1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Organisation mit ID3 Tags - Ich begreife es einfach nicht

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Sarah Nyn, 11.09.07.

  1. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Guten Tag,

    Ich habe ein sehr grosses Problem, das für die meisten vermutlich lächerlich ist. Trotzdem versuche ich es mal, um vielleicht doch noch das Konzept der ID3 Tags zu verstehen. Ich erwarte keine Antworten, falls die Frage keinen Sinn ergibt.

    [irrelevantes gequassel]

    Die neuen iPods sind da und zeichnen sich neben Coverflow auch durch eine neue und sehr hackerunfreundliche Architektur aus. Sogar die Chips tragen Apple-Logos. Das hat zur (sicher bewussten) Folge, dass die Rockbox-Entwickler wahrscheinlich grosse Mühe haben werden und viel Zeit brauchen. Laut einem Entwickler ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Rockbox für die neuen Geräte angepasst werden wird.

    Rockbox ist eine alternative Software für iPods sowie andere Player, die ein Feature hat, das für mich persönlich sehr sehr wichtig ist: Browsen nach Ordnerstruktur. So wie im Finder.

    Wenn ich also an meiner Gewohnheit festhalten will, dieses Feature zu nutzen, besteht Handlungsbedarf. Sicher gibt es auch andere Hersteller, die dieses Feature anbieten, doch dünn ist das Angebot und ich frage mich, wie lange es noch besteht.

    Ich habe einen MP3 Player, der eigentlich für den Moment ausreicht. Die 40GB sind jedoch praktisch voll, der Akku ist nicht mehr was er mal war und das Gehäuse droht sich aufzulösen. Deswegen habe ich mich entschieden, schnellstmöglich noch einen "alten" iPod Video zu erwerben, sofern ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann, ID3 Tags zur Navigation zu nutzen.

    [/irrelevantes gequassel]

    Wie funktioniert das also? Ich habe viele Beiträge und darin verlinkte Seiten dazu gelesen, was aber nicht geholfen hat. Dies hier ist meine letzte Chance, das ganze zu verstehen. (Ok, das war vielleicht ein kleinwenig zu dramatisch. Aber nur ein kleinwenig.)

    Das Verhalten von ID3-Tag - Navigation kann mit einer Ordnerstruktur weitgehend erreicht werden. Gut, man kann nicht die Ansicht (nach Künstler / Nach Genre / ...) einfach so verändern. Aber ich habe für mich eine Struktur gefunden, die ohne grosse Veränderung funktioniert.
    Ordner können mehr als Tags. Sie können Songs sowie Unterordner gleichzeitig enthalten. Und, was ganz wichtig ist, sie können frei angeordnet werden. Was ist zum Beispiel, wenn ich Genres und Subgenres habe? Oder wenn ich einen Bereich haben möchte, dessen Inhalt ich nur selten höre aber trotzdem dabei haben möchte? Wenn ein Künstler verschiedene Projekte hat, die gruppiert sein sollen? Wenn ich zu einem Künster Stücke habe, die keinem Album zugeordnet sind? Wenn ich die vom Internet-Radio gerippte Musik wegen minderer Qualität vom Rest getrennt haben möchte?
    Für vieles gibt es Lösungen, doch die sind meist umständlicher. Flott funktionieren nur die vorgegebenen Schemata. Den Wert der ID3-Tags habe ich noch nicht entdeckt (ausser dass sie nicht so "last-century" sind...).

    Ich habe auf eine Weiterentwicklung der Tags gehofft, die eine freie Gestaltung ermöglichen, doch bisher vergebens. Da meine Meinung sich nun seit Jahren hält, zweifle ich an meiner Fähigkeit zum Verständnis und hoffe auf jemanden, der mir das Licht zeigen kann.

    Liebe Grüsse,
    Sarah
     
    #1 Sarah Nyn, 11.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.07
  2. Da Sting

    Da Sting Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    140
    Liebe Sarah,

    in der Tat ist Dein Problem kaum zu verstehen... Ein netter Bekannter von mir hatte auch diese (wie ich finde recht unbegründetete) Angst vor Tags und für den "Umstieg" recht lang gebraucht.
    Er hatte sogar in den Songs die Tags gelöscht (die er mit einigem Aufwand wiederherstellen musste).

    Andererseits benutzt der gute Mensch unter Windows immer noch begeistert den WinCommander statt Explorerfenster.

    Ich verstehe Dein Problem aber auch nicht so ganz... Wenn Du etwas "frei anordnen" möchtest, würde ich "Playlist" dazu sagen. Davon "Unterordner" sind beispielsweise die beliebige Auswahl aller möglichen Tags. Tut mir leid, aber per normalem iTunes ist jede denkbare Deiner Ordnerordnungen problemlos und äußerst einfach nachbaubar.

    Kann es sein, dass Dir vielleicht mal irgendwann wer den Gedanken eingepflanzt hat, iTunes sei eine böse, DRM-verseuchte Kapitalistensoftware?

    Gruß, DS
     
  3. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Das ist sie - zweifelsohne. Wobei noch geklärt werden müsste, ob Software "böse" sein kann.


    Sarah,

    einfach fallen lassen :) - mitten rein in iTunes. Der sicherlich größte Vorteil der tagbasierten, iTunschen Verwaltung ist die Möglichkeit des allumfassenden Suchens in Kombination mit den soggenannten "Intelligenten Wiedergabelisten". Das scheint nur auf den ersten Blick um die Ecke gedacht, auf den zweiten ist das höchst effektiv.

    Mein Vorschlag: Tagge mal ein paar Deiner "Problemfälle" umfassend und spiel ein wenig mit den von iTunes angebotenen Funktionen.
    Leg Dir dazu zB. eine zweite, kleine Testbibliothek an (beim Starten von iTunes die ALT-Taste gedrückt halten) und importiere ein kleines Set an Dateien dorthinein. Damit bleibt Deine eigentliche Sammlung erst einmal völlig unangetastet und Du kannst nach Herzenslust experimentieren.
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Lustig, ich habe genau die gleiche Tagphobie!
     
  5. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    bei mir ist es genau andersrum.

    ich habe nie mp3 genutzt und immer alles auf cd bzw md oder eben als lp gehört. seit ich einen mac besitze und mich mit iTunes befasst habe, begann ich meine musik in iTunes zu importieren. momentan sitze ich grade dabei hunderte von mds zu rippen, cutten,taggen

    ich habe von anfang an alles penibelst getagged, coverart hinzugefügt und immer alles iTunes verwalten lassen. mit intelligenten (aber auch normalen) wiedergabelisten habe ich meine komplette musik völlig neu entdeckt und kann mir gar nicht mehr vorstellen wie es früher war.

    wenn ich nur daran denke, dass ich diese woche wieder die steuer für's finanzamt fertig machen muss ... dann spiele ich immer alle meine '5* rated' lieblinge random, das macht die steuer ewas erträglicher.

    um eine ordnerstruktur habe ich mich noch nie gekümmert bei itunes, sprich ich weiss wo meien musik physisch auf der platte liegt und mache immer brav backups, aber ich überlasse es komplett iTunes dort rumzuwurschteln. ich selbst habe alle nur erdenklichen kombinationen super im griff mit playlists ;)

    dahui
     
  6. Alferd

    Alferd Auralia

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    202
    Intelligente Wiedergabelisten sind der Knaller. Das bekommt man mit keiner noch so ausgeklügelten Ordnerstruktur hin. Meine derzeit beliebteste Wiedergabeliste ist 'ungespielt'. Dort werden per Zufall Lieder abgespielt, die zwar auf dem Mac sind, von mir aber noch nicht dort abgespielt worden sind. Da findet sich manch alter Schatz :)
    Einmal abgespielt, verschwinden sie aus der Liste. Ohne daß ich etwas machen muss.

    Der Nachteil von ID3-Tags ist, daß man sie pflegen muss. Selbst wenn man gekaufte CDs einspielt gibt es uneinheitliche Tags. Gerade bei Samplern steht der Interpret öfters mal im Titel oder werden bei Umlauten unterschiedliche Schreibweisen benutzt usw.
    Noch schlimmer ist es, wenn man fertige mp3 aus unterschiedlichen Quellen erhält.

    Ich überarbeite die Tags immer mal wieder, wenn ich Lust dazu habe. Komplett fertig werd ich aber nie sein. So lange die Fehlerquote aber gering ist, kann ich damit gut leben.
     
  7. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Ich danke euch für eure Geduld!

    Garnich wahr! o_O (es sei denn, das waren sie ,die mir das eingepflanzt haben). Ich mag iTunes. Nicht für Musik, aber für Videos und Podcasts. Ganz unabhängig von der Frage, ob ich DRM-verseuchte Musik aus dem Store kaufe (und die Antwort wäre 'sicher nicht!'). Für die Videos geht es, weil es nicht so viele sind.
    edit1.5:
    Ich glaube nicht daran, dass Software eine Gesinnung hat.

    Zum Suchen - Ich kenne meine Musiksammlung.

    Die Tags habe ich zum Glück nicht gelöscht, nur etwa 10 mal komplett umgeschrieben. Es passte aber nie richtig.

    Playlist sind meine Freunde, ja, das verstehe ich. In iTunes geht das auch einigermassen damit (wobei es einfach nur so geht - keine Verbesserung gegenüber der Ordnerstruktur). Aber auf einem iPod ist es wahnsinnig umständlich, ständig zwischen Playlists zu wechseln! Wie kann man nur damit umgehen?

    Ich bin nicht ganz allein! Das tut gut.


    Irgendwann werde ich eine von diesen Menschen sein, die einfach nicht von einer Gewohnheit ablassen kann, egal wie unsinnig sie von aussen gesehen ist... ich will das nicht.

    Nochmals Danke für die Tipps und lieben Worte.

    Liebe Grüsse,
    Sarah

    edit:
    Hm. Hm. Hmmm...
    Daüber muss ich nachdenken.

    edit2.0:
    Pflege macht mir nichts aus. Wenn ich ein neues Album habe, kann ich mir auch die Zeit nehmen, es richtig zu behandeln.
     
    #7 Sarah Nyn, 11.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.07
  8. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Genre genau taggen. Also zB: "Hauptgenre - Subgenre" in einer Zeile im Genre

    Dann kann mit einer intelligenten Playlist das Hauptgenre angesteuert werden und mit dem Ausschlussverfahren diverse Subgenres ausgeblendet werden.

    Banales Beispiel (Spezialisten - hängt mich nicht daran auf ;))

    Genre: Track 1 "Heavy Metal - Crossover"
    Genre: Track 2 "Heavy Metal - Death Metal"

    • Du willst nun in einer Playlist nur Crossover:

    Playlist:

    Entspricht allen der folgenden Kriterien

    Genre enthält "Heavy Metal"
    Genre enthält nicht "Death Metal"

    • Willst Du aber eine Playlist die alle Heavy Metal Titel enthält, lass einfach

    Genre enthält nicht "Death Metal"

    weg

    Playlist mit der Kategorie "Zähler", zB:

    Zähler ist kleiner als "100"

    Playlist mit:
    Entspricht einigen der folgenden Kriterien
    Interpret ist "A"
    Interpret ist "B"
    Interpret ist "C"


    Damit diese auch unter dem Interpreten angezeigt werden, solltest Du auch hier ein Album angeben. Auch Maxi-CDs haben Titel. In den meisten Fällen, den des Tracks.


    zB eine Playlist mit der Kategorie:
    Datenrate ist kleiner als 160 kbit/s

    Und so weiter und so fort. Ich versichere Dir, wenn Du Dich einmal mit den Tags angefreundet hast, wirst Du sie zu schätzen wissen

    Liebe Grüße
    Daniel

    PS: Wenn Du etwas schwerer zu erklärende Fragen hast, stehen Dir bestimmt auch diverse User im Chat zur Verfügung. (mich gegen PN-Voranmeldung eingeschlossen, sofern ich Zeit habe ;))
     
  9. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Das mache ich momentan so - gut eine Übereinstimmung zu finden. Aber bei der Genre-Liste sind dann gleich alle Subgenres sichtbar und die Liste lang. Danke für die vielen Tipps mir den intelligenten Listen. Aber auf dem iPod ist das alles dann nicht mehr so einfach. Oder übersehe ich da etwas?

    Bei einigen Dingen hasse ich es einfach, wenn sie intelligenter sind als ich. Vielleicht habe ich nur das Gefühl, dass ich ein Lied nur selten höre, möchte es aber trotzdem in diesem Bereich haben. Das geht aber mit statischen Listen sicher.

    Hm, gut. Aber dann gibt es einen Schritt mehr um zu diesen Songs zu kommen. Das ist sicher nicht tragisch, aber es kommt eben hinzu.

    Also mal ausnahmsweise eine klare Frage: Kann ich schnell - wirklich schnell, ohne ins Hauptmenü usw... - auf dem iPod zwischen Wiedergabelisten wechseln?

    Vielen Dank für die Bereitschaft, auf Doofe einzugehen. Ich bin wirklich beeindruckt.

    Liebe Grüsse,
    Sarah
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Hmm. Was ist Deiner Meinung nach schnell?

    Du navigierst in den Ordner "Wiedergabelisten" und wählst eine aus. Diese läuft. Jetzt willst Du so schnell wie möglich in eine andere?

    Der iPod merkt sich, wo Du durchnavigiert hast, also einfach während die eine Wiedergabeliste läuft auf Menü drücken. Dann bist Du wieder im Wiedergabelistenmenü und kannst sofort zur nächsten navigieren.

    Bist Du allerdings durch Interpreten auf ein Lied gekommen, und Du willst von dort schnell ins Wiedergabelistenmenü, wäre es ratsam, unter Einstellungen/Hauptmenü auch die Wiedergabelisten auf die Unterste Ebene der Hirarchien zu legen. Während ein Lied spielt kommst Du mit einem langen Druck auf die Menütaste nämlich auf die unterste Ebene, also das Hauptmenü
     
  11. Ich klinke mich auch mal ein, mit einer kleinen Frage, wo es hier um tags geht:

    Benutzt ihr iTunes um die tags zu editieren oder andere Software? Mein Problem ist, dass ich noch viele mp3s aus meiner vor-mac Zeit habe.
    Diese wurden z. T. mit verschiedenen rippern in mp3s konvertiert, (audiograbber, etc.), wobei ich teilweise einen Internetzugang hatte und dadurch freedb nutzen konnte, manchmal aber auch nicht und deshalb die tags von Hand editiert habe. Das hat zur Folge, dass ich viele mp3s habe, die in iTunes nicht richtig sortiert werden, weil der Albumname im Titel steht, das Genre fehlt oder einfach nur die Tracknummer fehlt. Alle CDs neu rippen ist mir zuviel Arbeit.

    Gibt es Software, die mir das Editieren der tags vereinfacht, am besten automatisiert. Ich stelle mir das so vor, dass das Programm die im tag / filename vorhandenen Informationen mit einer online Datenbank anbgleicht und ich am besten nur noch zustimmen muss.

    Grüße
     
  12. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    TriTag
     
  13. Danke, das ging schnell.

    und gute Besserung auch von mir, an dieser Stelle.
     

Diese Seite empfehlen