1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pkg-Dateien nicht installierbar

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cyrics, 05.05.07.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hallo,

    seit neustem öffnet sich PackageMaker bei jeder pkg-Datei und wenn ich das Paket mit Build installieren will, schlägt es fehl.
    Aber der eigentliche Fehler ist ja bereits, dass PackageMaker sich überhaupt angesprochen fühlt die pkg-Datei zu öffnen.
    Wo ist meine standardmässige Installationsroutine?

    Rechte reparieren hat zwar PackageMaker angezählt, aber nichts geändert.
    Und nun kommt ja das Lustigste: das Combo-Update kann ich leider nicht drüber bügeln, weil mein Installer für das PKG nicht funktioniert.

    Und jetzt kommt ihr ;)
    Wie lässt sich eine Lösung erreichen, die nicht Neuinstallation heisst?

    10.4.9 PPC
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Noch nie auf die Idee gekommen, das "Build" könne was ganz anderes bedeuten?
    Wofür mag ein Package-MAKER wohl gut sein?

    Dort wo sie immer war. Unter Dienstprogramme/Installationsprogramm

    "Angezählt" ???

    Finder -> Information -> Öffnen mit... -> Alle öffnen mit...
     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Das Installationsprogramm ist leider nicht mehr auf meinem System.
    Es ist weder im Dienstprogramme-Ordner noch sonst irgendwie mit Spotlight auffindbar. Wie auch immer dies gelöscht werden konnte!

    Ich installier sonst gerade mit Pacifists Hilfe das Combo Update. Aber dort scheint das Installationsprogramm nicht bei zu sein und an die InstallationsDVD komm ich erst, wenn ich wieder zu Hause bin.

    Das wäre aber wohl die einzige Lösung, also auf die DVD warten?
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Kein Kommentar.

    Das wird definitiv nicht funktionieren. Pacifist ist ein Hilfsmittel, aber KEIN Ersatz für den Installer.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es gibt immer noch /usr/sbin/installer falls mal das GUI ein wenig zu wünschen übrig läßt. Trotzallem solltest Du Dir ein Installationsprogramm von einem anderen PPC Mac auf Dein System kopieren.
    Gruß Pepi
     
  6. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    vielen Dank für die Terminal-Lösung. So konnte ich wenigstens meine PKG-Datei installieren und funktioniert auch wunderbar :)
    Ist halt wirklich die GUI, die weg ist.

    Ich muss echt mal die Berechtigungen bei Dienstprogramme ändern, weil es doch nicht sein kann, dass ich ohne Nachfrage höchstwahrscheinlich durch einen dummen Zufall so einfach ein Programm löschen kann...
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Tja, wemma als Admin arbeitet ist das nunmal so...
    Gruß Pepi
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Klar, mal die Rechte verbiegen, macht Sinn.
    Freu mich schon auf Deine nächsten Threads. :)
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich freu mich auch schon auf meine nächsten Threads :-D
    Aber ich mache sonst nichts anderes als die Schreibrechte der Gruppe admin von den Dienstprogrammen zu entfernen.
    Das funktioniert bisher wunderbar, und nun muss man sein sudo-Passwort eingeben, wenn man Veränderungen am Ordner oder den Programmen vornehmen will.
    Kann ich nur weiterempfehlen.

    MadMacMike war so nett mir das Installationsprogramm zuzuschicken. Damit ist das Problem gelöst, denn nun ist die GUI auch wieder da :)

    Vielen Dank an alle für die Hilfe
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Du schon. Ich nicht.
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    was sind die Risiken?
    Weisst du da genaueres? Oder sind es nur spezielle Anwendungen?
    Welche Anwendung muss direkt in dem Verzeichnis schreiben und weicht nicht auf das Library-Verzeichnis aus?
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die gleichen wie immer, sie sind zwischen Computer und dem Sessel davor.
    Gruß Pepi
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Schon mal darüber nachgedacht, wozu es so etwas wie Benutzer gibt, die "diesen Computer verwalten dürfen", und solche, die das nicht dürfen?
    Offensichtlich nicht eine einzige Sekunde lang.
     
  14. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    @pepi und @Rastafari:
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie präzise und knapp Ihr die Dinge auf den Punkt zu bringen wisst.
    Es wird aber nicht viel bis gar nichts nützen. :-c
     
  15. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Eine Erklärung kam bis jetzt nicht, und darüber bin ich etwas erstaunt.
    Ich bin mir sonst übrigens sehr wohl im klaren über die Gruppenberechtigungen, und wir ihr selbst erkennen solltet, darf meine Gruppe jetzt nur noch rekursive lesen und ausführen. Falls ich höhere Berechtigungen brauche, werde ich aufgefordert mich als root zu identifizieren (und das darf ja nur ein Admin (oho, erkennen wir jetzt plötzlich das Funktionsprinzip?!), denn dieser ist und bleibt Eigentümer der Dateien.
    Da root jedoch nur gebraucht wird, wenn ich Änderungen über den Finder vornehme (neues APP-Verzeichnis hinzufügen, löschen, ändern), hab ich das Ganze nun etwas mehr unter Kontrolle, denn wie ich schon schrieb, darf ja nur ein Admin die höheren Berechtigungen erlangen.
    Und damit kommen wir auch wieder zum Grundstein von OS X.

    Chrooting ist wahrscheinlich auch für euch Teufelswerk ;)

    Da alle Programme (System- und Drittanbieter-Programme) (alle von mir einzeln durchgetestet) normal laufen, wollte ich nur etwas näher von euch, die ihr ja anscheinend mehr wisst, die näheren Umstände eurer großen Bedenken wissen ;)

    Nichts für Ungut, will hier nun auch keine Diskussion vom Zaune brechen. Wenn ich Probleme haben werde, seid ihr die Ersten, die mit dem Finger auf mich zeigen dürfen.
     
  16. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Kein Interesse, mit dem Finger zu zeigen, wüsste gar nicht wohin. :)
    Der Unterschied zwischen root und admin ist dir aber schon klar, oder ?
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Und jeder Depp darf jederzeit im entsprechenden Dialog Name und Kennwort eines beliebigen Admin eingeben. Wer oder was um alles in der Welt hindert dich also, einfach nur von Haus aus als eingeschränkter Benutzer und damit *wirklich* sicher zu arbeiten (nämlich *ständig* und *überall*)?
     
  18. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Da gab es doch einen schönen Spruch, weiß nicht von wem, glaube Murphy oder von mir:
    Unwissenheit schützt vor Strafe (Datenverlust) nicht. :)
     
  19. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    das ist eine gute Frage. Es ergaben sich in der Vergangenheit Probleme wegen Zimbra und Einschränkungen beim Terminal, aber letztendlich hätte ich dort auch einfach nur den Benutzer wechseln müssen und dann mit sudo arbeiten.

    Diskussion war ja für mich eigentlich schon beendet. Ich wollte das Ganze hier nun nicht in die Länge ziehen.
    Es ist natürlich unsauber die Berechtigungen, die von jemanden wahrscheinlich in weiser Vorraussicht gesetzt wurden, nun manuell zu ändern. Eingeschränkter Nutzer ist natürlich die saubere Lösung für das Problem.

    PS: noch eine Frage am Ende... brauch ein Admin-Account ein Home-Verzeichnis?
     

Diese Seite empfehlen