1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pages gegen Mellel

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von powerphil81, 29.07.06.

?

Welche Anwendung würdet ihr für eine Diplomarbeit verwenden?

  1. Pages

    6 Stimme(n)
    50,0%
  2. Mellel

    3 Stimme(n)
    25,0%
  3. Eine andere Anwendung

    3 Stimme(n)
    25,0%
  1. powerphil81

    powerphil81 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.06.04
    Beiträge:
    140
    Dieses Thema wurde so ähnlich bereits einmal diskutiert. Es geht mir aber um die aktuellen Versionen der beiden Programme.

    Ich werde übernächste Woche meine Diplomarbeit (im Bereich Markenstrategie / Markenführung) schreiben und schwanke noch zwischen Pages und Mellel, wobei meine Sympathie eher Pages gilt, auch wenn Mellel einige Stärken im Bereich der wissenschaftlichen Arbeit aufweist.

    Der Hauptteil der Arbeit wird aus Text bestehen. Hinzu kommen ein paar Tabellen, Diagramme und vielleicht ein paar Fotos. Dazu kommen natürlich Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis und Fußnoten.

    Die Arbeit wird danach als PDF gesichert und gedruckt.

    Nun die Kernfrage:
    Welche der beiden Anwendungen würdet ihr bevorzugen? Wo liegen die Stärken der jeweiligen Programme bei den von mir genannten Aufgaben? Was sind die Knackpunkte / Schwächen?

    Die Arbeit wird wahrscheinlich auf einem Intel-iMac oder auf einem PowerBook geschrieben.

    Vielen Dank im Voraus.

    Philipp
     
  2. Biber

    Biber Gast

    Hallo,
    ich habe für meine Examensarbeit, die am Montag abgegeben wird, Mellel verwendet.
    Ich finde das Programm durch das große Schwebende Fenster viel übersichtlicher und es ist bei meinem langen Text sehr schnell. Das sind ca. 90 Seiten Text mit einigen Fotos.
    Zu dem automatischen Inhaltsverzeichnis kann ich nichts sagen. Das habe ich einmal mit Pages probiert und das hat mehr Zeit gekostet, als es von Hand zu schreiben. Das wollte ich mir dann mit Mellel nicht mehr antun.
    Was ich an Pages besser finde ist das Einfügen von Bildern. Bei Mellel bekomme ich das immer nur so hin, wie ich es haben will, wenn ich das Bild in eine Tabelle einfüge.
    Ah noch zur Information: ich habe Pages 1 und Mellel 2.08.

    EDIT: Ich habe für einfache Grafiken, wie den Anstieg eines Verbrauchs Graph Sketcher genommen. Kann ich nur empfehlen.
     
  3. powerphil81

    powerphil81 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.06.04
    Beiträge:
    140
    Schreibe zurzeit an meiner Diplomarbeit mit Pages. Die meisten Dinge gehen damit absolut problemlos. Dennoch gibt es einige Haken:

    - Man muss Fußnoten von Hand einrücken, wenn sie zweizeilig werden
    - Kein automatisches Abbildungsverzeichnis
    - Pages kennt keine Trennungsregeln
    - Es gibt keine automatisierten Kopfzeilen
    - Bei Nummerierungen setzt Pages immer einen überflüssigen Punkt (2.3.4.)

    Absolut genial funktioniert dafür das Arbeiten mit Stilen. Aber das war mir schon vorher bewusst.
     

Diese Seite empfehlen