1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X Server auch für Windows Clients

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von cosmic, 17.02.07.

  1. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Hallo
    kann ein OS X Server eigentlich auch eine Windows Domäne zur Verfügung stellen?
    Ein Windows Server kann ja eine zentrale Anmeldung mit anschließend ablaufenden login Scripts .
    Kann man soetwas über OS X realisieren?

    cosmic
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ja.
    Gruß Pepi
     
  3. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    cool,
    geht das nur mit dem OS X Server oder reicht ein "aufgebohrter" Tieger auch?

    Bisher habe ich einen Windows 200 Server laufen. Überlege aber das Teil durch einen mini (u.a. auch wegen der Stromrechnung) zu ersetzten ...
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Technisch gesehen geht es mit beidem, ich weis aber nicht wie gut Du Dich mit Mac OS X und Unix auskennst. Ich würde dafür den Server empfehlen.
    Gruß Pepi
     
  5. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Linux sollte eigentlich so einiges an Basic KnowHow da sein. OS X eben nur das was ich bisher als Anwender so brauchte. So bin ich z.B. an der Installation des DHCP Servers gescheitert, weil ich die Develover Tool (wird für make benötigt) nicht habe, und auch nich weiß woher ich die bekommen kann.
    Überall steht das man die Tool braucht. Manchmal gibt es einen Link, aber da steht dann was zu Xcode. Ich kann mir aber irgendwo nicht vorstellen, das das darin enthalten ist - oder doch ?
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Mit Samba (ist ja mit integriert) kannst du Windows Domäne einrichten. Es ist aber noch kein AD möglich. Das Thema ist schon sehr umfangreich und man einiges damit auf die Beine stellen. Mit etwas Elan geht alles. Wenn du Fragen bzgl. Samba hast, musst du schreien :)
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    1. mußt Du keien DHCP Server installieren, weil schon einer drauf ist.
    2. Klar brauchst Du einen Compiler und so weiter um irgendwas compilieren zu können.
    3. Die sog. DeveloperTools (mit Xcode und gcc und make und so weiter) findest Du auf den original Installationsmedien Deines Macs! Sie sind seit Mac OS X bei jedem Mac kostenlos dabei!
    4. Noch besser ist es sich die neueste Version bei der Apple Developer Connection runterzuladen. (Kostenlose Registrierung (Online Membership) erforderlich.)

    Du solltest Dich doch mit den Interna von Mac OS X etwas eingehender auseinandersetzen bevor Du anfängst wild Dinge zu installieren und damit bereits vorhandene Sachen zu killen und so weiter. Linux Kenntnisse sind sicherlich kein Fehler im Sinne von "mit einem Terminal umgehen können" und "man page lesen können". Auch im Sinne irgendwelche OpenSource Sachen selbst compilen zu können.
    Allerdings sollte Dir klar sein, daß Du administrative Tätigkeiten unter Mac OS X sehr oft sehr anders erledigen mußt als unter Linux. Wie gesagt, was Du tun möchtest ist durchaus möglich setzt jedoch sagen wir mal massives Fachwissen rund um die Architektur und die Eigenheiten von Mac OS X (oder auch Mac OS X Server) voraus!
    Gruß Pepi
     
  8. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    @drlecter
    super, gibt es dazu so eine Art HowTo ?
    AD brauche ich im Moment nicht. Mir würde es reichen, wenn sich Windows Clients gegen eine Domäne anmelden können und dann ein entsprechendes Loginscript ablaufen kann.

    @pepi
    1. wo finde ich denn den DHCP Server? Ich hatte hier gesucht und dann einen Link zum selbst kompilieren gefunden.
    2. sag ich ja ;)
    3. auf den Datenträgern habe ich nur Xcode gefunden ... oder liegen die versteckt in einem Unterordner?
    4. werde ich versuchen zu laden (ist aber irgenwie gerade nicht erreichbar...)


    Ich habe schon gemerkt, das Linuxwissen irgendwie nur extrem rudimentär weiterhilft ...
    Allerdings würde es mich schon reitzen vom Windows2000 Server wegzukommen.

    Ich hatte auch schon mal über Collax nachgedacht, aber irgendwie würde ich das doch lieber mit OS X hinbekommen. Zur Not dann auch mit OS X Server. Was kostet eigentlich so eine Server Lizenz (mögl. günstig natürlich)? Oder gibt es die wirklich nur für 499,-
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    1. man bootpd (so wie eigentlich auf den meisten Unices und Linuxen)
    3. was an "Die sog. DeveloperTools (mit Xcode und gcc und make und so weiter)" hast Du nicht verstanden? Der Compiler landet dort wo er immer hingehört in /usr/bin
    4. Dann liegt das an Deinem Internetzugang oder einem anderen Problem. Von allen mir im Moment im Zugang befindlichen Macs aus kann ich ADC erreichen.

    Mac OS X Server gibts nicht nur für 499,- sondern auch um 999,- in der unlimited Lizenz, oder im Bundle mit jedem Xserve.

    Daß Dir Dein Linuxwissen hier nur partiell weiterhelfen wird ist eine weise Erkenntnis. :) Dein Wissen um eine Shell hat hier aber druchaus Gültigkeit.
    Gruß Pepi
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Cosmic: ok ich weiss nicht, wie man den Samba unte OSX einrichtet. Ich hab das bis jetzt immer unter Tunix gemacht. Basis ist zwar immer die gleiche, aber wie schon erwähnt wurde, bringt OSX auch eigene Werkzeuge mit. EIn HowTo findest du natürlich auf den samba Seiten bzw. die Übersetzung hier: http://gertranssmb3.berlios.de/output/
     
  11. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    @pepi
    1. habe unter Linux bisher nie einen DHCP Server gebraucht und mich daher auch noch nicht dami befasst. Deshalb war mir eben nicht klar wie der aufzurufen ist.
    3. mein Problem ist ganz einfach: ich als halb blinder Maulwurf finde die DevTools einfach nicht :( um sie installieren zu können.
    4. ich bin jetzt zwar auf die Seitegekommen, aber einen Link zu den DevTools habe ich nicht finden können. Oder muß man erst kostenpflichtiges Mitglied vom Deveroper Club werden?

    Ich denke, das ich im ersten Schritt erst mal mit einem "normalen" OS X üben werde. Wenn ich dann klarer sehe, werde ich noch mal über den Server nachdenken.

    Super fände ich ein "OS X Homeserver HowTo", habe aber bisher nichts in der Richtung finden können.

    @drlecter
    mit dem Samba unter OS X werde ich mich wohl dann doch auseinandersetzten müssen. Ich habe das vor 2-3 Jahren mal ziemlich erfolglos unter SLES 9 versucht :(
    Jedenfalls danke für den Link das sieht erstmal ganz gut aus :)

    Ach ja zwei fragen sind dadurch gleich aufgekommen:
    a) Wie komme ich im Terminal an das Pipe Zeichen?
    b) wo finde ich die scripte für die installierten Dienste? unter Linux sind die immer unter /etc/init.d/... zu finden. Über chkconfig -L kann ich dann alle laufenden Dienste mit den entsprechenden runleveln sehen. Gibt es was vergleichbares unter OS X?
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    ||||||||||| *G*
    Das kriegst du mit alt +7
     
    cosmic gefällt das.
  13. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Unter Mac OS X werden Dienste und Daemonen seit 10.4 deutlich anders gestartet als unter Linux. Herzlich willkommen in der Welt von Launchd. Mac OS X ist übrigens eine Mischung aus FreeBSD und NeXTstep/OPENstep.
    Gruß Pepi
     
  14. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    :eek: steht ja nicht auf der Tastatur ... :innocent:
     
  15. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Lass dir die Ländereinstellungen oben einblenden (über die Systemeinstellungen) und dann findest du da drunter die Tastaturübersicht. Ich brauche das auch noch immer wieder einmal.
     

Diese Seite empfehlen