1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ordner verschwunden...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cyrics, 05.11.05.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey,

    ich hab ein fast unbegreifliches Problem...
    Ordner mit allen Downloads der letzten 3 Monate hat isch einfach in Luft aufgelöst.
    Er tront sonst auf meinem Desktop neben all den anderen TUXs, und nun schau ich heute hin, und er ist plötzlich nicht mehr da.

    Mein erster Blick ging natürlich in den Papierkorb, den ich seit gestern nicht mehr geleert hatte.
    Dort sind nur die Dateien, die ich auch wirklich in den Papierkorb verschoben hatte... aber nicht mein Ordner mit den 170 Dateien (und das wäre mir doch wohl aufgefallen, wenn ich einen kompletten Ordner mit 170 Dateien im Papierkorb schiebe).

    Wisst ihr woran das liegen kann? Bzw. wie kann ich meinen Ordner wieder holen?

    Danke schonmal

    PS: und nein, ich hab kein Backup von dem Ordner...
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wenn du dich an einen Namen einer Datei darin erinnerst, such doch mal danach.
     
  3. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Vielleicht versteckt er sich vor dir? ;)

    Ansonsten fällt mir keine Erklärung für dein Problem ein.

    Christoph
     
  4. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    vielleicht hast du ihn unsichtbar gemacht?
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    auf die Idee kam ich auch, aber nein, er ist leider weg. Zumindestens zeigt mir das Terminal per ls -a und per Onyx anzeigen aller unsichtbaren Dateien nichts dergleichen an.

    Wenn ich nach Dateien, die im Ordner waren suche, dann werden sie nicht gefunden :eek:

    Edit:
    habt ihr denn sonst eine Idee wo ich ansetzen könnte nach dem Problem zu suchen? zum Beispiel entfernte Dateien wiederherstellen etc.?
    Hab aber dummerweise heute erst ein paar Videos geschnitten und dadurch schon wieder 10 GB umgewälzt, womit das Problem wohl kaum lösbar sein wird, oder?
     
  6. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    Da ich mac Neuling bin passiert mir immer wieder, dass ich wenn ich einen Fenster verschieben will, den Ordner verschiebe-viell. wars bei dir das selbe.

    ich würd mal schaun im safari was du runtergeladen hast und dann danach suchen.

    In der aktuellen c´t gibts die Vollversion von irgendeinem Datenrettungsprog fürn Mac
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    das hab ich ja gleich mit Spotlight ausgeschloßen, denn da hab ich natürlich sofort nach meinem Ordner suchte, der auch ein sehr auffälliges Icon hat...
    also ich dachte erst an den Papierkorb, der nur die anderen Dateien drin hatte, dann hab ich alle in der näheliegenden Ordner durchschaut, und dann einfach Spotlight suchen lassen... Spotlight gibt mir auch gelöschte Dateien aus, aber mein Download-Ordner + Inhalt ist komplett verschwunden.

    Kann man dieses Datenrettungsprogramm irgendwo herunterladen?
    Wie ist sonst dessen Namen, damit ich danach mal suchen kann?
     
  8. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo Cyrics,

    es ist ja eigentlich wirklich nicht so leicht einen Ordner unabsichlich in den Papierkorb zu verfrachten - und daher doch eher unwahrscheinlich. Bist du vielleicht nicht doch nur als anderer Benutzer angemeldet?

    mfg pi26
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich hab nur einen einzigen Benutzer, und das bin ich selbst ;)
    aber ich werde mal das unnatürlichste für einen Mac machen, und neustarten gehen wie es bei Windows sonst ja üblich ist... dann versau ich mir zwar wieder mal meine Uptime.

    Ich hatte bloss nicht neugestartet davor, weil ich befürchtete, dass ein Neustart das Verschwinden meines Ordners endgültig besiegelt... aber so langsam seh ich da auch keine andere Lösung mehr :(
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    kann schon mal passieren, einen Ordner aus versehen ins Off zu schieben. Insbesondere wenn man als Admin unterwegs ist, gibt es da eine Menge Möglichkeiten. Da Spotlight ja nicht alles findet, mach doch mal folgendes.

    1. Terminal starten
    2. „cd /“ eingeben (Ohne die Anführungszeichen natürlich)
    3. „ls -Rla | grep "EIN-DATEINAMENFRAGMENT-DAS-DU-SICHER-KENNST"“ (Die inneren Anführungszeichen bitte mit angeben)

    Wird was gefunden?


    Gruss KayHH


    Nachtrag: Nur ein Benutzer, aha, du bist also Admin — mit allen Folgen, Glückwunsch …
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich hab mein iBook nun 10 Monate, und ich hatte noch nie Probleme mit dem Admin-Status, falls du daran das Problem festmachen willst ;)
    einen Ordner kann ich auch als einfacher User entfernen im übrigen... das kommt nur auf die Rechte an!

    und dann zu deinem Tipp mit der Suche:
    also ich hab es einmal ohne sudo ausgeführt, und dann kommt folgende Meldung:
    Code:
    ls: .Spotlight-V100: Permission denied
    ls: .Trashes: Permission denied
    ls: MACJack.kext: Permission denied
    ls: WLanDriver.kext: Permission denied
    ls: 502: Permission denied
    ls: Desktop: Permission denied
    ls: Documents: Permission denied
    ls: Library: Permission denied
    ls: Movies: Permission denied
    ls: Music: Permission denied
    ls: Pictures: Permission denied
    ls: Drop Box: Permission denied
    ls: Desktop: Permission denied
    ls: Documents: Permission denied
    ls: Library: Permission denied
    ls: Movies: Permission denied
    ls: Music: Permission denied
    ls: Pictures: Permission denied
    ls: Drop Box: Permission denied
    ls: Library: Permission denied
    ls: Music: Permission denied
    ls: .Spotlight-V100: Permission denied
    ls: .Trashes: Permission denied
    ls: 0: Permission denied
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    und wenn ich es mit sudo ausführe kommt folgende Meldung (wiederholt sich einige male wie bei ohne sudo):
    Code:
    Password:
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    nfs server automount -fstab [193]: not responding
    und das geht die ganze Zeit so... ich lass es mal noch ein bisschen laufen, aber das sieht mir doch nach einer nie enden wollenden Schleife aus, da der ja nicht so richtig zu antworten scheint, es die suche aber nicht davon abbringt weiter nach dem NFS-Server zu suchen ;)
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    ist schon in Ordnung so, das System ist groß. Wo du keine Permissions hast, kannst du den Ordner oder die Dateien auch nicht aus versehen hingeschoben haben. Als Admin hast du aber eben etwas mehr Möglichkeiten was zu versaubeuteln.

    Als Admin zu arbeiten macht nicht zwangsläufig Probleme, macht das System aber auch auf keinen Fall sicherer. Die bei Apple haben sich schon was dabei gedacht, zwischen Admin und „normalen“ Nutzern zu unterscheiden.

    Ich habe gerade mal nach „v.90“ gesucht. Das sieht dann etwa so aus wenn was gefunden wurde.
    Code:
    ls: work: Permission denied
    ls: lib: Permission denied
    -rw-rw-r--   2 root  admin  13869 31 Mar  2005 Apple Internal 56K Modem (v.90)
    ls: Desktop: Permission denied
    ls: Documents: Permission denied
    

    Gruss KayHH
     
  13. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich werd es mir mal durch den Kopf gehen lassen wegen normalen Nutzer und Admin... vielleicht kann ich ja dann als Admin einen Download-Ordner erstellen und die Rechte dann anders verteilen, dass diese sich niemals bewegen darf...

    ich frag mich nur wieso genau der Ordner drauf gehen musste... alle anderen Ordner hab ich gesichert *grml* und mir würde doch auffallen, wenn ich 170 Dateien verschiebe/lösche... *seufz*

    naja, muss ich es so hinnehmen, waren ja auch nur ein paar Progrämmchen, und lässt sich sicher alles wieder besorgen... mir fehlt nur so ein bisschen der Überblick was nun eigentlich genau alles fehlt *g* aber wird sich ja wohl dann zeigen, wenn ich mal neuinstallieren darf oder so.

    Edit: dann ist sonst glaub ich mein Ordner endgültig verschwunden. Denn die Suche verlief ja nicht erfolgreich. Es wurde nichts gefunden außer Ordner bei denen ich keinen Zugriff habe.
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    ist auf jeden Fall besser so, auch wenn einige anderes behaupten.

    erstens gibt es kein Recht etwas nicht bewegen zu dürfen, zweitens würde ich von den Rechten außerhalb des persönlichen Verzeichnisses generell die Finger lassen.

    Wie willst du deinen Download-Ordner denn schützen? Willst du nach jedem Download erst mal allen neuen Dateien einen Schreibschutz verpassen?

    Du könnest dir natürlich von allen wichtigen Ordnern ein Alias anlegen. Darüber findest du die Ordner auch dann wieder wenn du sie durch hektisches Drag'n'Drop aus Versehen mal irgendwo ins Off geschoben hast.


    Gruss KayHH
     
  15. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hmmmm, vielleicht kann man ja das ganze automatisieren und zum Beispiel zwei Ordner anlegen:

    ein Hauptordner mit allen Downloads und dazu einen User-Ordner mit den Downloads. Einmal am Tag (gegen Mittag vielleicht) wird der komplette Inhalt des Download-Ordner in den Hauptordner reinkopiert und unweigerlich überschrieben, falls gleicher Dateityp und gleiche Bezeichnung.
    Beim Hauptordner hab ich als nun normaler User, dann aber auch nur lesenden und ausführenden Zugriff.

    Würde das ansich funktionieren?
    Ich hätte bloss Probleme mit dem unweigerlich überschreiben *hm* aber auf Linux gibt es ja auch Möglichkeiten zu überprüfen welcher Dateityp, der aktuellste ist und wann geändert etc., und dann das überschreiben davon abhängig zu machen.

    außerdem stellt sich die Frage was tun, wenn es sich um eine ZIP-Datei handelt, und diese erst wieder entpackt werden muss im Haupt-Download-Ordner, und ich hab da keine Schreibrechte... also wie man es dreht oder wendet, selbst wenn ich als normaler User meinen Ordner habe... ich kann damit nun einfach genauso viel Mist bauen wie als Admin... weil wenn ich es als Admin beschränken will, dann die ganze Handhabung mitbeschränkt ist, und damit die Anwendung unmöglich.
     
  16. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    ehrlich gesagt kann ich deinen Ausführungen mit Download-, Haupt- und was weiß ich für Ordnern nicht folgen.

    Warum machst du nicht einfach regelmäßig einen Backup?


    Gruss KayHH
     
  17. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Backups sind schön und gut... aber woher den Platz nehmen?
    Ich hatte das selbe Problem ja schon als mein OSX gross rumspann und rastafari mich vor einem Neuinstall bewahrte.

    Ich hab noch nebenher ein Debian-Image und Windows laufen, schneide viele Videos, und von den ganzen Grafikprojekten will ich gar nicht reden... das allein sind 100 GB, die auf externen Speichermedien schlummern.

    Ich seh es dann auch langsam nicht mehr ein sich ein drittes externes Laufwerk zu besorgen (hab eine 30GB und 80 GB 2,5" extern) (insgesamt also 190 GB(!!)(wenn ich daran denke, dass ich früher mal 200 MB hatte, und das der absolute Speicherwahnsinn mit nie endenwollenden Grenzen war... ), nur weil OSX anscheinend so unsicher geworden ist, dass man tatsächlich ständig Backups machen muss... das soll man nun nicht falsch verstehen als bösen Vorwurf oder so.

    Aber alle machen immer Panik (und loben gleichzeitig) von OSX, dass man immer Backups machen soll etc., und wie gesagt gleichzeitig wird gesagt, dass es das beste Betriebsystem überhaupt ist.

    Ich bin wahrscheinlich einfach gerade in der falschen Verfassung das nun näher auszuführen etc., bin nur einfach enttäuscht. Finde es immer ärgerlich, dass sich ein User so extrem absichern muss bei allem möglichen... meine Projekt-Daten waren auch wie gesagt sonst alle gesichert, udn die hätten ja gerne verschwinden können, da war mein Backup nicht mal einen halben Tag alt...

    und meine Ausführung war ähnlich einem Backup...
    ich hab wie gesagt einen root-Ordner.
    root kopiert einmal am Tag alle Dateien, die im user-Ordner sind, in den root-Ordner. wenn nun etwas passiert, kann der user aus dem root-Ordner lesen und ausführen, aber nicht schreiben. Problem: Zip-Dateien, wo ja geschrieben werden muss beim Auspacken.

    das mit den Downloads ist ja auch nicht sooo schlimm.. ich krieg die Programme schon irgendwie wieder zusamm. Wenigstens ist nicht mein Applikation-Ordner davon geschwommen, weil dann wäre ich wohl mehr als nur böse geworden und hätte für mein iBook nicht garantieren können ;)
     
  18. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    hm, es ist doch irgendwie logisch, dass man Festplatten wegen der Ausfallsmöglichkeit backupen sollte. Das hat mit dem System doch überhaupt nichts zu tun.
    Bist du im Ernst der Meinung das OSX verliert einfach so einen einzelnen Ordner?

    mfg pi26
     
  19. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    mit Mac OS X hat das rein gar nichts zu tun. Wer ohne Backup unterwegs ist handelt immer grob fahrlässig, es ist keine Panik und es ist auch nicht extrem. Es ist die ganz normale Vorsicht. Wenn ich meine Daten auf einen Schlag verlieren würde, könnte ich meine Firma morgen schließen und das muss ja nun nicht sein. Es könnte ja auch einfach eine Platte kaputt gehen. Was kann OS X oder was auch immer dafür? Selbst Windows wäre unschuldig, obwohl da ja nun gerade erst ein Bug im NTFS-Dateisystem, wenn auch wohl nur unter Laborbedingungen reproduzierbar gefunden wurde.

    Ich habe mal mit einem 600 KB Diskettenlaufwerk angefangen und damals natürlich auch schon Backups gemacht. Meine erste Platte hatte 30 MB und jetzt sind es über 2 TB und die Hälfte davon nur zu Backup-Zwecken. So ist das halt, aber was soll man sonst machen.

    Warum sollte der Benutzer die Daten aus deinem root-Ordner nicht einfach in sein persönliches Verzeichnis kopieren, bevor er sie entpackt? Was genau meinst du mit root-Ordner? Hast du root unter OS X aktiviert? Wenn ja wozu?

    Dein Programme-Ordner kann ja nur davon schwimmen, wenn du als Admin unterwegs bist, ansonsten ist das schwer möglich, da du dort keine Rechte hast.


    Gruss KayHH
     
  20. knolle

    knolle Gast

    Tach zusammen,
    also ein Backup seiner wichtigen Dateien zu machen, und das mehrfach, sollte als das ERSTE Gebot eines Computer-Benutzers gelten, egal auf welcher Plattform!

    Meine Schätzung und Erfahrung nach ignorieren das ca. 95% aller Benutzer.

    Wenn ich bei einer Firma einen Rechner einrichte, weise ich ausdrücklich darauf hin, daß möglichst täglich Mo.-Fr. auf einem externen Medium ein Update gemacht werden sollte. Bei Firmen bis mittlerer Größe reicht z.B. ein REV-Medium mit 35-90 GB aus, um die wichtigsten Daten der Fakturierung, Buchhaltung und Dokumente zu sichern.

    Das bedeutet die Anschaffung eines REV-Laufwerkes zzgl. 5 Medien. Die Neueinrichtung einer kompletten Fakturierung, Buchhaltung steht in garkeinem Verhältnis zu den geringen Kosten dieser Anschaffung.

    Bei größeren Datenmengen ist eben ein entsprechendes Backup-Medium zu wählen.

    Ich will den ganzen Thread hier beileibe nicht aufblasen, mache auch nicht für jeden Tag ein neues Backup, aber es ist nun mal so: Wichtige Sachen - Backup machen.

    Gruß, knolle
     

Diese Seite empfehlen