1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Podcast-Hardware?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von chrisdo, 18.08.06.

  1. chrisdo

    chrisdo Gast

    Ich habe mit einem kleinen Podcast angefangen, jedoch ist mir die Sprachqualität zu schlecht (besitze so ein Logitech Desktop USB Mikrofon), jetzt wollte ich fragen was es für günstige (aber qualitativ gute) Hardware gibt um Podcasts aufzunehmen.
     
  2. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    An Deiner Stelle würde ich mir ein solides Headset mit USB Anschluss besorgen wie beispielsweise das DSP 400 von Plantronics. Musst zwar schon mit 50 EUR Investition rechnen, dafür hast Du aber ein echt gutes Gerät und musst Dich nicht mehr um Mischpult, Mikroverstärker und ähnlichem Kram kümmern.

    Salve,
    Simon
     
  3. theiming

    theiming Gast

    guck mal hier:

    allerliebste grüße
    thei
     
  4. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    Sach mal Simon, was benutzt ihr bei iSightseeing eigentlich für ein Mikrofon? Ich meine dieses kleine, weiße mit dem langen Kabel...
     
  5. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    [​IMG]

    Beyerdynamic MPC 66 V WS

    Salve,
    Simon
     
  6. theiming

    theiming Gast

    grenzfälchenmikrofone?
    warum?
    gruß thei
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    wegen den 6dB mehr Pegel ;)
     
  8. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Also ich persönlich würde, wenns einfach sein soll, auch zu einer Headset Lösung raten - so wie Simon bereits meinte.
    Dabei solltest du aber darauf achten, dass du ein Elektret-Kondensator Mikrofon kaufst. Vorteile sind hierbei, diese Mikrofone haben ähnliche Klangeigenschaften wie die teueren Kondensatormikrofone, sind aber im Preis um weiten günstiger und brauchen keine extra Spannungsversorgung (48V).

    Sennheiser ist dein Freund. (Ist aber auch schon wieder Profiklasse...) ;)
    Hoffe geholfen zu haben!?
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    [​IMG]

    [​IMG]


    Gruss KayHH
     
  10. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Oder, wenn du net soviel Geld ausgeben willst, versuche den fca202 von Behringer. Den A/D Wandler bekommst du z.B. bei Thomann für 85 Euro. Dazu noch nen günstiges MXL (2006) oder was von Shure (SM 58) oder Sennheiser und schon kannste loslegen.

    gruß
    Sebastian
     
  11. theiming

    theiming Gast

    wie schon im link oben erwähnt:
    entweder das hier (gut und günstig) und vor allem voll und ganz ausreichend
    oder das hier (toll und teuer) und vor allem voll und ganz MacLike

    beide sind usb-mikrofone und von daher ist man völlig frei von weiteren boxen, schächtelchen, kistchen etc.

    gruß
    thei
     
  12. chrisdo

    chrisdo Gast

    Okay, vielen Dank für die guten Tipps, ich werde mich mal in den Läden umschauen und dann wohl eher zu einem USB Mikrofon tendieren, denke ich mal.
     

Diese Seite empfehlen