1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Postscript oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Murphy, 27.06.06.

  1. Murphy

    Murphy Jonathan

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    83
    Ich möchte mir einen Farblaser kaufen und meine Auswahl konzentriert sich derzeit auf den Samsung CLP-510 bzw. den CLP-550, weil die beiden mit einer integrierten Duplexeinheit ausgestattet sind. Der 510 kommt mit einer herstellereigenen Druckersprache daher, der 550 kann zusätzlich PCL6 und PS3.

    Nun weiss ich aus alten Tagen, dass Postscript im Drucker wichtig war, um das Gerät plattformunabhängig einsetzen zu können. Aber Samsung packt auch für den einfacheren Drucker die notwendigen Treiber für Mac OS X (und Linux) in den Karton - wozu brauche ich also noch die immherhin 150 Euro teure (in etwa die Preisdifferenz) PS3-Unterstützung?
     
  2. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Soweit ich weiss ist doch der Vorteil von Postscript, dass man am Bildschirm genau das sieht, was dann schliesslich auch ausgedruckt wird. Computer und Drucker verstehen also sozusagen dieselbe Sprache.
     
  3. Vogtlander

    Vogtlander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    102
    sehe ich ähnlich wie kauan. Im PS Datenstrom wird viel mehr Information mitgeliefert als allein bei PCL. Von der Samsung Sprache SPL-C ganz zu schweigen. Die Entscheidung liegt aber im Anwendungsbereich, "bunt drucken" kannst Du auch ohne PS.
     
  4. Murphy

    Murphy Jonathan

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    83
    Hmmm... und was bedeutet das für einen Anwender, der in der Regel "normale" Dokumente und vielleicht gelegentlich (!) mal das eine oder andere Foto ausdrucken will? Habe ich da einen Qualitätsgewinnn, wenn ich statt SPL-C mit Postscript arbeite?

    [Druckeinsatz: normales "Home Office", kein DTP.]

    [Edit: Fotos hole ich im Fotolabor, wenn ich sie denn mal aus dem Laser ausdrucke, ist mein Qualitätsanspruch also ein viel geringerer - man soll das Motiv halt halbwegs erkennen *g*]
     
  5. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Auch wenn bei einem GDI-Drucker Mac- und Linux-Treiber beiliegen, bedeutet das noch lange nicht, daß alles reibungslos und so druckt, wie es soll. Mit PostScript bist du halt richtig plattformunabhängig... die PPDs gehen auf jedem System und der Druck kommt überall gleich raus (mal abgesehen vom systemabhängigen Farbmanagement).

    Und wer weiß, ob Fehler im Mac-Treiber ausgebessert werden und es auch später noch Treiber gibt, die z. B. mit 10.5 laufen.

    MfG
    MrFX
     
  6. Murphy

    Murphy Jonathan

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    83
    OK, das mit der Zukunftssicherheit ist ein ziemlich starkes Argument - und wenn der Samsung so lange hält, wie mein alter HP5l, dann würde es mich freuen, ihn 2016 unter OS X 11.5 oder so auch noch sicher einsetzen zu können (gibt es dann noch Windows?! *fg*) -> CLP-550 mit PS3.

    OK... nun muss ich mich nur noch damit rumquälen, ob mit integriertem Netzwerk oder mit externem Printserver. Aber das ist 'ne andere Baustelle :)
     
  7. Vogtlander

    Vogtlander Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    102
    Normalerweise Intern, aber in diesem Falle ist die externe eine sehr gute Lösung aus Deutschland (Bielefeld) welche auch dort Supportet wird. (natürlich in deutsch).
     
  8. YellowMan

    YellowMan Gast

    Sorry aber für den Preis gibt es sicher kein Postscript, habe auch den Drucker, einfach ein pdf erstellen und dann gehts perfekt.
    YellowMan
     
  9. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    lästerlich gesprochen: bei den Druckern mußt Du Dir um Zukunftssicherheitsoptionen eigentlich keine Gedanken machen, weil sie sowieso vorher ihren Geist aufgeben. Sorry, ich wollte die Stimmung nicht drücken. Mit HP hast Du ja schon gute Erfahrungen gemacht. Gibt es denn da nicht einen kleinen vergleichbaren Drucker mit PS und Netzwerk integriert?
     
  10. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Um das nocheinmal zu verdeutlichen, du brauchst für den PS-Drucker eben keinen eigenen Treiber.
    Die PPD (PostscriptPrinterDescription) ist eine schlichte Textdatei mit Infos zum Drucker.
     
  11. Murphy

    Murphy Jonathan

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    83
    dreistomat:

    Was mir bei diesen beiden älteren Samsung halt gefällt, ist die integrierte Duplex-Einheit, die in dieser Preisklasse sonst nur gegen deutlichen Aufpreis zu haben ist. Wenn ich mich dazu durchringe, darauf zu verzichten, ist das Rennen der Hersteller wieder vollkommen offen.

    Ich habe es mit dem Kauf nicht wirklich eilig und die Entscheidung nochmal zurückgestellt, weil ich inzwischen Musterausdrucke habe. Der CLP-510 verliert eindeutig, der CLP-550 ist einen Tick besser, erst der CLP-600 - ohne Duplex - ist aber wirklich gut (Vergleich der Text-Ausdrucke).
     
  12. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Es kommt natürlich mal wieder immer drauf an, aber ich würde die Duplexeinheit dem PS vorziehen.
    Allerdings finde ich, dass die Laserdrucker für Bilder weniger geeignet sind, schon weil es nach meinem Wissen kein vernünftiges Glossypapier gibt.
    ich würde mich aber freuen, wenn jemand eine gute Idee hat.
     
  13. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    die duplexeinheit ist schon ein Argument. Ich behelfe mich da immer mit der Methode erst die geraden und dann die ungeraden Seiten auszudrucken. Ist aber eine Krücke und fehleranfällig. Der HP Color LaserJet 2600N hat ja leider nichtmal die Option zu auomatischem Duplex. Schade!
     

Diese Seite empfehlen