1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PC-User will Mac! Bitte um die finale Überzeugung :)

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von ApplePie, 28.08.05.

  1. ApplePie

    ApplePie Gast

    Hallo Leute,

    auf der Suche nach Entscheidungshilfen bin ich heute auf dieses Forum hier gestoßen.
    Bin seit ca. 10 Jahren PC-User (vorher Amiga) und habe im Büro ein wenig Kontakt zu G4 und G5.
    Kurz gesagt: es juckt mich schon länger, und ich glaube, der Umstieg zum Mac kann nicht länger warten! ;)

    Ich will mit dem Ding hauptsächlich meine Videos auf DVD brennen und natürlich auch Bildbearbeitung machen. Momentan arbeite ich privat mit einem AMD 1400, 1GB RAM.

    Zwei Vergleichsfragen hätte ich nun:

    1.) Wie schneidet der iMac G5 2,0 wohl im Vergleich zu meinem betagten PC ab? Werde ich einen signifikanten Geschwindigkeitsschub spüren, der schon "genug" sein wird? Mir ist klar, dass ich nicht einfach die CPU-Speed vergleichen kann.

    2.) Wieviel schneller ist in der Praxis ein PowerMac G5 2x 2,0 (oder gar 2x 2,3) gegenüber dem iMac G5 2,0 ? Brauche ich diese extra Power, wenn ich eigentlich nur Hobby-Filmer/-fotograf bin, der nicht auf Schallgeschwindigkeit angewiesen ist? (Siehe Frage 1.))

    Der iMac mit seinen 20" ist eigentlich mein Wunschkandidat wegen des super Displays.

    Ich stecke also momenten irgendwie fest in meiner Entscheidung. iMac 2,0 mit 20" oder PowerMac mit Dualprozessor, aber ohne den schönen TFT...
    Hilfeeeeeeeeee :)

    Gruß,
    ApplePie
     
  2. AndyPiet

    AndyPiet Gast

    Hi, bzw guten abend.

    Also als Hobby Filmer oder Fotograf würde ich sagen das ein iMac G5 20" reicht. Ich habe selber einen aber noch die alte ausführung. Als nur gefoce und einen 1,8 Ghz Prozessor. Da ja jetzt in der neuen Version eine Radeon 9600 dabei ist ist das klar der Favorit. Außerden etwas exklusiveres als einen iMac gibt es nicht. Wenn ich besuch habe schauen alle erstmal noch wo denn das Gehäuse ist :) . Dazu kommt noch das er sehr leise ist. Gut die neue Grafikkarte wird wieder etwas lauter sein, aber du kannst ihn wunderbar übernact laufen lassen und als Jukebox benutzen. Ich selber benutze Photoshop und solche Programme für die Schule und das reicht von der Power. Also lange Rede kurzer Sinn. Ich empfehle dir einen iMac G5 20"(geh aber auf einen GB RAM und nimm das Bluetooth Modul dazu und die Tastatur lohnt sich)

    MfG
    AndyPiet
     
  3. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo,

    der Geschwindigkeitvorteil des iMac wird gegenüber einem AMD 1400 in der Regel bei 1.7-2.0-fach liegen. Für Photoshop sowie andere Altivec-optimierte Programme kann oft auch noch ein Mehrfaches davon an Mehrleistung erreicht werden.

    mfg pi26
     
  4. Cortex85

    Cortex85 Gast

    also in Sachen G5 biste afaik auf der sicheren Seite. Da wird dein alter PC nur Staub schlucken! :cool:
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hmm, sauschwer zu sagen, finde ich. Auch wenn mich einige hier jetzt killen werden, wenn Du einen deutlichen Performanceboost spüren willst (von nem AMD Athlon 1400+ oder real 1400 ?), dann muss es wohl ein Dualprozzisystem sein, denn beim reinen Rendern liegen der iMac und der Athlon (1400 real) sicher beinahe gleich auf.

    Wenns Dir um den Workflow geht, bist Du mit Mac OS X natürlich deutlich besser bedient, zumindest im Vergleich mit Win auf der PC-Möhre.

    Auf brutforce-Ebene sind die G5s sicher deutlich schneller als ein P4, aber nicht oder kaum schneller als ein gleich getakteter Athlon (liegt wohl an den Compilern, im Benchmark (ausser bei Integer, hat der G5 schon die Nase weit vorn)). Für reale Anwendungen zählt jedoch nur die tatsächliche Leistung, und da liegen wohl ein Athlon mit 2200+ (also realen 1800 MHz) und ein G5 mit 1800 MHz ziemlich gleich auf. Du musst natürlich auch beachten, daß der G5 ein superbes I/O Management hat (Hypertransport), was den Zugriff auf Speicher sehr beschleunigt. Aber da ist auch der Athlon nicht schlecht gewappnet.

    Btw: Bei Dualsystemen schlägt der Vorteil der 2 Prozzis natürlich nur dann zu, wenn die Software 2 Prozzis unterstützt. Da ich keinen Dual-G5 habe, meine Frage in die Runde: wie schauts denn mit den verbreiteten Rippern/De/Encodern aus? Können die mit 2 Prozzis? Ich nehms an.

    Falls nicht, und das ist für mich als Programmiere sehr wichtig, dann ist es doch ein entscheidender Vorteil, daß Du scheinbar ohne Leistungseinbußen weiterhantieren kannst, wenn ein Prozzi Vollast fährt. Was übrigens, bei ausreichend Speicher, unter Mac OS X meist auch mit einem Prozzi gegeben ist, im Gegensatz zu anderen Betriebssystemen ;)

    Du wirst sicher von der handlichen Bedienbarkeit eines OS-X Systems angenehm überrascht sein, wenns Dir aber um reine Rechenleistung geht, dann rat ich Dir, erst mal zu testen (was man in Gravisshops durchaus kann).

    Gruß,

    .commander

    (Der bei allen privaten Angelegenheiten wie Filme erstellen usw. auf ner 500er G4-Möhre reitet... ;))
     
  6. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Also Geschwindigkeitsverbesserung wirst du keine spüren. Und wenn Du DVDs schneiden und brennen willst, dann bleibe lieber bei Win XP, das ist um Welten besser, unterstützt viel mehr Hardware und wesentlich mehr Standards. Apple ist mit Macintosh stark eingeschränkt was Hardwarekompatibilität und Standards angeht.
    Ein Mac OS X ist zwar schick, aber nicht viel stabiler, nicht schneller und schon gar nicht besser als ein Microsoftbetriebssystem.
    Wenn Du etwas Arbeit investieren willst, dann kauf Dir einen P4 3 GHz Rechner mit ordentlich RAM und spiel Dir ein Linux drauf (ich rate zu SuSE, das ist aber Geschmackssache). Damit hast Du einen schnellen Rechner und ein stabiles Betriebssystem, das jede Menge Hardware unterstützt und standardkonform ist.
    Gruß,
    mathilda
     
  7. macbiber

    macbiber Gast

    Mein Gott mathilda - ich glaub Du bist im falschen Forum.


    Dass Mircosoft das beste System hat ist ja klar....
    Danke für den Tipp - gleich morgen geh ich zu Aldi und kauf einen PC....
    :cool:
     
  8. ingemar

    ingemar Gast

    hallo...
    ich will ja jetzt nicht lästern oder so... aber... KEINE geschwindigkeitsverbesserung???
    der athlon 1400 ist doch rein schon von den zahlen her unterlegen? von 1.4 auf 2ghz ... da sollte man schon einen unterschied merken oder nicht? und dann kommt noch dazu dass es sich im einen g5 handelt... sollte der nicht doch noch was rausholen (zumindest bei den optimierten apps?)

    wäre da tatsächlich kein deutlicher unterschied dann könnte apple doch gleich einpacken oder? der athlon ist immerhin nicht gerade ein neues topmodell!
     
  9. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Also ich bin sogar davon ausgegangen, dass es sich um einen realen 1400 handelt, weil es einen 1400+ gar nicht gab - erstmals wurde die Bezeichnung für einen Athlon 1500+ eingeführt. Tatsächlich könnte es sich aber auch um einen 1600+ handeln, welcher dann real 1400 MHz taktet. Die Architektur beider dieser Prozessoren mag bestenfalls der damaligen Pentium aber nicht der PPC-Architektur überlegen gewesen sein. Über die schnellere Speicheranbindung (iMac 600/667 FSB; die fraglichen Athlons hätten 200/267 FSB) sowie sonstige Systemvorteile (wohl selbstverständlich in einem um Jahre neueren Gesamt-System) wird der Performance-Vorteil des iMac G5 2GHz im realen Leben wohl doch eher die von mir bereits angedeuteten 170-200% erreichen...

    Hier eine Athlon-Übersicht

    mfg pi26
     
    #9 pi26, 29.08.05
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.05
  10. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ups? Was bedeuted 'Apple ist mit Macintosh stark eingeschränkt?' Was willst Du damit sagen? Ich verstehe diese Aussage wirklich nicht!

    Gut, über die Vor- und Nachteile von Mac OS X lässt sich sicher streiten, manch eine arme, dressierte Seele schreit nach XP ;). (und damit meine ich nicht Dich)

    Also, ich steh ja jetzt nicht in dem Rufe, besonders Linuxfeindlich zu sein, im Gegenteil, aber jemanden, der nach Videobearbeitung fragt, zu Linux zu raten, ist ungefähr so, wie jemanden, der ein stabiles System sucht, zu Win 3.11 zu raten, sorry, 0 Punkte. Gimp ist sicher kein Problem, aber Video!: der normale User wird schon nicht in der Lage sein, auf SuSE die notwendigen Codecs zu installieren - von den dafür notwendigen libs mal ganz zu schweigen....

    btw. ich verwende SuSE 9.2 als Hauptentwicklungsplattform, bevor hier ein falscher Eindruck aufkommt - und Linux ist sicher ein gutes, stabiles System - für Geeks. Aber definitiv nicht geeignet für Leute, die sich daheim hinsetzen wollen und Videos schneiden, 3D Rendern etc.. auch wenn sowas durchaus geht, da muss man schon nen Haufen Wissen mitbringen.... (mancher guter Film wurde schon auf Linux geschitten), aber für nen Heimanwender ist das sicher nix.

    Ansonsten: XP, wers mag, Mac OS X nur für Gourmets. ;)

    Naja, nix für ungut,

    Gruß,

    .commander
     
  11. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Hallo
    Meiner Erfahrung nach kann ich dir für deine Einsatzzwecke nur zu einem G5 (Dual) raten. Nicht weil der iMac zu langsam wäre, sondern aus verschiedenen anderen Gründen, die da wären:
    Einbau von 2 Platten
    bringt deutlich mehr Geschwindigkeit wenn System und Daten auf die laufend
    geschrieben, gelesen wird getrennt sind
    den Platz brauchst du ja doch bald
    die Duals haben bei angepassten Programmen Geschwindigkeitsvorteile um den Faktor
    1,6x bis 1,7x schneller und C4D, Quicktime und viele Programme zum Rippen sind
    optimiert. Damit ist dann rippen, schneiden und weiteres Arbeiten parallel möglich
    die Anbindung von Speicher und Bus ist deutlich schneller, je nach Mac doppelt so
    schnell und es ist möglich mehr Speicher einzubauen was bei bei Videobearbeitung
    durchaus Vorteile hat
     
  12. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Wieso? Weil Du eine andere Meinung hast???
     
  13. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Du hast echt viele Fragezeichen und Konjunktive in Deinen Sätzen. Bist Du dir unsicher?
     
    Bonobo gefällt das.
  14. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Das soll heissen, das Macintosh nicht viele Geräte unterstützt. Steht doch da.

    Deswegen habe ich auch gesagt, dass man da viel Arbeit investieren muss, um genau diese Fertigkeiten zu lernen. Steht auch da.
     
  15. crashpixel

    crashpixel Goldparmäne

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    557
    Aus eigener Erfahrung: mein G4-iBook ist im Photoshop nicht wirklich schneller als meine alte Athlon XP1700+ Kiste (beide 768MB RAM, beiden wird innerhalb des PS 75% des RAMs zugewiesen). Dies sagt natürlich nicht viel darüber aus, wie sich ein alter Athlon gegnüber einem iMac verhält, dies wäre evtl. tatsächlich im GRAVIS-Laden mal zu testen (Photoshop kann für jeden Bearbeitungsschritt die genaue Rechenzeit anzeigen, damit läßt's sich sehr gut vergleichen - Voraussetzung ist allerings, daß Du einen Gravis-Laden findest, in dem ein Mac mit installiertem Photoshop steht...). Du wirst wahrscheinlich einen Performance-Schub feststellen, aber das dürfte auch bei einem aktuellen AMD-System der Fall sein. Argumente für einen Mac im Preis-/Leistungsverhältnis zu suchen, halte *ich* für reichlich albern ;)

    Ich jedenfalls komme z.B. beim Interpolieren im PS auf vergleichbare Zeiten. Und die hier oft gelobte Möglichkeit, mehrere Programme gleichzeitig unter OSX ausführen zu können, geht zumindest im PS durchaus auch auf die Rechenleistung (nicht nur unter XP, sondern eben auch unter OSX). Wie es mit komplizierteren Aktionen im PS aussieht, weiß ich nicht, da sich ein iBook nicht wirklich für PS anbietet und ich deshalb auch nicht wirklich Bildbearbeitung mit dem Gerät betreibe.

    crashpixel
     
  16. macbiber

    macbiber Gast

    Also mathilda..
    es wär sehr nett wenn Du Dich aus diesem Thread raushalten könntest.

    Weil Du:
    Keine adequate Antwort auf den Ausgangthread gegeben hast.
    Jemand will eben KEIN WINDOWS mehr und einen Mac - die Frage ist WELCHER.
    Er HAT sich bereits entschieden - Deine Antwort passt einfach nicht.

    Wenn sich jemand einen Sportwagen kaufen will - räts Du Ihm ja auch nicht zu nem Traktor weil man da besser übers Feld hoppeln kann.

    Dich ärgert es vermutlich nur, daß da wieder jemand switchen will.

    Und daß ausgerechnet bei Video/Bildbearbeitung der Mac nicht das richtige Werkzeug sein soll - also gleich muss ich lachen...
    Wenn es ums Spielen ginge würd ich Dir ja Recht geben.

    @commander hat eigentlich alles dazu gesagt - dem kann ich nix mehr hinzufügen.

    Lass das hier bitte nicht zu nem PC gegen Mac Thread verkommen - ich befürchte fast das könnte Dein Ziel sein.

    Also lass es einfach
     
  17. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Sorry, macbiber,

    aber das kann ich jetzt nicht unterschreiben.

    Jemanden den Mund zu verbieten (und so muss das m. verstehen, auch wenn du es umschreibst) ist nicht im Sinne der AT-quette. Auch wenn ich Dir teilweise Recht gebe, denn besonders hilfreich waren die Beiträge von m. nicht, ist es anmassend, jemanden so anzugehen.

    Gruß,

    .commander

    (ders nicht bös meint. :))
     
    1 Person gefällt das.
  18. macbiber

    macbiber Gast

    @commander

    ich will ja niemand den Mund verbieten.
    Aber ich denke solche Beiträge helfen dem Fragesteller gar nix.

    Vermutlich kann der sich heute früh durch seitenlangens "Windows ist aber besser...nein Linux wenn man weiss wie....nein doch Mac... etc

    Und geholfen ist ihm damit nicht.

    Ist einfach unproduktiv - deswegen.

    War das echt zu hefig? hmm....o_O
    -----
    ich hab Dich schon verstanden - ich hab es auch nicht bös aufgefasst ;):)
     
  19. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    @mathilda:
    Auch wenn ich Deiner Argumentation zum Teil folgen kann, weil teilweise gerechtfertigt: Wir sind hier nicht bei Onkel Heinz und solche Antworten sind uneffektiv. Auch nicht bös gemeint :) Zieht aber die Diskussion auf ein wirklich erbärmliches Level runter.

    @macbiber: Danke! War wahrscheinlich nicht zu heftig, aber ich hab den Thread einfach so mitgelesen und wäre als m. angepisst gewesen.... deshalb: De-eskalation, bevors zu irgendwelchen albernen Diskussionen kommt.

    Gruß,

    .commander
     
    1 Person gefällt das.
  20. macbiber

    macbiber Gast

    Ok - alle beruhigt:)

    Zurück zum eigentlichen THEMA.

    Falls man auf ehrliche Benchmarks wert legt.
    http://www.barefeats.com/

    Ich vermute mal, daß dem Fragesteller ein iMac 20" für die Hobbyfilmerei und Bildbearbeitung genügen wird.

    Der Dual G5 hat sicher seine Vorteile wie schon beschrieben wurde - falls der Geldbeutel mitspielt sicher die beste Lösung.
    Aber ob das ein Hobbyuser braucht..?

    Mit meinem alten G4 kann ich überigens auch ganz locker die Filmchen mit iMovie bearbeiten - zum encoden muss er Rechner halt über Nacht laufen... Tja.
    Für Photoshop reicht mir der G4 auch noch gut.

    Und jetzt - gute Nacht..
     

Diese Seite empfehlen