1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

os x platt nach parallels und windows xp installation - kein zugriff auf dvd

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von zinnober, 23.01.07.

  1. zinnober

    zinnober Gast

    Hallo, mein MacBook ist beim schliessen von Parallels (mit BootCamp) stehen geblieben. Nach dem ich ihn durch langes druecken der Austaste neugestartet habe kam nur noch der Apfel und dann direkt die Meldung, dass der Computer neu gestartet werden soll.
    diese neustartmeldung ist das einzige was ich bekomme, auch wenn ich versuche, von der CD aus zu booten, windows startet zwar manchmal noch, aber so richtig gut sieht's nicht aus
    den Safe-Mode bekomme ich gar nicht hin, da passiert gar nichts.
    Der Hardwaretest brachte keine Ergebnisse
    die Tastenkombi mit p+r brachte auch nichts

    kennt einer das problem? ich bin mac-newbie und gerade extrem überfodert, ich habe das teil gerade 48 Stunden und schon ist es schrott, das geht an die nerven

    ich würde das system ja neu aufstellen, aber die Install-Disc ruft auch nur wieder dieses "Neu-Starten-Fenster" auf ... :-c

    da fängt der umstieg auf mac ja gut an...
     
  2. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    wie die meldung das der computer neu gestartet werden muss, die auf blauem screen von windows?
     
  3. zinnober

    zinnober Gast

    nee, nichts von windows. das macbild mit vier verschiedenen sprachen, dass das gerät neugestartet werden müsse, duch den powerbutton oder durch die resetttaste (die ich eigentlich immer noch suche)
     
  4. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    oje oje, und ALT+APFEL+P+R bringt nix? das sieht schlecht aus
     
  5. zinnober

    zinnober Gast

    nein, das bringt gar nichts - was sollte denn womöglich dran sein?
    bei oje oje fällt mir nichts gutes ein ...
     
  6. zinnober

    zinnober Gast

    das startverhalten hat sich jetzt etwas verändert:
    obwohl bootcamp drauf ist, versucht der mac sofort das os x zu laden, bleibt dann allerdings schnell beim Fenster mit "Sie müssen ihren computer neu starten ..." stehen.

    boote ich den rechner mit "alt" und wähle das dvd-laufwerk aus, dann kommt da jetzt nicht mer das "sie müssen ihren computer neu starten"-symbol, sondern gar nichts.... das fenster bleibt blau


    anbei mal das NEUstartenSymbol, das ich meine
     

    Anhänge:

    • apple.jpg
      apple.jpg
      Dateigröße:
      45,3 KB
      Aufrufe:
      211
  7. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Locker bleiben, check mal deinen Ram. Die Meldung hat nix mit deiner Win Installation zu tun, sondern das ist eine Kernelpanik, die häufig von defekter Hardware herrührt. Also keine Panik, sehr häufig ist es der Arbeitsspeicher...

    Gruß Schomo
     
  8. zinnober

    zinnober Gast

    bitte? wieso arbeitsspeicher? das macbook ist 48 Stunden alt, da kann's doch den RAm nicht in die ewigen Jagdgründe geschickt haben.
    Beim ausführlichen Hardwaretest ( boot + d) gab es auch keine negativen Ergebnisse.
    Wie soll ich den denn überhaupt testen?
    Und wäre es nicht etwas merkwürdig, dass dieser dann ausgerechnet sich verabschiedet wenn parallels & bootcamp meinten sich nicht beenden lassen zu müssen?
    Also defekte Hardware käme mir sehr spanisch vor...
     
  9. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Mir ist das auch passiert, als Parallels abgeschmiert ist, aber ich hatte auch FileVault aktiviert und die Meldung kam erst nach dem Login, wenn OS X auf meine Userdaten zugreifen wollte.

    Wenn du das gleiche beim Booten von der Install Disc bekommst, dann kann es ja mit deiner OS X Installation eigentlich nichts zu tun haben. Dann sieht es wohl wirklich nach einem Hardwareproblem aus. Möglicherweise trat ja auch das Parallels-Problem nicht davor, sondern deswegen auf?
     
  10. limp

    limp Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    178
    naja, meiner einer hatte einfach eine nicht aktuelle programmversion von paralells, hatte dieselbe kernelpanik deswegen :-c

    mit der aktualisierung auf die neueste version (shareware direkt von deren seite und dann im nachhinein den entsprechenden key) läuft es nun problemlos...

    jedenfalls lief de build-version für den core duo nicht auf dem c2d, imho wurde das problem mit build .1970 abgeschafft (davor imho .1940)

    grüßle,

    limp
     
  11. zinnober

    zinnober Gast

    meine parallels-Version war aber akutell und nachinstallieren kann ich ja jetzt sowieso nichts, denn ich komme ja nicht ins betriebssystem rein.

    gibt es außer mutmaßungen jetzt auch praktische tipps? also wie man das harware-problem ausfindig machen kann? oder ist das bei einem mac nicht möglich?

    ach, würde denn windows starten, wenn der RAM im Eimer wäre? Spricht das sowieso nicht mehr dafür, dass hier ein Software-Problem vorliegt? Oder läuft windows bei defekter hardware, ein mac aber nicht??
     
  12. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Wenn das RAM einen Defekt hat, kann das so oder so oder so aussehen. Kommt auf den Defekt an, wo er liegt, wie er sich auswirkt... Es kann also wirklich alles sein. Es kann genauso gut die Festplatte sein. Oder auch was ganz anderes. :innocent:

    Wenn du das Teil erst so kurz hast, dann würde ich versuchen, es einfach über Apple gegen ein neues getauscht zu kriegen. Wenn du selber nach dem Fehler suchen willst, wirst du das MacBook ggf. öffnen müssen, und ich weiß nicht wie es dann mit dem Autausch aussieht. o_O

    Jedenfalls: Wenn du 2 RAM-Riegel drin hast (was vermutlich so ist), dann kannst du die beiden mal einzeln einsetzen und schauen ob die Probleme dann bei einem davon behoben sind. Wenn ja, hast du einen Verdächtigen erster Kajüte! :-D
     
  13. zinnober

    zinnober Gast

    Also aufmachen werde ich das Ding nicht. Das sind ja tolle Aussichten.
    Sonst gibt es keine Möglichkeiten? Das ist mager.
    Das sollte ich dann wohl als Omen für meine Ambitionen Richtung Mac ansehen ...
     
  14. mewX

    mewX Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    241
    Um an den RAM zu kommen musst du laut Anleitungen nur die Batterie und so'nen Riemen wegnehmen... Also nicht Gehäuse aufschrauben oder so.
     
  15. zinnober

    zinnober Gast

    so wie ich das jetzt sehe, ist das ein problem verursacht durch bootcamp in kombination mit parallels und windows xp. Nachdem ich sämtliche partitionen mittels der XP-CD-Rom jetzt gelöscht habe, lässt sich auch wieder von der mac-os-CD booten, die festplatte neu partitionieren und das system neu aufspielen. bin ja mal gespannt ob's klappt.

    Kann ich den thread eigentlich selbst verlegen oder das irgendwie anmelden? ich denke das passt besser zu bootcamp & co.
     
  16. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Hattest du nicht gesagt, du kannst auch nicht mehr von der Install Disc starten oder hab ich das nur falsch verstanden? Nee, also wenn ich mir den Thread-Titel anseh, dann hab ich das schon richtig verstanden. Und nun geht's doch? Da hast du uns aber ganz schön auf den Holzweg geführt...

    Zitat von mir: "Wenn du das gleiche beim Booten von der Install Disc bekommst, dann kann es ja mit deiner OS X Installation eigentlich nichts zu tun haben." - Wenn aber nicht, dann eben doch. Soll heißen, wenn du von der Install Disc starten kannst, dann sieht's doch eher so aus, als ob Parallels die OS X Installation zerschossen hat. (Wie auch immer das passieren kann...)

    Jedenfalls drück ich dir jetzt mal die Daumen!
     
  17. zinnober

    zinnober Gast

    falsch verstanden ;)

    es ist wirklich so, dass ein Booten von der Mac-Os-CD-rom nicht möglich war, da kam immer nur die "Neusstart-Meldung" oder "Blauer Bildschirm";
    aber ein Booten von einer Windows-XP-CD-ROM ging, warum ist mir aber schleierhaft;
    und dann habe ich komplett alle Partitionen damit gelöscht und danach (!) ließ sich auch wieder von der mac-OS-CD booten und mac-os wieder neuinstallieren.

    bootcamp in verbindung mit parallels halte ich jetzt aber für eine gefährliche mischung, ein molotow-cocktail :p
     
  18. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Lass Boot Camp einfach weg. Ich hab auch Boot Camp installiert und dann Parallels von der Boot Camp Partition laufen lassen. Seitdem hab ich aber Windows nie wieder nativ gebootet. Parallels ist viel praktischer (und cooler ;)). Und es ärgert mich immer, dass Parallels mich wegen Boot Camp kein Suspend machen lässt.
     
  19. m00gy

    m00gy Gast

    Von so einem "krassen" Problem mit Bootcamp und Parallels hab ich zwar noch nie gehört - man sollte aber trotzdem immer im Hinterkopf haben, dass Bootcamp nach wie vor "Beta" ist - Installation auf eigene Gefahr ;) Aber gut, dass Dein Rechner wieder löppt...
     
  20. Katagia

    Katagia Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    260
    Ich habe nach einer Parallels das selbe Problem.
    Parallels ist bei der Installation von XP hängen geblieben.
    Nach einem Kaltstart erhalte ich die selbe Fehlermeldung,
    egal ob ich von Festplatte oder DVD boote.

    /Edit:
    Abgesichert lässt sich ebenfalls nicht booten.
    Single User Mode funktioniert.
    fsck meldet keine Fehler.
    So bald ich versuche / rw zu mounten, also "mount -uw /"
    schmiert das System mit Kernel Panic ab.

    Kennt jemand in der Zwischenzeit eine Lösung?
     
    #20 Katagia, 28.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.07

Diese Seite empfehlen