1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Per Remote (VNC) auf separatem BIldschirm arbeiten?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lemming71, 26.03.07.

  1. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Eine etwas speziellere Frage, aber versuchen kann man es ja mal.
    Also ich habe folgendes. Meine Frau arbeitet im Nebenzimmer oft auf dem Mac. Gegelegentlich benötige ich diesen auch, zumeist zu Zeiten, wenn sie auch dran sitzt (Murphys Gesetz halt).
    Es gibt ja bekanntermaßen Fernbedienungssoftware wie Apples Remote Desktop und das kostenlose VNC in den diversen Versionen und Abarten.
    Soweit klappt das mit einem VNC ja auch prima. Aber störend ist natürlich, dass ich dann trotzdem auf dem Desktop meiner Frau rumfunke und ihr faktisch die Kontrolle über die Maus entziehe wenn ich Remote drauf bin.
    Daher meine Frage:

    Gibt es für OS X eine Lösung, mit dem ich Remote auf einen zweiten Desktop zugreifen kann, quasi einem zweiten angemeldeten Benutzer nebenbei. So dass meine Frau vond er ganzen Sache, außer Festplattenzugriffe, nichts störend mitbekommt und ich ruhe auf meinem "eigenen" Desktop habe...
     
  2. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Man kann diese Funktionalität leider nur für X11 Programme erreichen; mit Programmen, die die normale MacOS GUI nutzen, funktioniert das leider nicht.
    Man kann bei der X11-Variante dann auch nur Unix/darwin/BSD Programme nutzen.
    Es funktioniert dann folgendermaßen ( nur Aufzählung, keine Anleitung )
    Eigenen X11 VNC-Server einrichten.
    Anmeldemanager und X11 Windowmanager (Gnome/KDE/IceWM, oä) installieren.
    VNC-Passwort und Login konfigurieren
     
  3. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Hmm, danke. Aber leider an meinen Bedürfnissen vorbei. Schade, vielleicht ja mit Apple Remote Desktop und dem neuen 10.5... vielleicht packt es Apple ja, dann die Multidesktops irgendwie so zu verteilen. Bin gespannt...

    Danke Dir!
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Vielleicht hier!?

    Sieht so aus... Teste doch mal und berichte.
     
  5. stylemarc

    stylemarc Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    534
    Wow, da wäre ich aber auch interessiert.
    Testest du mal und sagst uns Bescheid?
    Markus
     
  6. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Hey, das klingt wirklich nach einem interessanten Ansatz. Hab hier schon ewig Vine-Server drauf, aber auf diesen Trick bin ich ehrlich gesagt nicht gekommen.
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es funktioniert.

    Mit dem in OS X eingebauten VNC-Server kann man immer die Session des eingeloggten Users steuern.

    Wenn man den User steuern möchte, auch wenn sein Desktop durch Fast User Switching grad nicht gezeigt wird, dann muß dieser User OSXvnc http://sourceforge.net/projects/osxvnc/ gestartet haben. Der steuernde Rechner kann dann mit Chicken of the VNC http://sourceforge.net/projects/cotvnc/ dessen Desktop steuern, auch wenn er nicht angezeigt wird.

    Man kann auch mit SSH-Tunnel in diesem Szenario arbeiten und OSXvnc so einstellen, daß es nur lokale Verbindungen, also auch solche, die per SSH getunnelt wurden, akzeptiert.
    http://osx.realmacmark.de/osx_terminal.php#ssh_vnc
     
    #7 MacMark, 27.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.07
  8. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Bin begeistert... warum ich nicht auf die Idee gekommen bin?!?
    Kann jetzt problemlos vom WinPC aus meinen Desktop bedienen und in Xcode programmieren, ohne das meine Frau was merkt. Die sitzt vorm Mac und surft und spielt... - jeder auf seinem eigenen Desktop!

    Knaller... :-D
     
  9. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Wie ist denn die Geschwindigkeit?

    (Meine bisherigen Erfahrungen mit VNC am Mac - egal ob Client, oder Server - waren alles andere als posititv. Alles ist massiv verzögert, selbst der Mauszeiger hängt hinterher, etc.)
     
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Die Geschwindigkeit wird hauptsächlich durch die Netzwerkverbindung bestimmt.

    Im lokalen Netz ist die Verbindung sehr schnell. Bei DSL, was in der Regel asynchron ist, sprich in Upload-Richtung deutlich langsamer, ist daher die Übertragungsgeschwindigkeit nicht so schön.
     
  11. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Hmmm, ich habe VNC (als Client: Chicken) bislang sowieso nur in meinem lokalen LAN getestet und fand die Trägheit immer furchtbar. Da bin ich z.B. von NX ganz andere Geschwindigkeiten gewöhnt.
     
  12. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Also auf dem Server merke ich gar nichts, auch nicht bei parallel arbeitenden Desktops udn Anwendungen. Mag auch am DualCore liegen.
    Auf dem CLient ist es halt davon abhängig, wie schnell das Netzwerk ist. Mit einer direkten 100MBit Verbindung über Ethernet ist das alles prima erträglich. Ich sorge halt dafür, das Animationen auf dem Serverdesktop auf ein Minimum reduziert werden und der Hintergrund einfarbig ist. Dann läuft alles so schnell, das man mit normalen Anwendungen prima arbeiten kann.
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Bei X11 werden auch keine Screens übertragen, sondern die Kommandos dafür. Das ist daher vom Konzept her immer schneller (und technisch eleganter).
     
  14. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Wie funktioniert das eigentlich beim XP-Remotedesktop? Werden da auch nur Befehle übertragen? Ich denke nein, weil es dafür ja auch einen OSX-Client gibt. Das Ding ist (auch über OS X) _wesentlich_ flotter als VNC, oder auch der offizielle Apple Remote Desktop, den ich - was seine Gechwindigkeit im LAN anbelangt - ebenfalls alles andere als berauschend finde. Imo gibt es auf diesem Gebiet einiges aufzuholen. Mal sehen, was Leopard bringt.
     
  15. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Eventuell werden die Daten komprimiert, bevor sie geschickt werden. XP verschickt meines Wissens auch nur "Screenshots".
     
  16. Mac 2.2

    Mac 2.2 Clairgeau

    Dabei seit:
    10.06.10
    Beiträge:
    3.735
    Hi! Sorry das ich den Thread noch mal ausgrabe aber: Habe genau nach solch einer Lösung gesucht - und ich bin begeistert^^
    Habe den Vine Server auf dem anderen Benutzer gestartet und sofort wird nun ab sofort mein iMac (in Klammern steht der Name des Users) unter Freigaben angezeigt^^ Mein Vater kann nun ganz gemütlich von seinem Mac aus seinen User über die Bildschirmfreigabe steuern.. Da wir beide den iMac benutzen können wir nun ungestört gleichzeitig die Power vom iMac nutzen^^
    Jetzt mal ne Frage: den Vine Server brauch man ja auch unter Snow Leopard noch oder? Also ich habe es auf jeden Fall noch nicht über die normale Bildschirmfreigabe hin bekommen... Oder geht das doch schon ohne zusätzliche Software?? (frage weil der Thread schon so alt ist)
     

Diese Seite empfehlen