!!! :(( ... bei einem pc hätt ich selbst hand anlegen können aber bei meinen kenntnissen von MacOS X .... woooow... bist echt ruhig geblieben, ich glaube ich hätte das ding zurückgegeben und mir wieder einen pc geholt!!!! :) Sorry an die gemeinde, aber so was schreckt natürlich switcher schon heftig ab! Wie gesagt, mein kleiner läuft und läuft und läuft! Würd zwar gern mal unter die haube sehen, damit ich ihn besser
    verstehe, aber momentan bin ich wirklich zufrieden das alles läuft wie geschmiert! :-D

    Grüsse Jessi

    P.S.: ich hoffe das elkhardt sein problem diesesmal behoben bekommt! Auch ich tippe mal auf einen lausigen chipdefekt der dir diese großen kopfschmerzen bereitet!!!!
     
  8. morten

    morten Gast

    Der wievielte Reperaturversuch ist das denn jetzt? Ich hatte mal ein recht ähnliches Problem (1. WhiteSpots, 2. Mainboard, 3. Mainboard, 4. Bluetooth). Auf Punkt 4 habe ich mich nicht mehr eingelassen, sondern ein Ersatzgerät gefordert.

    Das habe ich dann auch bekommen. Kann deinen Ärger nachvollziehen, sowas nervt. Einzig positiv an meiner Geschichte: Ich hab ein besseres, aktuelleres PB bekommen :p
     
  9. elkhard

    elkhard Fuji

    Dabei seit:
    22.09.04
    Beiträge:
    38
    so, wollte mich noch einmal kurz melden,
    erst einmal vielen Dank für Eure Kommentare und Eure Anteilnahme und guten Wünsche

    zu BASStard + morten, die 1 jährige Apple Garantie lief zu einem für mich ungünstigen Zeitpunkt ab, Urlaub,
    bin mir auch nicht sicher ob sie der 1/2 jährigen gesetzl. Garantie in vollem Umfang entspricht, Wandlung etc..
    Zudem war ich der Meinung die bekommen das schon hin.Optimist ?!

    zu Commander, habe nicht am System manipuliert, kann ich gar nicht, hoffentlich ?!


    zu Jessiblue, wollte keine Switcher abschrecken, denn wenn es ja läuft, läuft es toll,
    hatte ja auch 3 1/2 Jahre nur ganz kleine Probleme, wenn ich da die ewig schimpfenden PC User im Freundes-
    kreis sehe, die auch kaum etwas zuwege bringen, was mich immer wieder überrascht ,
    fühle ich mich eigentlich sehr wohl bei Apple,
    und wenn es erst mal wieder läuft..........

    heute bringe ich das PB zu Reparatur, morgen soll es fertig sein .

    gestern hatte ich noch einen Kernel Panic ? , der Schreibtisch füllte sich mit Text..
    heute morgen startete es erst nach 2x PMU und drei Versuchen.
    blieb auch heute schon im aufgeklappten Zustand stehen.

    mein Verdacht:
    Prozessor wenn er volle Leistung bringen muß,
    in und aus dem Ruhezustand,
    Startprobleme nach dem Ausschalten,
    evtl. zusätzlich doch der Speicherriegel, ( Ausbau brachte aber keine Besserung )
    wird zwar erkannt im SystemProfiler und MenuMeters , aber vielleicht nicht benutzt,?
    benutzt 200 -300MB , 1200 - 1300 frei, früher waren ganz schnell 800 - 1100 MB benutzt. LogicBoard ?, gab da einen Leserbrief in der MW ?



    Grüße

    Elkhard
     
  10. Ein erschreckender Bericht. Na, ich hoffe mal, dass nach der aktuellen Reparatur endlich die gewünschte Besserung eintritt. Wie ist das denn eigentlich beim PB, wenn das Mainboard gewechselt wird? Wird damit auch der Prozessor gewechselt? Oder ist der nur aufgesteckt? Denn sonst könnte es ja sein, dass der Prozessor kaputt ist. Das würde bedeuten, dass ein Mainboardwechsel nix bringt (da ja schon mal gewechselt wurde und erfolglos war).
     
  11. Warp-x

    Warp-x Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.09.05
    Beiträge:
    555
    *push*

    Habe nun alles mit Schrecken gelesen - aber gibt es nun endlich ein Happy End?


    Good Luck,

    :WX:
     

Diese Seite empfehlen