1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

OS X Leopard ist UNIX - doch was bringt das?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von .holger, 01.10.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Moin moin,

    Leopard ist ja, wie auf der Applewebseite zu lesen ist, ein zertifiziertes UNIX, doch was bringt mir als normalem Benutzer das genau?

    Worum es mir genau geht:
    Da ich Maschinenbau studiere, will ich mir in Kürze CATIA zulegen. CATIA läuft auf Windows, AIX, HP-UX, Solaris, Irix. Da ich eigentlich nicht vorhabe ein zweites System auf meinem künftigen MBP zu installieren, hab ich mich gefragt ob ich vielleicht eine der anderen UNIX Versionen unter Mac OS X zum laufen bekommen kann oder ob ich mir zusätzlich Windows auf die Platte laden muss.....

    Wäre nett, wenn mich ein Betriebssystemspezi aufklären könnte....

    Gruß Holger
     
  2. Hallo

    Hallo Gast

    Ich bin zwar kein Betriebsystemspezi, aber CATIA läuft nicht auf OSX. Eine interessante Diskussion findest Du im Anhang.
     

    Anhänge:

  3. Hallo

    Hallo Gast

    Ach so, alle OSX haben den UNIX Unterbau!
     
  4. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Die Unix-Familie besteht aus einer Unzahl verschiedenster Variationen, die zwar miteinander verwandt und bis zu einem gewissen Grad mehr oder weniger einheitlich bedient werden können (mit einer sog. Shell als Basis), aber nur bedingt untereinander kompatibel sind. Das heisst, nicht nur Kernel, Systemaufrufe, Verzeichnisstrukturen etc. unterscheiden sich, sondern auch die "Idee", die hinter der Bedienung steckt. So versucht AIX, dem User vieles abzunehmen (installieren und laufen lassen, dank smitty ;)), während Solaris relativ hardwarenah und damit schwerer zu verstehen ist.

    Es gibt zwar Standards (z.B. den wichtigen POSIX-Standard), aber die Tücke steckt im Detail. Davon bekommt man einen kleinen Eindruck, wenn man sich die "UNIX History" betrachtet (auf das lange kleine Bild klicken).

    Damit Du ein Programm auf einem Unix verwenden kannst, installierst Du entweder ein speziell für das jeweilige Unix zusammengeschnürtes Programmpaket (die meisten Unices bringen dafür ihre eigene Paketverwaltung mit) oder Du kompilierst Dir das Programm auf dem gewünschten Unix selbst, dabei wird der Programm(Source-)Code, z.B. in C++, mit dem systemeigenen Compiler in ausführbaren Code umgewandelt.

    Ein fertiges Programmpaket muss für das Ziel-Unix vorgesehen sein, mit dem (zumindest in der Therorie) systemunabhängigeren Sourcecode kannst Du ein Programm u.U. auch auf einem Unix kompilieren und laufen lassen, für das es nicht ursprünglich gemacht ist.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn es CATIA nicht binär für MacOS gibt (was wohl der Fall ist), müsstes Du a) an den Sourceode herankommen und es b) schaffen, diesen auf MacOS zu kompilieren. Während ersteres bei z.B. "Open Source"-Software (wie der Name sagt) noch einfach ist, setzt das letztere fundierte Kenntnisse voraus.

    Alternative: Wenn Du nichtsdestotrotz einen Mac haben willst, lass CATIA auf einem Gast-Betriebssytem laufen. Parall zum MacOS kannst Du mit Parallels (sic!) ein zweites OS laufen lassen. Windows ist kein Problem, auch Solaris 10 habe ich hier in einer VM unter Parallels laufen. Ob sich der Aufwand für das Einarbeiten in Mac PLUS Parallels PLUS Windows/Solaris lohnt, musst Du allerdings selber entscheiden. ;)
     
  5. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    Um aber CATIA (egal ob V4 oder V5) oder sonstige 3D-CAD/PLM-Lösungen 'anständig' betreiben zu können, wird dir eine Virtualisierungslösung wohl kaum reichen. Da wirst du wohl auf Bootcamp zurückgreifen müssen. Graphikkartenleistung...

    Gruß
    Noed
     
  6. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Danke für die Ergänzung. Ich kenne CATIA nicht und konnte darum die Anforderungen in diesem speziellen Fall nicht wirklich beurteilen. Da war ich vielleicht etwas zu optimistisch und vorschnell... :innocent:
     

Diese Seite empfehlen