1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pismo Powerbook G3 - Bootprobleme

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von simi, 25.03.06.

  1. simi

    simi Gast

    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meinem nun doch schön älteren G3 Pismo Powerbook, 400 MHz, welches ich meiner Mutter zum Surfen vermacht habe; auf dem PB ist OS X 10.3.6 installiert.

    Das PB lässt sich nicht mehr booten. Startton und Apfelzeichen kommt, das PB fährt aber nicht mehr hoch. Folgendes habe ich schon ausprobiert:

    - Resetting Power Manger
    - Resetting Power Manger und PRAM

    Die Batterie des PB ist so gut wie nicht mehr zu gebrauchen. Ist das PB nicht mit dem Strom verbunden, ist überhaupt kein Starten des PB möglich!
    Die Batterie lädt sich nicht mehr auf (bei angeschlossenen Strom leuchten die grünen Dioden überhaupt nicht mehr auf) Bei Drücken der Testtase am Akku blinkt eine Diode für ein paar Sekunden grün auf und erlischt dann wieder. Könnte es da einen Zusammenhang zw. Akku und dem Bootproblem geben?

    Das Problem könnte auch an der Backup Batterie liegen, da er in letzter Zeit hin und wieder das Datum nach dem Start auf 1904 oder ähnliches zurückgesetzt hat. Ist denn ein Booten des Rechners möglich, wenn die PRAM defekt ist??

    Wie kann ich feststellen, was die Bootprobleme verursacht bzw. was kann ich noch ausprobieren .... bevor ich zum Appledoktor gehen oder den Rechner verschrotten lasse??

    Bin für jeden Rat dankbar!!
     
  2. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Wenn das PRAM defekt ist startet der Computer sicher nicht aber... es klingt für mich eher nach einem Festplattenproblem. Pismo hat schon FireWire glaub ich. Versuch mal von der CD zu starten und mit dem Festplatten-Diensprogramm einen Check zu machen. Sonst mal mit anderer (FireWire HD) zu starten versuchen. Im schlimmsten Fall mit "T" die Daten auf einen anderen Rechner sichern und die HD neu formatieren.
     
  3. Benzindealer

    Benzindealer Erdapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    4
    Es könnte auch an der CPU pltine liegen,
    ich selbst habe auch immer wieder probleme .
    ab und zu bootet das Teil normal, und nach ner weile stürzt das system ab
    und ich muss komplett resetten, dann gehts ohne L2 cache weiter.
    ich habe eine 400 Mhz Platine eingesetzt und die Probleme waren verschwunden..
     
  4. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >Die Batterie des PB ist so gut wie nicht mehr zu gebrauchen.

    Wenn die zu alt ist und keine Kapazität mehr hat wirst du mal eine neue brauchen..

    >Ist das PB nicht mit dem Strom verbunden, ist überhaupt kein Starten des PB möglich!

    Der Rechner startet generell nicht wenn die PRAM-Batterie ebenfalls leer ist.
    Das ist ein kleiner Knubbel, liegt vorne links wenn ich es noch richtig weiß, im
    Gehäuseunterteil und kostet -richtig- Geld.

    >Die Batterie lädt sich nicht mehr auf (bei angeschlossenen Strom leuchten die grünen Dioden

    Weil der PowerManager des Gerätes erst gar nicht anfängt zu laden wenn der Rest auch nicht stimmt.

    >Das Problem könnte auch an der Backup Batterie liegen, da er in letzter Zeit hin und wieder das

    Nicht könnte, sondern -ist- bei dem Symptom..
    Ein defekt des PRAM schliesse ich erst mal aus, wenn die PRAM-Batterie leer ist sind
    es die gleichen Symptome.

    >Rechners möglich, wenn die PRAM defekt ist??

    Schon, er merkt sich nur nicht das Datum, die Uhrzeit und diverse andere Einstellungen.
    Z.B vergisst er auch das er eine Festplatte suchen soll..

    >Wie kann ich feststellen, was die Bootprobleme verursacht bzw. was kann ich noch ausprobieren

    Die PRAM-Batterie ersetzen
    Denn Akku des Geräts ersetzen wenn er schon so schlecht sein sollte...

    Das Netzteil des Geräts ERST an die Steckdose anschliessen, dann am Pismo!

    Möglicherweise startet der Rechner auch erst nach betätigen der Resettaste hinten..

    Die Gegenprobe ist: Entfernen des Netzgeräts, eine -geladene- Batterie in den
    Batterieschacht stecken und die Resettaste drücken. Startet das PowerBook jetzt hast
    du vermutlich eher ein Problem mit dem Netzteil, bzw. die eigene, eingesteckte
    Batterie wird nicht geladen. (Batterie ODER PowerManager defekt)

    Funktioniert alles das nicht, hast du ein anderes Problem mit der Hardware.
    Das du so nicht selbst finden wirst. Dazu muß das Powerbook zerlegt werden.

    "Pismo"-Batterieen besitzen diese LED-Leuchanzeige.
    Bleiben alle LEDs bei gedrückter Taste dunkel ist der Akku entweder leer (Tiefentladen)
    oder defekt.

    Das mit dem festen Sitz der CPU Karte testen wurde ja schon genannt.

    Lässt sich das PowerBook wieder reanimieren und startet, lässt du es ca. 2-3 Tage
    ununterbrochen am Stromnetz.
     

Diese Seite empfehlen