1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Parallels und Polar IR-USB Interface

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von raschni, 26.07.07.

  1. raschni

    raschni Gast

    Hallo Zusammen,

    seit vorgestern bin ich stolzer MacBook Besitzer (zum ersten Mal Apfelcomputer) und bin dabei meine Windows-XP Anwendungen Stück für Stück vom XP-Rechner auf den MacBook zu migrieren. Leider klappt die Erkennung des Polar IR-USB Interface für die Datenübertragung in die Polar Precision Performance Software nicht. Hat jemand eine Idee, wie die Polar IR-USB Interface unter Paralles korrekt erkannt und installiert werden kann?

    Besten Gruß
    Ralf
     
  2. faustocoppino

    faustocoppino Querina

    Dabei seit:
    29.09.06
    Beiträge:
    186
    Soweit ich weiß benötigt man ein serielles Interface und einen USB-Seriell-Adapter.
     
  3. raschni

    raschni Gast

    Bootcamp ist die Lösung, die funktioniert

    Hallo Zusammen,

    unter Parallels ging es leider nicht, also mit Bootcamp eine kleine XP-Maschine (5 GB) installiert. nach einigem Hin- und Her mit der Treiberinstallation von der POLAR Homepage, läuft es jetzt endlich.

    Auf diese Art und Weise habe ich mit Bootcamp auch noch ein weiteres System, falls es mit Parallels Stress gibt. Z.B. habe ich auch einen USB-DVBT-Stick so zum Leben erwecken können!

    Gruß
    Ralf
     
  4. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Mit dem USB-IR-Interface hatte ich auch schon meinen Spaß.
    Wenn das Interface im MacPro eingesteckt war (direkt - nicht über Hub) benötigte iTunes in 9 von 10 Fällen ca 13 Minuten zu start.
    Erst wußte ich nicht, das es das Interface ist und habe sogar den Mac zurück gesendet, da eine Systemplatte eines andern MacPro bei mir natürlich das gleichge Problem hatte.

    Nachdem ich das rausgefunden hatte.....klappt alles.

    Da ich zu der Zeit Parallels nicht hatte, konnte ich nur über eine BootCamp-Installation das IR-Interface nutzen...aber irgendwie ging das Interface nur direkt am Mac, nicht an einem Hub, da hing sich die Treiberinstallation schon auf!

    Jetzt stecke ich das Intereface nur bei Bedarf an (was ja nicht so oft vorkommt...leider)
    und alles klappt. Nutze es aber weiterhin nicht unter Parallels.

    Gruß
    Maverick
     
  5. Nori

    Nori Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    69
    Ich will diesen Thread einfach mal aufgreifen, da ich mir einen CS 600 bestellt habe und natürlich auch die Polar Software verwenden möchte. Hat nun jemand herausgefunden ob die Software bzw. vor allem die Übertragung nun mit Parallels läuft? Hatte vom Polar-Service diese Information bekommen:

    "Neuere Intel-Macs nutzen einen X86 Prozessor. Es gibt generell zwei
    Lösungen um Windows auf Intel Macs zu installieren.
    1. Über einen Bootmanager (z.B. Apple Bootcamp)
    2. Über eine virtuelle Maschine (z.B. Parallels Desktop for Mac, VMWare,
    usw.)

    Bei beiden Lösungen lässt sich Polar Software unter Windows installieren.

    Greifen Sie bei virtuellen Maschinen auf IrDA-Interfaces (z.B. Polar USB
    2.0 IrDA Interface) zurück. Das Polar USB Interface wird nicht auf einer
    virtuellen Maschine unter Mac OS X funktionieren (fehlende OS X Treiber)."

    Daher meine weitere Frage, hat schon jemand ein IrDA-Interface ausprobiert und gibt es da auch billige Varianten die funktionieren?

    Dank Euch und Grüße

    Nori
     
  6. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Hi,

    ich habe es nicht zu laufen bekommen.
    Unter ein natives Windows (also Bootcamp) keine Probleme.
    Nur macht mein USB-IrDA (schon zwei Jahre alt und ich miene die erste Version) Probleme, wenn ich unter OSX das Ding noch angeschlossen hatte. Daher habe ich es nur zum Syncen unter Windows eingebunden.
    Unter VMWare/Parallels habe ich es dann nicht mehr probiert, da ich denke, das die Probleme unter OSX ja auch noch da sind.

    Inzwischen mache ich das alles mit einem alten Thinkpad, was ich noch habe und dessen eingebauten IrDA Empfänger. Da ich das Laptop auch noch regelmäßig nutze, ist das für mich auch kein Problem.

    Nun ja...ist keine optimale Lösung - aber für mich eine mit der ich leben kann.

    Gruß
    Maverick
     
  7. Nori

    Nori Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    69
    Danke für die schnelle Antwort,

    sowas in der Art hatte ich erwartet, dann muss ich wirklich Bootcamp nutzen, ich könnt heulen:-c...

    Naja werds wohl überleben!

    Grüße
    Nori
     
  8. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ich würde vorsichtig sein mit dem Tipp von maverick75. Nicht alle Polar Geräte sind IrDA konform. Daher brauchen manche ZWINGEND das Polar IR-Interface und funtkionieren nicht mit einem handelsüblichen IrDA Sender.
    Mein Polar CS400 funktioniert jedoch tadellos mit einem 5€-eBay IrDA USB Stick unter VMWare Fusion und unter BootCamp!
     
  9. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Mein Tipp?
    Ich habe doch gar keinen gegeben :)

    Es ist ja genau das Probleme,. das das IrDA-Ding von Polar sich nicht an die Specs hält.
    OS X hat dann Probleme. Bei mir machten die sich - wie gesagt - bemerkbar, indem iTunes bis zu 10 Minuten beim starten braucht...(gibts auch hier irgendwo einen Thread)

    Allerdings mit einem nativen Windows und den IrDA nur dran, wenn man ihn benutzt....keinerlei Probleme.

    Kein Tipp. Klappt bei mir so (eben mit dem Original Polar USB-IrDa-Schrott ;)

    Mit dem eingebauten IrDA von meinem Thinpad T40p gehts auch ohne Probleme mit der S 725X - also wohl auch jeder andere IrDA-konforme Adapter.

    Gruß
    Maverick
     
  10. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ja stimmt war kein direkter Tipp ;)

    Aber nur als Beispiel: der "alte" S625X braucht wirklich das Polar Interface und arbeitet nicht mit anderen IrDA Adaptern zusammen ;)
     
  11. Nori

    Nori Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    69
    Hi Danke noch mal. Ich habe den CS600 am Samstag bekommen und erwarte heute noch die Lieferung von Amazon, hab mir nen 0815 IrDA Stick geholt. Werd das heute mal ausprobieren und dann berichten.

    edit: Ich werde es zunächst mit Parallels versuchen, da mir in einem MTB Forum bestätigt wurde, dass das funktioniert. Aber mal abwarten.
     
  12. Nori

    Nori Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    69
    Also, ich habe es jetzt hinbekommen. Für Alle diejenigen für die es irgendwann vielleicht noch mal wichtig oder interessant ist. Ich habe die Polarsoftware über Parallels zum laufen bekommen. Dies war auch nicht das Problem. Schwieriger war es den Radcomputer mit dem Programm zu syncen. Dazu wird ein IrDA und kein IR Stick benötigt. Mit dem Noname IrDA-Stick von Amazon war es dann aber wiederum überhaupt kein Problem mehr. Also danke an Alle.

    Grüße
    Nori
     
  13. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Jo dann viel Spaß mit dem Teil! Habe selber den CS400 im Einsatz und bin sehr begeistert! ;)
    Bei mir läuft das auch problemlos mit einem 0815-IrDA Stick und VMWare Fusion.
     
  14. Haaner

    Haaner Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.11.06
    Beiträge:
    8
    Wie steht es denn bei Euch um die Performance der Polar-Anwendung unter VMware?

    Bei laufen alle Programme problemlos und schnell, nur die Polar-Software ist langsam.

    Wenn ich im Kalender scrolle, wird immer der Bildschirm neu aufgebaut und das nicht mal besonders schnell. Wenn ich die Menüs anklicke, hat das Programm auch immer so seine Gedenkminuten.

    Ist das bei Euch auch so? Gibt es irgendwelche Einstellungen, die das Dinge beschleunigen?

    Habe einen IMac mit 2 GB RAM, von dem der virtuellen Maschine 1 GB zugeordnet wird. Auch wenn ich den 2. Prozessor dazuschalte, wird es nicht schneller.....
     
  15. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Tja.wie soll ich es sagen.

    Pech ;-(....das wir alle haben.
    Von der Performance her ist die Polarsoftware wirklich ein extrem mieses Stück Software.
    Das lirgt nicht an VMWare, oder Paralells sogar Windows ist mal unschuldig.

    Nein einzig Polar kann man die Schuld geben.

    Deine beschriebenen Probleme habe ich ach nativ auf einem MacPro - liegt definitiv an der Polar software...und eine Einstellung (Haken bei "software verlangsamt ausführen") gibts nicht.
     
  16. derBernd

    derBernd Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    8
    Ich entwickle gerade einie Software die PPP ersetzen soll, da mir kein Parallels auf den Rechner kommt. Bisher wird aber leider erst der direkte Import der RS200 und der S410 über SonicLink unterstützt. Bei Interesse einfach melden. www.pulse-o-meter.com
     

Diese Seite empfehlen