1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Partition gelöscht - Problem!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dyna, 25.04.06.

  1. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes (großes) Problem:
    Ich habe eine externe (USB 2.0) Festplatte (Maxtor Diamond 160 GB) an meinem Intel MacMini angeschlossen. 2 Partitionen haben existiert. Dateisystem war entweder das von Apple oder Fat (bin mir nicht mehr ganz sicher). Wie soviele Anweder habe ich mir Windows installiert, leider wurde meine externe Festplatte nicht erkannt (zeichen für das Appledateisystem?!).

    Ab hier beginnt mein Verhängniss.

    Also habe ich mal in den Windows-Einstellungen gesucht und habe in der Computerverwaltung tatsächlich meine Festplatte gefunden. Dort gab es die Option "neues Logisches Laufwerk erstellen". Aus Erfahrung (mit Windows only Rechnern) weiss ich, dass ich diese Option wählen muss, damit die Festplatte auf dem Arbeitsplatz angezeigt wird.

    Option gewählt, Festplatte erscheint aufm Arbeitsplatz. Dennoch zu früh gefreut, zunächst sollte man wohl stutzen, das es nur noch ein Laufwerk also eine Partion war. Beim Doppelklick strahlt mir die Meldung "Festplatte unformatiert" entgegen, mit der Option "Festplatte Formatieren?". Panik macht sich breit und ich merke wie mir der Schweiss die Stirn runterläuft.

    Also schnell wieder ab zu Mac OS X - da war ja bisher immer alles gut. Doch in MAC OS X kommt direkt nachm Start auch eine Fehlermeldung... irgendwas mit "konnte CD /DVD Laufwerk nicht initialisieren" ( er meint natürlich meine tolle Festplatte ). Und wie konnte es anders sein, natürlich wird sie nicht erkannt. Partitionstabelle geschrottet? Wahrscheinlich.

    Nun bin ich ja nicht doof (no comments please) und habe mir Data Rescue II besorgt und wollte schon vor Freude in die Luft springen, denn nach einem 3 stündigen Scan der Dateien findet er tatsächlich beide Partitionen und ALLE Dateien... also schnell 2. Festplatte organisiert und alle Dateien dort gespeichert (hat die ganze Nacht gedauert... USB halt). Am nächsten morgen (HEUTE) habe ich dann geguckt und was muss ich leider feststellen? Keine der Datein funktioniert... 100 GB Datenmüll?

    Ich weiss nicht mehr weiter, habt ihr eine Idee? Programm oder sonstiges?
    (BItte nur sinnvolle Beiträge kein "Windows stinkt, selber schuld", denn das war eher meine Schuld und nicht die von Windows).

    Danke im Voraus!

    Gruß,
    Florian
     
  2. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo Florian,

    was heißt "funktioniert"?. Kannst Du die Dateien anhand ihrer Namen identifizieren? Sprich, weißt Du ob es sich zB. um eine Worddatei, ein MP3, oder ein Photoshopbild handelt? Wenn ja, hast Du probiert die Dateien nicht mittels Doppelklick zu öffnen sondern auf das Symbol der ihr jeweils zuzuordenen Applikation zu ziehen?
    Wenn nicht, versuchs mal - klappt das?

    Uu. ist beim "Widerherstellen" (das so seinen Namen ja nur bedingt verdiente ;)) der berühmt/berüchtigte Resourcen-Zweig der Dateien verloren gegangen. Anhand dessen identifiziert Mac OS deren Inhalt (kurz gesagt).

    Liebe Grüße,

    Aron
     
  3. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Hallo Aron,

    Alle Dateien die er gefunden hat kenne ich.
    Bilder z.B. lassen sich nicht öffnen (er erkennt das Programm und sagt dann, dass die Datei möglicherweise beschädigt ist). Ich habe das nun bei mp3s und Filmen ausprobiert, die meisten Dateien gehen nicht. Bei einer Datei z.B. (mpeg Film), habe ich drauf geklickt, es öffnet sich Quicktime und plötzlich läd es recht lange (man konnte aber schon abspielen) und siehe da, anscheinend sind all meine mp3 Songs in dieser einen mpeg abspielbar (eher suboptimal). Bei einer mp3 File fängt der Song erst mitten drinn an und bei einer anderen wiederum kommt ein ganz anderer Song. Sehr eigenartig das alles.

    Gruß,
    Florian
     
  4. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Oh,

    diese Wiederherstellungssoftware hat DJ-Qualitäten ;). Sorry, doofer Witz.

    Ernsthaft: Da weiß ich auch nicht weiter :/. Scan Dich mal hier durch die Foren, es gibt glaub ich so zwei oder drei weitere Datenrettungstools für den Mac (deren Namen mir aber gerade partout nich einfallen wollen). Evt. setzt Du die mal an. Zuvor empfiehlt der Fachmann allerdings die zu behandelnde Platte auf eine leere zu spiegeln, um das Original bei den Rettungsversuchen nicht noch weiter zu "beschädigen".
    Letztlich wirst Du die enstehenden Kosten gegen den Wert Deiner Daten abwägen müssen ... es sei denn jemand zaubert hier noch den "Einmal-Klick-und-ich-hab's-Tip" aus dem Hut.

    Und, so naseweis das auch immer klingt wenn man gerade hereingefallen ist ;), denk mal gelegentlich über eine Backupstrategie nach.


    Liebe Grüße,

    Aron
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Besonders viel Erfahrung kanns nicht sein. Damit wird eine neue Partition angelegt. Was noch übleres wäre dir nicht eingefallen? Na, wenigstens hast du sie nicht auch noch formatiert...

    Ganz sicher sogar.

    Ja, aber keine Garantie.

    Windows stinkt, selber schuld.
    :innocent:
    Um zu wissen, ob man dir helfen könne, braucht es Information. Also machst du jetzt folgendes:
    Du startest OS X, versteht sich. Stöpsle die Platte an, beim aufpoppenden Fenster wählst du "ignorieren". Dann öffnest du das Festplattendienstprogramm. Dort wird deine Platte ja wohl noch angezeigt. Markiere sie und lasse dir die Informationen anzeigen. Ganz oben in der ersten Zeile unter "Medien-Identifikation" findest du eine Bezeichnung wie zB: "disk5". Merk dir die Zahl.
    Dann öffnest du ein Terminal und klopfst folgendes rein, wobei du die 5 bitteschön mit der richtigen Ziffer ersetzt (und bitte nur die 5, das ist kein Vertipper):
    Code:
    sudo dd of=Desktop/"Windows STINKT" count=64 if=/dev/rdisk5
    Die so auf deinem Schreibtisch entstandene Raumluftverbesserungs-Datei zippst du bitte (!) und hängst sie hier an. Dann kann sich der Onkel Doktor mal ansehen, wieviele von den zarten Knochen gebrochen sind.

    (Platte abstöppselen nicht vergessen. Und ansonsten mach bitte keine weiteren Experimente auf eigene Faust.)
     
  6. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    So ich habe deine Anweisungen befolgt und im Anhang befindet sich die Datei.

    Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen :).

    Gruß,
    Florian
     

    Anhänge:

  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Jo, kann ich. Und du hiermit.
    Datei entpacken, Platte anstecken, doppelklicken.
    Das sollte dein Problem lösen.

    Und vergiss nicht die Datei hinterher wegzuwerfen, das ist kein Allheilmittel, sondern ein spezielles Einweg-Tool.
     
    #7 Rastafari, 26.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.06
  8. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo Rastafari,

    verrätst Du auch (zumindest prinzipiell) was Du da "zusammengecoded" hast? Das stellt die Partitionstabelle wieder her? Oder ... so?

    Ziemlich netter netter Service!


    Liebe Grüße,

    Aron
     
  9. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Hi, er hat es nun aufgesführt und gesagt das ich die disk trennen soll (vorher kam wieder 3 mal der fehler, dass er sie nicht initialisieren kann) Nun habe ich sie getrennt und neugestartet und im Grunde hat sich nichts getan. Das Festplatten-Dienstprogramm zeigt immernoch die Platte an, aber _keine_ Partition.

    Gruß,
    Florian
     
  10. applewine

    applewine Gast

    ähnliches ist mir neulich passiert, externe USB-festplatte wurde plötzlich in iBook nicht mehr gemounted, nur noch angezeigt ,aber in festplattendienstprog. waren alle menutasten grau.

    weil die platte in NTFS formatiert war,also nur lesen in Mac OS, habe ich mit einem windows-partitionsmanager eine kleine FAT32 partition drangehängt ...und, oh wunder ! iBook kann wieder sehen :) ich LIEBE das teil !

    ist warscheinlich zu spät für deine daten , aber vielleicht gibt es noch andere user die das noch versuchen könnten , bevor sie die externe HD platt machen.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Aaaaargh. Manchmal glaube ich wirklich, ich sollte nicht so viele Dinge gleichzeitig tun. Das führt noch mal zu totaaaaler Verblödung.
    Mea Culpa. That was my fault.
    Hier, versuch die berichtigte Version.
     
    #11 Rastafari, 27.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.06
  12. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Hi,
    danke für deine Mühe.
    Dieses mal sagt er mir allerdings:

    Fehler: Passende Disk wurde nicht gefunden

    Alle registrierten Medien weisen geladene Volumes auf


    logout
    [Prozess beendet]


    Es ist nun auch disk1 (ich glaub vorher war es disk2 ?!)
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Dann kann es nicht sein, dass im FP-DiPro unter dieser Disk keine Partitionen angezeigt werden.....?
    (Es müsste zumindest was abgeblendetes zu sehen sein. Das DiPro zeigt auch nicht aktivierbare Partitionen an. Wenn das Skript solche gefunden hat, kann das DiPro das auch.)
    Mach mal im Terminal ein:
    Code:
    diskutil list; ls /dev/*disk*
    Was wird denn da ausgespuckt?

    BTW
    Nur so: Wenn du die Platte ansteckst und das Nerv-Fenster aufpoppt, darfst du nicht auf "auswerfen" klicken, sonst wird sofort wieder getrennt. "Ignorieren" ist der Button der Wahl. Das hast du beachtet?

    Und, ja. Die Nummernvergabe erfolgt dynamisch. Alte BSD-Tradition.
     
  14. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Code:
    
    diskutil list; ls /dev/*disk*
    /dev/disk0
       #:                   type name               size      identifier
       0:  GUID_partition_scheme                    *55.9 GB  disk0
       1:                    EFI                    200.0 MB  disk0s1
       2:              Apple_HFS Macintosh HD       37.0 GB   disk0s2
       3:   Microsoft Basic Data WINDOWS            18.6 GB   disk0s3
    /dev/disk1
       #:                   type name               size      identifier
       0: Apple_partition_scheme                    *152.7 GB disk1
       1:    Apple_partition_map                    31.5 KB   disk1s1
    /dev/disk0      /dev/disk0s3    /dev/rdisk0     /dev/rdisk0s3
    /dev/disk0s1    /dev/disk1      /dev/rdisk0s1   /dev/rdisk1
    /dev/disk0s2    /dev/disk1s1    /dev/rdisk0s2   /dev/rdisk1s1
    
    
    Das gibt er mir aus.
    Edit: // Ich hab nochmal auf ignorieren gedrückt und nochmal getestet, ist dabei geblieben.
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Na wuuuuuuuuunderbar.
    Das muss ein Tick der intel-Version sein, eine Partitionstabelle anzuzeigen und zu listen, die gar nicht lesbar ist... WTF !!!
    Also bitte... Der Pimper, Release 3 umgeht diesen Mist.
     
    #15 Rastafari, 27.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.06
  16. dyna

    dyna Gloster

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    64
    Oh Gott es geht!
    Vielen Vielen Vielen Dank für deine Mühe wirklich TOP!!!
    Mir lag fast eine Träne im Auge ;)... oh man, bin wirklich Glücklich... danke schön.

    Wenn ich könnte, würde ich dir dafür jetzt ein kühles Bier ausgeben!

    Gruß,
    Florian
     

Diese Seite empfehlen