1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

PhotoShop und seine Farben

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Pilzbauer, 30.12.05.

  1. Pilzbauer

    Pilzbauer Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.10.05
    Beiträge:
    148
    Hallo Macler,
    Ich hatte heute mal wieder nach vielen Wochen einen kreativen Tag und habe um die 200 RAW Fotos gemacht.
    Habe die Bilder mit "Adobe Camera RAW" bearbeitet und als .psd abgespeichert.
    Habe PhotoShop CS2 geöffnet und mir das Bild auf eine kleiner Auflösung zu recht geschnitten. Bin auf Datei->Für Web Speicher... gegangen, JPG ausgewählt, Quallie auf 100% und mehrere Durchgänge an.
    Alles schön und gut, jedoch musste ich feststellen, dass das gespeicherte Bild ganz anderes aussah als in PhotoShop.
    Egal ob ich JPG, PNG, BMP, TIFF usw. auswähle, es ändert sich nichts.

    Hatte jemand das Problem auch schon einmal?

    Ich habe jetzt einen Screen von dem Bild IN PhotoShop gemacht und das sieht so aus wie es aussehen sollte.

    MfG,
    Pilzbauer
     
  2. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin Pilzbauer,

    Wie "anders" sieht es denn aus? Ein ganz anderes Bild (Inhalt) oder Formal (Grösse, Farbewerte)?

    Salve,
    Simon
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Pilzbauer,

    also das ist schon etwas komplizierter. Um deine Frage beantworten zu können müsste man sehr viel mehr Informationen haben. Wie sieht es mit Color Sync aus? Wo (in welchem Programm) mit welchen Profilen aktiviert, wäre z.B. ein guter Hinweis. Ist dein System kalibriert? In wie weit anders? Wenn du Hobby-Anwender bist, würde ich mir da nicht so viele Gedanken drüber machen.


    Gruss KayHH
     
  4. Gubbie

    Gubbie Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    485
    poste doch mal ein paar screenshots.
     
  5. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin nochmal,

    Wenn es die "Farbwerte" (in Anführungszeichen da es nur um die Darstellung selbiger geht) sind, wie KayHH annimmt, dann bitte beachten:

    Photoshop macht immer ein "Soft-Proof" vom Bildmaterial, je nachdem welches Farbprofil in den Einstellungen "mitgegeben" wird. Hab hier mal ein Beispiel:

    [​IMG]

    Hier hab ich mal ein anderes Profil zugewiesen um die Funktionalität darzustellen. Das untere Bild ist in Vorschau geöffnet, das hintere in Photoshop.

    Trotzdem sieht das Bild wie in der Vorschau aus, da ich eben am Monitor einen anderen Farbraum habe, als der "simulierte" von Photoshop.

    Salve,
    Simon
     
  6. Pilzbauer

    Pilzbauer Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.10.05
    Beiträge:
    148
    Also ich habe hier mal ein Screen von PhotoShop gemacht, wo man das Original und das JPG Bild sieht. Man sieht deutlich, dass das JPG Bild heller/gelber ist.

    Es ist ja nicht so, dass das bei jedem Bild passiert. Das ist das erste mal in der Mac Zeit. Unter Windows hatte ich das aber auch schonmal.

    In ColorSync habe ich auch mal nach geguckt, sieht mir recht normal aus.

    @yjnthaar
    Hmm...ja aber in Vorschau.app sieht das Bild bei mir immer noch falsch aus. Wenn ich es richtig verstanden habe, müsste es mein Bildschirm aber doch richtig anzeigen.

    [​IMG]
     
  7. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin nochma,

    Kannste den "Screen" etwas kleiner machen? :eek: Der zerhaut ja mal komplett das Layout. 480 px Breite maximal. :oops:

    Zum Thema: Wenn Du ein Bild (RAW, TIFF oder was auch immer) mit JPEG komprimierst, gibt es allein durch den Kompressionsalgorithmus etwas andere Farben, da die Fraben neu berechnet werden. Komisch ist jedoch das es heller ist, da bei JPEG normalerweise das Bildmaterial dunkler wird.

    In meinem Beispiel ist es das ein und das selbe Bild welches einmal in Vorschau (etwas dumpfer und nicht so knallig) und einmal in Photoshop geöffnet ist. Das bezieht sich aber mehr auf die Farbprofile.

    Salve,
    Simon
     
  8. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Dein Problem kommt mir bekannt vor. Ist dein Ausgangsbild rein zufällig im Adobe RGB Farbraum?

    In "Für Web spreichern" werden alle Bilder automatisch nach SRGB konvertiert, was nicht gerade optimal funktioniert. Abhilfe schaffen kann hier das Bild vorher schon nach SRGB zu konvertieren oder den normalen "Speicher Unter..." Dialog nutzen.

    Schöne Grüße

    Andre
     
  9. Pilzbauer

    Pilzbauer Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.10.05
    Beiträge:
    148
    Hallo,
    Ja, stimmt, ich fotografiere auch mit Adobe RGB, ich dachte das ist besser wenn man sie später noch mit PhotoShop bearbeitet.

    Gibt es denn einen optischen Unterschied zwischen sRGB und Adobe RGB?
    mit bloßem Auge sehe ich da keinen.

    Dann werde ich mal auf sRGB umstellen...besser ist :)
    Danke für eure Hilfe
     
  10. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Es ist nicht "besser" sondern genau gleich. Die Darstellung ist nur anders. Die Farbwerte die selben.

    Egal, ich will es nicht unnötig kompliziert machen. Wenn Du sRGB einstellst, dann siehst Du im Photoshop das, was Du willst. Feddich. :-D

    Salve,
    Simon
     
    #10 yjnthaar, 30.12.05
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.05
  11. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Meister yjnthaar hat den Nagel auf den Kopf getroffen...

    Ich nutze Adobe RGB immer zur bearbeitung von Fotos (vorausgesetzt Sie wurden in Adobe RGB aufgenommen). Adobe RGB hat den Vorteil, dass dieser "Farbraum" in gewisse Richtungen mehr Farbabstufungen beinhaltet und Du so die Bilder feiner abstimmen kannst. Problem ist das Dein Monitor das eh nicht richtig darstellen kann, genau wie 16 und 32 Bit Bilder. Trotzdem wirst Du feststellen das die Tonwertabrisse nicht mehr so schnell auftreten.

    Nun aber wieder zu Deinem Problem: Wenn Du die Bilder in Adobe RGB behalten möchtest, nutze "Speichern unter...". Wenn Du die Bilder für eine Webseite benötigst, dann konvertiere das Bild vorher manuell nach SRGB und je nach Bildinhalt ist es sinnvoll ein wenig zu übersättigen. Das "Für Web speichern..." Tool konvertiert dann nicht mehr automatisch, speichert manche Bilder aber immer noch mit weniger Sättigung als eingestellt. Was am besten passt, (übersättigt oder nicht) musst Du von Motiv zu Motiv ausprobieren. Nachher hast Du einen Blick dafür.

    Schöne Grüße

    Andre
     
    1 Person gefällt das.
  12. Pilzbauer

    Pilzbauer Cripps Pink

    Dabei seit:
    22.10.05
    Beiträge:
    148
    Super, vielen dank für die Infos. :)

    Guten Rutsch wünsche ich euch,
    Pilzbauer
     
  13. sportler

    sportler Cox Orange

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    97
    hmmm mein bester,

    finger weg davon,

    wenn du es beruflich brauchst, dann gibt es nur die hardware-kallibrierung (d.h. mit einer glocke die auf den bildschirm gelegt wird) 300,- euronen,

    fotofiere einfach analog weiter, das war früher gut und ist es heute immer noch.
    du hast dann ein dia-neg/ positiv/ print. egal jedenfalls hast du immer eine referenz mit der du dann zum kunden oder ins profifotolabor gehen kannst oder zum scannen gibst. (scanner kostet 60.000,- steine)

    und genau um diese referenz fürs digitale bemühen sich verschiedene hersteller. du müsstest alle deine geräte kallibrieren, bildschirme, drucker, scanner mit sogennannten Targets (100% Standart-dia-positiv) kostet 2000,- steine und weisst immer noch nicht wie es beim kunden in klosterauach oder shanghai aufm bildschirm oder drucker ausschaut. alle menschen in dem workflow egal ob layouter oder lithograph brauchen eine 100% referenz.

    also finger weg davon und die gute analoge camera wiederrausholen.

    tschüss
    sportler
     
  14. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Hey Sportler,

    wir wollen ja nicht gleich übertreiben. Ich denke für die Arbeit von unserem Pilzbauer ist ein Equipment von ca 30.000€ ein wenig oversized. :oops:

    Davon mal ab, es ging in diesem Thread ja nicht darum, dass nachher beim Druck der Ausdruck anders ist, sondern auf ein und dem selben Bildschirm nach dem Speichern unterschiede erkennbar sind. Da hilft dann auch ein kalibrieren nicht viel.
    Hmm, vielleicht doch, dann ist der Farbunterschied der Dateien farbgtreu erkennbar. :p

    Bitte versteh mich jetzt nicht falsch, ich meine es nicht böse, jedoch hätte der Deutschlehrer im Aufsatz ein "Am Thema vorbei" ins Heft geschrieben. ;)

    Also, guten Rutsch

    Andre

    PS: Digitale Fotografie ist schon was feines. Damit klappt es genauso gut wie mit der Analogen. :cool:
     
  15. Logo

    Logo Gast

    Hallo Zusammen,

    ich muß mich hier mal einklincken bevor sich Dinge falsch festsetzen was ich immer tödlich finde.

    @ yinthaar schrieb:
    "Es ist nicht "besser" sondern genau gleich. Die Darstellung ist nur anders. Die Farbwerte die selben."

    Das klingt etwas mißverständlich, sRGB und Adobe RGB verfügen zwar über die gleichen Farbwerte, also z.B. 128,128,128, diese sehen aber aufgrund des anderen Farbraumes anders aus. Die Farbräume sind also nicht gleich sondern nur die Werte.

    Ich hänge hier mal einen Screenshot von den beiden Farbräumen rein an dem man sehen kann wo die Unterschiede liegen. (Ich hoffe ich mache das mit dem Link richtig)

    http://img530.imageshack.us/img530/7568/farbraeume7lg.jpg

    Für digital aufgenommene Photos von denen man nicht weiß ob sie eventuell noch gedruckt werden sollen ist Adobe RGB eine gute Wahl, man kann dann immer noch in Photoshop über "Modus/In Profile konvertieren" geziehlt zum sRGB wechseln.

    Über die Funktion "Modus/Profile zuweisen" kann man sich auch im Vorfeld schon mal ansehen wie ein Bild aussieht wenn man es nicht geziehlt anpaßt sondern nur den den Quellfarbraum ändert.

    Beste Grüße und einen guten Rutsch
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen