1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PHP in .htm parsen lassen

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von m00gy, 11.08.06.

  1. m00gy

    m00gy Gast

    Hallo zusammen,

    seit ich meine Webseiten von einem kleinen, günstigen aber leider unzuverlässigen Provider zu 1&1 habe umziehen lassen, habe ich ein kleines Problem. Auf einer meiner Seiten soll innerhalb von .htm Seiten PHP ausgeführt werden. Beim alten Provider habe ich da schlicht und ergreifend die .htaccess ergänzt mit der Zeile:

    AddType application/x-httpd-php .htm

    Wenn ich das nun bei 1&1 mache, lädt Safari bei jedem Aufruf der Seite das Dokument herunter (als Download auf den Desktop), zeigt die Seite aber nicht an.

    Kann mir jemand von Euch helfen, wo hier der Fehler liegt?

    Danke und Grüße,
    m00gy
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    kann dein 1&1 Account denn PHP Unterstützung und auch Unterstützung für .htaccess ?
     
  3. Terminal

    Terminal Gast

    Ist auch meine Meinung. Wenn es heruntergeladen wird, kann es meißt nicht geparst werden.

    Ansonsten versuche mal das in eine .htaccess zu schreiben, aber nicht im Hauptverzeichnis, sondern in einem Unterverzeichnis. Manche Provider unterstützen eine Änderung per .htaccess nur in einem Unterverzeichnis - nicht für den gesamten Webspace.

    AddType application/x-httpd-php .php .phtml .html .htm .php3
    AddType application/x-httpd-php-source .phps

    Und wenn es nun nicht geht und auch keine Server-Fehlermeldung kommt, wird das Ändern per .htaccess nicht erlaubt sein. Oder PHP wird gar nicht ausgeführt.
     
  4. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Ich bin auch bei 1und1 und würde das gerne testen.
    Php hab ich aufm Webspace laufen.
    Wie kann ich das jetzt machen? Was muss ich machen?

    Gruß Rasmus
     
  5. dermaier

    dermaier Granny Smith

    Dabei seit:
    28.03.06
    Beiträge:
    17
    ich würde da ein img-tag nehmen.
    <img src="xyz.php">

    Was genau machst du denn mit PHP in HTML Dateien? (Eigentlich ja andersrum)
     
  6. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    @moogy: php-Dateien, die mit ".php" (oder aehnlich) enden, funktionieren?
     
  7. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    m00gy, schau doch mal in die heruntergeladene Datei hinein. ;)
     
  8. m00gy

    m00gy Gast

    Ja, der Webspace unterstützt PHP (siehe hier: http://www.tastengott.com) und jede einzelne meiner Websites liegt in einem eigenen Verzeichnis oberhalb (bzw. unterhalb) des Root-Verzeichnisses meines Accounts.

    PHP möchte ich deshlab in .htm Dateien ausführen, da ich eine recht umfangreiche Rapidweaver-Seite habe, bei der ich in verschiedenen Seiten ein kleines PHP-Skript drin habe, das ein Countersystem aufruft, damit ich detaillierte Statistiken für diese eine Domain erhalte.

    Zwar könnte ich in Rapidweaver "händisch" die Endung der Seiten von .htm in .php ändern, beim alten priovider konnte ich mir diese Arbeit aber ersparen, indem ich o.g. Zeile in die .htaccess setze.

    Grundsätzlich unterstützt der Space die Arbeit mit .htaccess, da ich eigenen 404-Seiten, Zugriffssteuerung und Rewrites definieren kann und all das auch funktioniert.

    Terminals Tipp werde ich testen, sobald ich zu Hause am eigenen Rechner bin.

    Grüße,
    m00gy
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    m00gy, dass grundsätzlich .htaccess-Dateien zugelassen wird, heißt leider noch nicht, dass auch das Mapping der Dateiendungen und die Zuordnung zu einem Apache-DSO wie PHP ebenfalls freigegeben ist, denn die Freigabe für solche Einstellungen im Userland ist mehrstufig.

    Damit das tadellos funktioniert, müsste Dein Provider also nicht nur dies zulassen sondern auch die Direktive »FileInfo« und in den meisten Fällen auch »MultiViews«. Es könnte auch noch damit zusammenhängen, ob das PHP-DSO als »InputFilter« oder »AddType-Handler« aktiviert wird, aber da bin ich mir nicht sicher.

    Üblich wäre, dass dies beim Provider nicht funktioniert, damit Du nicht eigene Binaries über Deine Skripte ansprechen kannst, die Deinen Bereich verlassen und in den Tiefen des Betriebssystems »herumstöbern«. (Ich jedenfalls, als Mini-Provider, lasse dies nicht zu, kann aber dafür nachts andere Dinge tun...)

    Edit: Hier noch ein Link zu Doku, für alle Fälle:
    http://httpd.apache.org/docs/2.2/mod/mod_mime.html
     
  10. m00gy

    m00gy Gast

    Wahrscheinlich hast Du Recht, Hilarious. War möglicherweise einfach "Glück", dass das bei meinem alten Provider so gelaufen ist. Ich denke, ich werde mich daran machen, die Endung aller Dateien von .htm in .php zu ändern - muss ich ja zum Glück nur einmal für alle Zeit machen :)
     

Diese Seite empfehlen