1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X: Probleme beim Formatieren externen Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von WintelGoesMac, 04.04.06.

  1. Hallo!

    So seit gestern habe ich meinen neuen iMac und bin begeistert... Der Umstieg von Windows hier her schaut gut aus ;)

    Nur habe ich jetzt folgendes Problem:
    Ich möchte eine externe Festplatte mit dem Journaling File System ausstatten, aber immer wenn ich eine Partition erstellen lasse, dann reagiert mein "Festplatten-Dienstprogramm" nicht mehr, aber braucht noch 0,5% des CPUs.

    Wenn ich eine FAT32 Partition unter Windows erstelle, kann er lesen und schreibend zugreifen, aber FAT32 ist zu eingeschränkt.

    zum iMac:
    Intel-CPU
    Mac OS 10.4.5

    Zu den Schritten, die ich mache:
    * "Festplatten-Dienstprogramm" starten
    * Festplatte wählen
    * Partitionen
    -> "Mac OS Extended (Journaled)"
    -> Optionen -> "Apple" (o.ä.)
    * Partitionieren

    Und dann hängt das Programm o_O

    Kann mir jemand da helfen?

    P.S.: Folgendes Posting habe ich schon probiert: http://www.apfeltalk.de/forum/mac-os-x-t34664.html
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Was für eine externe Platte ist das denn? Ich hatte mal Probleme mit einem RamschUSB - Gehäuse, da liess sich die Platte ebenfalls nicht formatieren....

    Gruß,

    .commander
     
  3. qicx

    qicx Gast

    Hallo!
    Hmmm ... wie ist deine festplatte den verbunden? USB? Firewire? Schon mal probiert einfach ganz zu löschen und danach zu partitionieren?
     
  4. Keine Ahnung... Ich kann das gerade nicht lesen, da ich die HD quasi fest installiert habe und daher sehr schlecht daran komme... Unter Windows funktioniert sie einwandfrei... Aber das soll bald sterben ;)

    Es ist per USB angesteckt...

    Das mit dem Löschen habe cih auch versucht, mit dem Ergebnis, dass das Programm genauso hing :(
     
  5. qicx

    qicx Gast

    Na, das fällt mir auch gerade nichts mehr ein. Ich habe 4 (!) externe festplatten, aber noch nie solche probleme. Selbst eine (von win-user gebrauchte) usb-platte (LaCie) konnte problemlos MAC-OS-J formatiert und partioniert werden ...

    Du könntest allenfalls noch versuchen das das ding mit der DOSe zu formatieren und dann ... wieder am mac ...? Ist vielleicht irgendwie der zugriff durch den mac verhindert? Win-Benutzer oder sowas???
     
  6. Hi!

    Also ich habe es auch extra mit einer unpartitionierten HD probiert... Und auch, dass ich andere Formate (Mitunter PC-MBR und FAT32)...

    Leider hat nichts geklappt...

    Gibt es eine Möglichkeit so eine Partition unter Windows zu erstellen, als eine Mac-kompatible... HSF+???
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hast Du den Klassiker Rechte reparieren schon durch (der Systemplatte) ? Evtl. darfst Du das darunterliegende Formatierungstool nicht ausführen....

    Ist aber eher unwahrscheinlich...
     
  8. Wie mache ich das?
     
  9. Also es scheint definitiv an der HD/dem Gehäuse zu liegen :((

    Ich habe nun eine andere erfolgreich neupartioniert...

    Hat da noch einer Idee?? Also eine Software-technische?

    Grüße
     
  10. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hat das Gehäuse eine eigene Stromversorgung? Falls nicht - kann das schon der Grund sein. Macs halten sich strikt an den 500mA Standard - sollte die Platte beim Formatieren aus irgendwelchen Gründen mehr ziehen wollen, geht u.U. garnix.

    Andernfalls: Manche Gehäuse bzw. deren Innenleben sind (s.o.) mistig konstruiert und laufen nicht ordentlich mit Unixkisten (auch nicht mit Linux) -> umtauschen, reklamieren etc.

    Die Platte selbst ist eigtl. nie schuld. Oder ist sie per IDE - Passwort geschützt oder sowas? Dann kannst du aber auch nichts lesen.... bzw. wird die Platte nicht gemountet.

    Gruß,

    .commander
     
  11. Morgen!

    Nein, es hat eine eigene Stromversorgung, das sollte nicht das Problem sein...

    Sie ist auch nicht speziell geschützt...

    Umtauschen ist nicht wirklich möglich, da ich sie schon seit mehr als 2 Jahre habe...

    Ich finde es faszienierend (wenngleich es mich ziemlich nervt), das nur das Partionieren fehl schlägt...

    Gibt es eine andere Möglichkeit? Programm für Windows? Knoppix-CD? So dass ich meine Partition erstellen kann? Meine HFS-Partition?
     
  12. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Wenns nicht mehr anders geht, würde ich mir einen IDE-USB-Adapter kaufen, die Platte aus dem Gehäuse bauen (sofern überhaupt möglich :eek:), sie an den Adapter anstecken und dann versuchen, zu formatieren.

    Aber nur als letzte Lösungsmöglichkeit gedacht, was anderes fällt mir allerdings auch nicht ein o_O

    Edit:

    Oder zuerst Platte ausbauen und nachsehen, welche Schnittstelle verwendet wird und dann erst Adapter kaufen ;)
     
  13. Okay... Dank Dir!

    Vorher werde ich sie Mal in einer ruhigen Minuten ins andere HD-Gehäuse stecken... Und das Mal ausprobieren...

    Danke für Deine Zeit...

    Grüße
     
  14. RealDiel

    RealDiel Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.03.05
    Beiträge:
    141
    wenn es jemanden beruhigt, ich habe gerade genau das gleiche problem, allerdings mit nem macbook pro. werd bald aufgeben und es an einem ppc versuchen
     
  15. RealDiel

    RealDiel Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.03.05
    Beiträge:
    141
    hab gerade mal die platte in ein anderes gehäuse mit anderem controller gebaut.... und siehe da. es geht
     
  16. Schön zu hören... Mache ich dann auch... Grüße...
     
  17. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Dieses Problem habe ich auch, allerdings in einem hochwertigen Pleiades-Gehäuse.
    Beim ersten Formatieren einer bis Dato einmal formatierten Platte blieb das Dienstprogramm hängen. Jetzt gibt es keine Partition mehr und OS X fordert mich auf, eine CD ins Laufwerk zu legen. ;)

    Es muss doch auch noch ein anderes Partitionsprogramm etc. geben, oder?

    Unter Windows findet Partition Magic ebenfalls die Platte, aber keine Partition. Will eine solche erstellen, macht Windows das, was es in problematischen Situationen nur zu gern macht: Abstürzen.
    Da bin ich froh, OS X zu haben, aber so ganz befriedigt bin ich halt noch nicht...

    EDIT:
    So...jetzt habe ich die Platte gerade in mein Billig-Plastik-Gehäuse gepackt und siehe da: Es funktioniert.
    Mir unverständlich, wie ein solch hochwertiges und teures Gehäuse wie das Pleiades wohl einen Fehler im Chipsatz hat. Das verhindert eine Höchstwertung beim bald folgendem Review...schade.
     
    #17 DerOwie, 24.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.06

Diese Seite empfehlen