1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X Ausschalt-Timer

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nno, 07.08.07.

  1. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Hei

    Ich höre liebend gerne am Abend zum Einschlafen Musik auf meinem iMac. Allerdings halte ich es nicht für sinnvoll den Computer die ganze Nacht laufen zu lassen. (is ja schliesslich kein Server)

    Gibt es irgend ne möglichkeit n Timer von beispielsweise 2h zu setzen, nachdem der dann runterfährt?

    Danke schonmal für die Hilfe!
     
  2. rapel

    rapel Erdapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    3
    Hallo

    Im Sleepmodus braucht der Mac nur Strom für den RAM-circa 1 Watt.

    Geh mal in Systemeinstellungen/Energie Sparen/Schedule.

    iPassion Shut Down Timer
     
  3. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Also ich nutze dafür Aurora ... damit kann man recht gut Einschlafen ... mit ganz netten Einstellungen und man kann sich auch gleich wieder Wecken lassen mit Musik. Achja und eine Einbindung der Apple Remote gibt es auch. :)

    Natürlich kann man auch Bordmittel nehmen:

    Apfel --> Einstellungen --> Energie sparen ... dort ist unten rechts ein Button "Zeitplan" draufklicken und schon kann man das Ausschalten (und anderes) planen. :)
     
  4. rapel

    rapel Erdapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    3
    Aurora hab ich auch- geniales Programm. Weckt den Mac auch, wenn er komplett ausgeschaltet ist. Funktioniert übrigens auch, wenn du in die ausgewählte Playlist einen Radiosender gibst. ;)

    edit: ich seh bei Aurora keine Ausschaltfunktion. Wo ist die?#

    edit2: ah, doch, wenn man aufs Schaf klickt.
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Naja mit Radioprogrammen hatte ich mal schlechte Erfahrungen. Zum Schluss kam kein Radio und die Kiste blieb stumm; zum Glück bin ich jetzt schon auf das Optische-Laufwerk-RitschRatsch konditioniert.
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das kann man doch alles ohne Zusatz-Software in den Systemeinstellungen (Energie sparen --> Zeitplan) einstellen.

    Edit: huch-- das hat guy_incognito ja schon geschrieben :oops:

    Na gut, dann halt noch ein Terminal-Tipp:

    Code:
    sudo shutdown -h +wert
    wobei für "wert" die Zeit in Minuten eingesetzt werden muss.
     
  7. Stalefish

    Stalefish Damasonrenette

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    490
    Stand für den Wert nicht die Uhrzeit? Also für 23:30 --> 2330
    Ich denke es war so, kann mich aber auch irren. Oder liegt es an dem Plus.
    *Großes Fragezeichen*

    Gruß Stalefish

    Edit: Also ich meine so:
    Code:
    sudo shutdown -h 2330
    Edit2: Mir fällts wieder ein. Sorry so gehts:
    Code:
    sudo shutdown -h -t 2330
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Völlig richtig -- durch das "+" wird der Wert als Countdown in Minuten interpretiert.
     
  9. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Auch wenn ich mich für das Aurora-tool entschieden habe, bleibt trotzdem noch eine Frage offen.

    Ich habe es Anfangs genau so gemacht wie thrillseeker des mit dem Terminal-Befehl beschrieben hat. Aber werden dann alle Programme und das komplette System ordentlich heruntergefahren? oder wird das mit der Zeit bleibende schäden hinterlassen?
     
  10. Bastiwelt

    Bastiwelt Macoun

    Dabei seit:
    22.06.07
    Beiträge:
    122
    Eigentlich sind da keine Schäden zu erwarten.

    Ich benutz übrigens ein kleines Tool namens "Pause". Das kann auch einiges!
     
  11. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das System wird heruntergefahren, ohne dass geöffnete Dokumente gesichert und Einstellungen gespeichert werden (die Einstellungen werden unter Mac OS X in plist-Dateien gespeichert, die jeweils beim Beenden des jeweiligen Programms auf die Festplatte geschrieben werden).

    Eine sanfte Methode ist shutdown ganz sicher nicht. Allerdings ist das Runterfahren auf diese Weise nicht so "hart" wie das Drücken des Power-Knopfes. Ich habe den Befehl nur in einigen wenigen Fällen verwendet, in denen sich mein Mac nicht ordnungsgemäß runterfahren ließ (eingefroren, Ausschalt-Dialog geht nicht auf).
     
  12. Tales

    Tales Erdapfel

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich möchte meinen 24 Zoll IMac als Präsentationsbildschirm einsetzen.

    Der Mac schaltet sich am Morgen selbst ein und startet dann eine Keynote-Präsentation.

    Am Abend fährt der Mac aber nicht runter. Es erscheint die Meldung, dass Keynote den Ausschaltvorgang abgebrochen hat.

    Gibt es eine Möglichkeit, MacOS so einzustellen, dass beim Herunterfahren alle Programme ohne Nachfrage sofort beendet werden ? Oder kennt jemand eine andere Lösung?

    Vielen Dank schon mal für's lesen ;)
     

Diese Seite empfehlen