1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PDF erstellen mit Acrobat Professionel 6.0

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von timtim, 29.09.06.

  1. timtim

    timtim Pferdeapfel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    79
    Hallo,
    ich komme hier einfach nicht weiter. Ich möchte mit Acrobat Proessional 6.0 eine pdf-Datei aus einem Word Dokument erstellen. Immer wenn ich das versuche bekomme ich die Meldung, dass die Datei nicht konvertierbar sei (Nicht unterstützter Dateityp). Auch fehlt die angeblich in Word vorhandene Werzeugleiste von Acrobat. Ich finde keine Lösung für das Problem. Ich habe ein Word hier installiert und auch Acrobat geht eigentlich. Was kann es sein??? Ebenso habe ich alle Programme bereits neu installiert, was keine Lösung brachte.

    Gruß

    timtim
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Acrobat kann doch IMHO keine Word-Dateien lesen o_O Gehe in Word auf Drucken im Menü und wähle als PDF speichern aus ;)
     
  3. timtim

    timtim Pferdeapfel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    79
    Ich glaube ich drücke mich unklar aus. Ich meine hier nicht den Reader. Ich möchte die professionelle Vollversion von Acrobat nutzen. Diese habe ich erworben und nun will ich damit pdf´s erstellen. Das geht auch, jedenfalls in der Theorie und auf meinem PC...Warum also nicht auf dem Mac ?? Es muss doch möglich sein, dort genauso wie auf dem PC eine Word-Datei in ein pdf umzuwandeln bzw. mehrere pdf´s zusammenzufügen. Sowas ist doch Standard, oder ??

    Gruß
    timtim
     
    Tangerine94 gefällt das.
  4. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Doppelt gemoppelt hält besser ?

    Sag' mal, Du glaubst mir nicht, wie?
    o_O

    Die gleiche Frage stellst Du doch schon in diesem thread.

    Bist Du mit der Antwort nicht zufrieden?

    Nochmal in klarer Kurzform:

    1. Du kannst nicht mit Acrobat Professional Word-Dateien aufmachen!

    2. Du kannst entweder
    a) direkt aus Word per Druckdialog ein PDF erstellen
    oder
    b) per Distiller, wie hier ja schonmals ausführlichst von mir beschrieben per ACROBAT DISTILLER ein PDF erstellen!

    Du kannst, wie hier ja schon wunderbar von mir ausgemalt, mit ACROBAT PROFESIONAL beide Sorten PDFs (2a) und 2b)) verwalten, d.h. z.B. drehen, Seiten anfügen, Seiten löschen, Seiten austauschen, Lesezeichen erstellen, Sicherheitsstufen vergeben, Texte, Bilder markieren, Texte, Bilder ändern, einen Preflight machen, Farben reduzieren, Druckmarkierungen anfügen, Druckmarkierungen entfernen, usw. usw., eben ACROBAT PROFESSIONAL ;)

    Das ist Standard am Mac, seit vielen Jahren, also vergiss Deinen PC..., ...ist eh' Sch...

    Gruß
    pacharo
     
    #4 pacharo, 01.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.06
    cws gefällt das.
  5. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Hauk, wir haben gesprochen ;)

    pacharo hat den Weg beschrieben, so ist es.

    Es erscheint mir auch völlig unsinnig mit Acrobat ein .pdf erstellen zu wollen.
    Der sinnvolle Weg führt über die .ps (postscriptDatei) die du dann mit dem Distiller und den Joboptions (das sind quasi die Druckereinstellungen, die dein Drucker -der Mann nicht das Gerät- liefert. Downlod von seiner Website) in ein ,pdf verwandelst, dass auf die Druckmaschine, den Workflow deines Druckers optimiert ist.

    Der einfache Weg, da hättest du dir zum Erstellen der .pdf, die Ausgabe für den Reader sparen können, ist die Option "als .pdf sichern" im Druckmenue des Mac. Dabei entstehen recht ordentliche .pdf, die du auch an deinen Drucker schicken kannst.

    Die Acrobat-Pro Software dient zu dem, was pacharo dir gesagt hat.
    Es mag auf WindOS-Systemen anders sein, weil sie eben nicht aus jeder Anwendung heraus ein .pdf erstellen können. Das ist eben Mac-special und macht ihn günster als man denkt, weil man manche Ausgabe sparen kann und wesentlich schneller arbeitet :p
     

Diese Seite empfehlen