1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panther: Classic komplett löschen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Retrax, 21.12.05.

  1. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Hallo,

    wenn man unter Mac OS X 10.3.9 Panther Classic komplett löschen möchte muss man ja den Applications (OS9) und den Systemordner(OS9) einfach löschen und das wars dann.

    Der Applications Ordner lies sich auch problemlos löschen, nicht aber der Systemordner. Da kommt die Meldung: "Kann nicht gelöscht werden da vom System benötigt".

    Muss man sich als Root anmelden wenn man diesen Classic Systemordner im Finder von OS X löschen möchte oder an was kann das liegen?


    Danke & Gruss
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Mir war irgendwie so, dass man den OS9 Systemordner eben nicht "einfach löschen" sollte, aber vielleicht irre ich mich. Bei mir ist er jedenfalls drauf (Tiger). Frisst ja kein Brot und auch nur unerheblich Plattenplatz ;).

    Gruß,
    Michael
     
  3. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
  4. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Per Terminal schnell und schmerzlos: sudo rm -Rf /Systemordner (vorausgesetzt er heißt bei dir auch "Systemordner", was er aber in 99% der Fälle tut. Bitte unbedingt auf die korrekte Schreibung achten).

    Wenn du wirklich keine Classic-Programme mehr nutzt, spricht nichts dagegen, ihn zu entfernen, ich lebe hier auch schon seit einer halben Ewigkeit ohne Classic. Bei neuen Rechnern ist Classic standardmäßig inzwischen auch nicht mehr vorinstalliert.
     
  5. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Ich werde das jetzt mal mit den Schritten:

    - Umbenennen
    - Neustart
    - Löschen

    ausprobieren.

    Danke.
     
  6. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich brauchte Classic heute mal wieder, um Quark 5 Dateien in Quark 4 zu speichern bzw. für InDesign importierbar zu machen. Damit gehört Classic sogar zu einem Muss-Feature, worauf ich erst verzichten kann, wenn kein Jeck mehr mit Quark arbeitet.
    Aber für´s Löschen gibt es auch zu wenig Gründe, vor allem weil es keinen Platz verbraucht und man den Systemordner auch in tief verzweigten Verzeichnissen verstecken kann. Es gibt schließlich auch zig Treiber in OSX, die man nie benötigen wird und die trotzdem keiner wegwirft.
     
  7. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Der "Systemordner" lässt sich nicht umbenennen. Weder nach Mausklick > Return noch nach Mausklick > langer Mausklick.

    An was kann das liegen?
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Wenn du keine Rechte hast, den Ordner zu löschen, darfst du ihn auch nicht umbenennen.
     
  9. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Als eingeloggter Admin müsste ich diese Rechte doch haben oder muss man sich dafür doch als Root identifizieren?
     
  10. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    versuch's im Terminal mit:
    Code:
    sudo mv /Systemordner /alter_Systemordner
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Möglicherweise am HFS-Attribut "Name geschützt." Ist so alt wie das HFS Dateisystem.
    Möglicherweise aber auch nur an mangelnden Zugriffsrechten.

    Wenn du den Ordner loswerden willst:

    1) Alle Programme beenden.

    2) Schriftsammlung öffnen und sämtliche Classic-Fonts deaktivieren.

    3) Öffne den Systemordner und ziehe den Zeichensatzordner darin in den Papierkorb.

    4) Melde dich ab und wieder an.

    Und schon hat sich das mit den "Dateien in Benutzung" erledigt.
     

Diese Seite empfehlen