1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PB G3/Verstärker Störgeräusche?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Alli, 30.07.06.

  1. Alli

    Alli Gast

    Guten Tag zusammen!
    Gestern Abend haben wir gegrillt, zur Beschallung habe ich mein PB G3 mit einem Verstärker verbunden, iTunes gestartet und los ging es! Pustekuchen:
    deutlich vernehmbar waren im Hintergrund störende Geräusche zu hören, wenn ich mit dem Trackpad einzelne Titel ausgewählt habe genauso. :-c

    Ohne PB, sondern mit einem CD-Player verbunden, war alles ok!?

    Könnt ihr mir bitte einen Rat geben, wie ich das abstellen kann?

    Man möchte ja noch einmal grillen, ihr hoffentlich auch! :)

    Gruß

    Alli
     
  2. ichnurich

    ichnurich Jamba

    Dabei seit:
    01.12.05
    Beiträge:
    57
    Über was für einen Ausgang hast du das PB denn mit dem Vertärker verbunden? Was ist das für ein Verstärker?
     
  3. Alli

    Alli Gast

  4. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    oha...

    daran könnte es liegen denn nen schleppi hat auch nur nen kleinen rauschabstand. normal sind so um 90 bzw. ab da wirds gut.

    siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Rauschabstand
     
  5. Alli

    Alli Gast

    Der Link zu Wikipedia ist sehr gut, danke!

    Demnach würden mir beispielsweise sogenannte "Superkabel" zum Verbinden gar nichts nützen, solange der Verstärker nicht die störenden Frequenzen filtern kann!?

    Hab' mir das Ding mal für meinen Bastelkeller geholt, einen alten Sony Discman dran und gut.

    Oder gibt es auf PCMCIA-Basis Filter o. ä.? o_O

    Danke auf jeden Fall!
     
  6. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Vielleicht ist es auch einfach nur eine Masseschleife (gleich noch ein Wikipedia-Link). Hast du denn mal überprüft, ob die Geräusche noch vorhanden sind, wenn das das Powerbook vom Netz trennst?
     
  7. Alli

    Alli Gast

    Das ist noch eine Idee!

    Ich kann das heute nicht mehr ausprobieren, baue morgen die Anlage (von gestern) wieder auf und werde mal hören!

    Ich melde mich dann wieder!

    Schönen Abend noch!

    Alli
     
  8. rev

    rev Alkmene

    Dabei seit:
    20.09.05
    Beiträge:
    35
    Auch noch ein Tipp:
    Die Lautstärke am Rechner auf das obere Drittel einstellen und die Lautstärke dann nur am Verstärker regeln...
     
  9. Alli

    Alli Gast

    @ bezierkurve:

    Dein Frage hat mir nun keine Ruhe mehr gelassen ;) , deshalb den gleichen Aufbau wie gestern Abend gemacht, aber das PB vom Netz getrennt.
    Siehe da: keine Störgeräusche mehr. :oops:
    Was tun? Stromversorgung über einen anderen Stromkreis herstellen? Einen längeren Abend mit Musik schafft der Akku auch nicht mehr :-[ .
    Is' ja nun schon etwas älter das gute Stück...

    @ rev:
    Und das probiere ich morgen aus!
    Ich schreibe hier dann wieder. Danke erstmal und schönen Abend noch!

    Alli
     
  10. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Guten Abend,

    sind denn außer dem Mac noch andere Geräte an den Verstärker angeschlossen? Vor allem Radios, die am Antennenkabel hängen sind oftmals kritisch. Falls ja, einfach mal testweise vom Verstärker trennen.

    Wenn du die Ursache eingrenzen kannst, kannst du einen sog. „Mantelstromfilter“ zwischen Gerät und Verstärker hängen, der die Masseschleife unterbindet. Gibts in jedem Elektrohandel und hat bei mir das Brummen unterbunden.

    Viel Erfolg (bitte berichten ;) ).
     
  11. Alli

    Alli Gast

    Schönen guten Tag!
    Am Verstärker hängen außer dem PB keine weiteren Geräte.
    Das Teil hat einen eingebauten Tuner mit einer ca. 1 Meter langen Wurfantenne.
    Werde wohl heute morgen zu einem Elektronikladen hier in der Nähe fahren und mir einen Mantelstromfilter holen.
    Ich habe mir überlegt, an welches Kabel dieser Filter angebracht wird: am Netzkabel des PB, des Verstärkers oder am Verbindungskabel zwischen PB und Verstärker?

    Danke!
     
  12. Alli

    Alli Gast

    Das war prinzipiell ein sehr guter Vorschlag.
    Habe heute morgen einen "Versuchsaufbau" gemacht und Deinen Vorschlag umgesetzt.
    Am PB die Lautstärke im oberen Drittel durch Tastendruck immer weiter erhöht und, analog zu Deinem Vorschlag, dann am Verstärker die Lautstärke geregelt.
    Das Störgeräusch ist deutlich weniger, wenn auch bei "leisen" Passagen oder beim Überblenden doch noch etwas zu hören ist.

    Trotzdem danke!

    Alli
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    Mantelstromfilter sind zum Einschleifen in Antennenkabel gedacht - nicht in Audioleitungen. Dazu benötigst Du einen Audio-Trennübertrager (gibt es z.B. beim Conrad). Alternativ kannst Du auch versuchen den Schutzkontakt des Netzteils mittels Isolierband abzukleben. Billig, nicht ganz so sicher - wirkt aber meist Wunder!

    Gruss
    Andreas
     
  14. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    ...merke gerade auch, dass „Mantelstromfilter“ wohl der falsche Terminus war. Jedenfalls meinte ich einen Filter, den du in die Cinch-Verbindung zwischen Rechner und Verstärker einschleifst. Ungefähr so sieht das aus und hat bei mir das Brummen beseitigt:

    [​IMG]
     
    Timbo gefällt das.
  15. rev

    rev Alkmene

    Dabei seit:
    20.09.05
    Beiträge:
    35
    Hast du das Book mit dem 2-poligen Stecker eingesteckt oder mit dem Verlängeren an dem auch noch ein Massekontakt dran ist?
     
  16. Alli

    Alli Gast

    Guten Tag!
    Habe mir eben gerade so ein Teil (danke für das Bild!) geholt und alles ist gut geworden!!! :-D

    Keine hörbaren (Stör-)Geräusche mehr!

    Vielen Dank an alle hier, die mir geholfen haben! :-D :-D :-D
     
  17. iAitu

    iAitu Gast

    bei mir wars der Antennenstecker vom Hauskabel.....

    Gruß,
    iAitu
     
  18. Alli

    Alli Gast

    Moin moin!

    Ist schon manchmal komisch, wo überall das Brummen etc, herkommt. :mad:

    Danke für Deine Antwort! :) :) :)

    Alli
     
  19. Bockmac

    Bockmac Erdapfel

    Dabei seit:
    06.04.07
    Beiträge:
    5
    Brummen beseitigt

    Hallo,

    ich muss jetzt einfach meine Brumm-Lösung hier irgendwo loswerden, weil ich echt lange an dem Problem recherchiert und gebastelt habe. Dasmöchte ich anderen Menschen ersparen, da es viel Nerven und Zeit kostet...

    Mein Problem war ähnlich wie schon sehr oft beschrieben, Boxen der Anlage brummen bei Anschluss an mein MacBook. Ich höre über die Anlage nicht Radio, da es hier keinen ordentlichen Radiosender für mich gibt, daher schied für mich dieser Weg der Problemlösung direkt aus, ich habe dann an mein langes Verbindungskabel gedacht (ca. 5m über Klinke auf Chinch über Kupplungen in die Anlage), das war auch nicht die Lösung, zwar war das Brummen bei kurzem Kabel nicht so stark, aber es war noch da.

    Bis ich darauf gekommen bin, dass meine Anlage auch noch über meinen digitalen Kabelreceiver den Fernsehton ausgibt. Und da war die Lösung des Problems. Das Brummen kam also aus der Antennendose über den Kabelreceiver und die Chinchverbindung in die Anlage und von da aus über die Boxen hörbar!

    Lösung: Mantelstromfilter in die Antennendose zum Fernseher, Problem beseitigt und ein um einiges zufriedenerer Musikliebhaber Bockmac!!

    Glückliche Grüße an die Mac-Gemeinschaft
     

Diese Seite empfehlen