1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Partionieren, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Digitalnomade, 19.12.06.

  1. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Moinsen,
    auch ich spiele mit dem Gedanken XP auf dem MBP zu installieren. Jetzt hab ich nur folgendes Problem. Man hat mir gesagt, dass ich da am besten eine NTFS-Formatierung vornehme. Und jetzt kommts: WANN und WIE?

    Wenn das MBP kommt, soll ich dann Tiger normal installieren? Kann man schon beim ersten Booten die Festplatte so formatieren, dass ich folgende Formate habe: MAC Journaled für OSX, NTFS für XP, FAT32 für Backup. Oder brauch ich da BootCamp zu? Was ist denn MS-DOS-Format? Helft mir mal ein bisschen weiter, da kenn ich mich garnicht mit aus, aber ich will da gleich am Anfang alles richtig machen. Danke!
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    wenn du dein Mac Book Pro geliefert bekommst, solltest du natürlich erst mal schaun, ob alles funktioniert. Danach musst du dir Bootcamp runterladen. Damit kannst du deine Festplatte formatieren.

    Das MS-Dos Format ist ein stark veraltetes Format, welches früher für das DOS System eingesetzt wurde.

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Ob alles funktioniert? Das hoffe ich doch mal. Aber spiel ich dann Tiger drauf, ohne vorher schon dir Festplatte zu partitionieren? Der Schritt fehlt zwischen BootCamp laden und Hardwarecheck (Und was soll ich da denn genau prüfen?)!
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
  5. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Tiger ist von Anfang an schon installiert. Du startest dein MBP und er geht automatisch in Tiger rein. Dann lädst du dir, falls nötig, alle Updates, die in der Zwischenzeit rausgekommen sind.

    Danach lädst du dir BootCamp runter. Mit dem Programm kannst du deine Festplatte partitionieren, ohne Daten darauf zu löschen.
    Deine Mac Partition wird verkleinert und es wird eine FAT32 Partition angelegt.

    Danach musst du die Windows Installations CD einlegen und er startet neu. Während der Windows Installation kannst du die FAT32 Partition mit NTFS formatieren und Windows auf dieser installieren.
    Funktioniert problemlos. So einfach ist das...

    Man sollte allerdings beachten, dass OS X mit NTFS formatierte Partitionen zwar lesen, aber nicht drauf schreiben kann und Windows die Mac OS X Partition ohne Zusatzsoftware (z.B. MacDrive von MediaFour) gar nicht erst erkennt.
    Wenn du also Datenaustausch zwischen den beiden Systemen betreiben willst, brauchst du entweder Zusatzsoftware oder eine externe Festplatte/einen USB-Stick/eine Speicherkarte im FAT(32) Format.
     
    Digitalnomade gefällt das.
  6. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Das ist doch schon viel besser.

    Hab mir mal die BootCamp-Installationsanweisung runtergeladen und da steht folgendes drin: "Wenn ihr Computer mehrere interne Voumes besitzt, können Sie eine zweite Partition auf jedem dieser Volumes erstellen oder wahlweise ein komplettes Volume für Windows verwenden." (BootCamp Installationasnweisung, S.9)

    Bedeutet das, dass ich bevor ich XP installiere mein Festplatte in 2 gleich Große Partitionen teilen kann und ich anschließend die eine Hälfte mit Hilfe von Bootcamp nochmal partiotionieren kann?

    Dann würde ich nämlich meine 120 GB in zweimal 60 GB teilen. Auf dem einen Volume wäre OSX installiert. Dieses partitioniere ich mit Bootcamp mit Hilfe des Schiebereglers auf die gewünschte XP-Größe (unter 32 GB) um anschließend die dritte Partition zu erhalten, die ich von Anfang an haben wollte?
    Wenn ja, wie formatiere ich die Backuppartition auf FAT32? Auch mit BootCamp oder geht das über "Festplattendienstprogramme"? Ich finde da nämlich keine Option zum Formatieren von FAT32! (Nur die ganzen MAC OS und MS-DOS)
    Wenn nein, wie dann?
    Danke im Voraus
     
    #6 Digitalnomade, 20.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.06
  7. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    EDIT: ACHTUNG! DIESE VORGEHENSWEISE FUNKTIONIERT LEIDER NICHT!!! SCHÖN WÄRE ES GEWESEN, ABER ES GEHT EINFACH NICHT. ERKLÄRUNG HIER:
    http://www.apfeltalk.de/forum/partionieren-aber-wie-t62189-2.html#post575512

     
    #7 kybdf2, 20.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.06
  8. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Das ist gut zu wissen.

    Heißt das, nachdem ich einen Neustart gemacht habe, einfach die XP-CD einlegen und die Installtion wird automatisch gestartet? Denn eigentlich soll man ja den BootCamp-Assistenten benutzen, damit auch gleichzeitig die Treiber-CD erstellt wird. Oder ist das gerade der Teil, den die vorangegangene FAT32-Partitionierung überflüssig werden lässt? Die Treiber-CD brauch ich doch trotzdem, oder?

    Danke auch für deine detaillierte Anleitung. *karmaverteil* So wird's gemacht!
     
    #8 Digitalnomade, 20.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.06
  9. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Also du führst den Boot Camp Assistenten aus und kannst damit die Treiber CD brennen. Die Partitionierung brauchst du damit nicht anzurühren, kannst du meines Wissens dann einfach überspringen (denn die hast du ja schon im Voraus mit dem Setup von DVD vorgenommen).
    Danach kannst du auswählen, dass du Windows installieren möchtest und musst dann mit eingelegter Windows CD neu starten. Das Windows Setup startet sich dann automatisch. Wenn Windows installiert ist, kannst du mit der erstellten CD die Treiber installieren.

    Vielen Dank für die Blumen, man tut was man kann... ;)
     
  10. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Alles klar dann hab ich das doch richtig verstanden. Super. Würde dir gerne nochmal Karma geben, aber du musst mir schon mal einen guten Tipp gegeben haben. Kann dir erstmal keins mehr geben. Beim nächsten Mal wieder.
     
    #10 Digitalnomade, 21.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.06
  11. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    ja nicht!rein theoretisch geht dass,aber ich der praxis bekommt Windows stress...er kopiert zuerst mal alle daten auf die hd,und versucht dann davon zu starten,also von der windowspartition.es kommt nur der fehler:"medienfehler,bitte starten sie ihren computer neu",oder wars"medienfehler,bitte installieren sie windows xp erneut"?na,auch egal,es geht einfach nicht.
     
  12. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923

    Stimmt, und das liegt daran, dass das Festplatten Dienstprogramm eine GUID Tabelle für EFI Rechner erstellt, damit kann das nicht-EFI-kompatible Windows aber nichts anfangen und hört immer noch auf die alte Partitionierungstabelle. Die ist jedoch bei meiner Vorgehensweise leer und deshalb kann es nicht funktionieren. Der einzige Grund, warum das mit BootCamp funktioniert, ist, dass BootCamp die beiden Tabellen auf einen Nenner bringt.

    Fazit: Das mit den 3 Partitionen + BootCamp ist momentan entweder sehr schwierig oder gar unmöglich. Soweit ich weiß schreibt gerade jemand ein Tutorial dazu, einfach mal in diesen Thread schauen:
    http://www.apfeltalk.de/forum/ntfs-wird-erkannt-t61566.html
     
  13. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    hehe,danke,wusst ich nicht so genau,wusst einfach dass es nicht geht...

    nanuk
     
  14. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Ich habe zu danken, für den Hinweis. Habe meinen ursprünglichen Post jetzt entsprechend abgeändert.
     
  15. switcher?

    switcher? Gast

    Ich hänge jetzt einfach mal meine Frage hier dran ;)

    Mein MBP ist bestellt *freu*,
    ich möchte dann aber letztlich nicht mit Bootcamp arbeiten sondern mit Parallels!

    Die o.g. Partitionierung erscheint auch für mich sinnvoll: ich nutze dann unter Win meine Win-Programme wie Steuersoftware und PS CS2, kann dann aber mal wechseln zu MAC OS um z.B. eine neue Fotoauswahl in iPhoto zu treffen oder die vorteffliche Suchfunktion zu nutzen, die 3. Partition ist nur für meine Daten.
    Meine Vorstellung ist doch soweit richtig, oder?

    Falls ja, wann kommt dann in dem beschriebenen Installationsvorgang Parallels ins Spiel? Nachdem mit Bootcamp die Festplatten wie o.g. partitioniert wurden?

    Und was ist mit meinen externen HDDs (NTFS)? Kann ich von beiden Betriebssystemen auf die Platten zugreifen, also lesen und auch schreiben?

    Gruß, Martina
     
  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Wenn du mit Parallels arbeitest, hast du weder Bootcamp noch irgendwelche Windows-partitionen. Parallels legt für jedes Betriebssystem, das es emuliert, eine virtuelle Festplatte auf der normalen Partition (oder wo immer du magst) an.
    Du installierst OS X, und hinterher wird Parallels wie ein normales Programm installiert.
    Auf NTFS-Festplatten kann Mac OS X, wie immer wieder gerne erläutert, nur lesend zugreifen (M$ veröffentlicht bestimmte Informationen nicht). Für einen problemlosen Datenaustausch mit Windows-Rechnern mußt du entweder eine Netzwerklösung verwenden oder eine FAT-32-Platte oder auf dem Windows-Rechner eine Software aufspielen, die HFS+ lesen und schreiben kann.
     
    #16 MacAlzenau, 28.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.06
  17. switcher?

    switcher? Gast

    Ach ja, ich habe so etwas geahnt - also müsste ich meine Daten der externen HDD erst sichern, dann formatieren in FAT32 und wieder retoure bringen. Wäre für mich kein Problem,
    also Danke!

    Gruß, Martina
     
  18. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Soweit ich das richtig sehe, ist das gar nicht nötig. Du kannst zwischen dem in Parallels installierten Windows und Mac OS X problemlos Daten übertragen. Dieses Feature bringt die Software Parallels schon von Haus aus mit.
     
  19. switcher?

    switcher? Gast

    Hmm, wie sähe das in der Praxis aus, wenn ich also versuchsweise irgendwas im OS X arbeite und das speichern möchte?
    Datei(en) nach Win transferieren um sie dann auf meiner externen NTFS-HDD zu speichern?
    Wenn das zügig und stabil geht, okay - für den Übergang wäre das sicher akzeptabel ;)
     
  20. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Was genau möchtest du denn machen?

    1. Daten zwischen dem im Parallels installierten Windows und Mac OS X übertragen? (so habe ich es verstanden)

    oder

    2. Daten zwischen einem PC mit Windows und dem Mac übertragen
     

Diese Seite empfehlen