1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Open Office 2.1 ohne X11

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von MacOLLI, 11.02.07.

  1. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Hallo Leute,
    ich habe gerade gesehen, dass es die OpenOffice Version 2.1 nun auch für den Mac (PPC) gibt. Hat jemand diese Version schon im Einsatz? Läuft sie endlich ohne X11?

    Gruß, MacOlli
     
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    Ja
    Nein
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  4. Maksi

    Maksi Gast

    ...und es gibt Bemühungen, OOo auf Aqua zu portieren, eine erste stabile Beta könnte noch bis Sommer 2007 erscheinen, wie uns die OOo-Porting-Website verrät...
     
  5. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Diesen Monat Treffen sich die Chef-Entwickler für die Aquaversion: http://www.macnews.de/news/97485
    und es wird bald eine Aqua Version geben *freu*. NeoOffice ist auch nicht schlecht, wenn man viel RAM hat ;)
     
  6. eumel

    eumel Empire

    Dabei seit:
    19.11.05
    Beiträge:
    88
    @ MacOLLI
    heute bei MacNews.de zu lesen:
    Erst in Brüssel, dann auch zu Hause: OpenOffice.org

    Die neue OpenOffice.org-Version für den Mac nimmt Gestalt an: Wie bereits das Derivat NeoOffice wird sie sie sich nativ auf Aqua ausführen lassen und am Mac keine X11-Installation mehr benötigen. Für den 25. Februar hat Eric Bachard, einer der Koordinatoren des Projekts (wir berichteten), eine Veranstaltung in Brüssel einberufen. Das Treffen findet um 15 Uhr im Rahmen der FOSDEM statt, einer Konferenz zu freier Software (Free and Open source Software Developers' European Meeting). Bachard wird das Projekt dort laut einem Eintrag in seinem Blog anhand eine Demoversion vorstellen. Außerdem verspricht er allen Interessenten eine Vorversion zum Download, sobald die zehn wichtigsten Fehler behoben sind. Sehr lange sollte das nicht mehr dauern: Vier der Probleme haben die Entwickler laut eigenen Angaben bereits gelöst oder sie stehen kurz davor.


    Also: Noch etwas gedulden und derweil das gar nicht so schlechte NeoOffice verwenden. ;)
     
  7. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Aber bis es soweit ist, daß OO ohne X11 läuft, einfach mit X11 nutzen.
    Läuft auch auf meiner Kiste (s. Signatur) ohne Beanstandungen. Nur den Quickstarter vermisse ich bei der aktuellsten Version.
     
  8. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Also, wenn ich mir die Screenshots der kommenden "Aqua" Version anschaue, bezweifle ich, dass die Akzeptanz von OpenOffice signifikant steigen wird. So wie das da aussieht, hätte man auch gleich bei X11 bleiben können.

    MacApple
     
  9. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Vielen Dank schonmal für Eure Anregungen und Beiträge. NeoOffice macht auch schon einen guten Eindruck. Ich bin mal gespannt ob mit der Umsetzung von OpenOffice auf Aqua tatsächlich der versprochene "Performancegewinn" spürbar wird.
    @MacApple: Kannst du den Link zu den Screenshots mal posten?

    Gruß, MacOlli
     
  10. manuel

    manuel Meraner

    Dabei seit:
    19.08.04
    Beiträge:
    233
    Naja, ich glaub mal dass die erstmal das Ziel haben, dass es überhaupt läuft. Das schicke Aussehen wird bestimmt danach noch folgen (die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;)).
     
  11. Gib's Sohn

    Gib's Sohn Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    8
    ich hab mich hier mal ein wenig durchgelesen und wollte jetzt open office auf meinem mac installieren. Da sagte er mir ich bräuchte dieses X11 (sorry bin erst seit 3 tagen auf nem mac) dann hab ich mir das auch geholt aber bei als ich das installieren wollte sagt er ich habe eine aktuelle version. und Open Office läuft aber nicht weil es mir sagt ich brauche X11. Hat jemand einen Tip für mich?
    Danke im Vorraus
    mfg
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
  13. Gib's Sohn

    Gib's Sohn Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    8
    vielen dank
     
  14. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    So ganz habe ich aber immer noch nicht verstanden, warum sich sich das OpenOffice-Team darum bemüht jetzt eine eigene Version für den Mac ohne X11 rauszubringen und nicht "einfach" NeoOffice unterstützt. Die haben ja immerhin eine relativ schicke Adaption gemacht, wenn sie auch (wie hier schon öfter angedeutet) ziemlich langsam und ressourcenfressend ist.
     
  15. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    NeoOffice ist eine Krankheit und kein Office-Paket. Das Ding ist auf G4s so besch*** langsam, daß man es effektiv nicht für größere Dokumente nutzen kann. OpenOffice hat all diese Probleme nicht und kommt mit 1/3 bis 1/2 des Arbeitsspeichers aus. Da ich OpenOffice/StarOffice von Solaris her kenne, stört mich die Oberfläche überhaupt nicht.

    Übrigens wird sich mit einer "Aqua"-Oberfläche nicht sehr viel an OpenOffice ändern. Das Programm ist nun einmal kein Programm, welches für die Aqua-Oberfläche entworfen wurde, das heißt, daß alle OOo eignen Dialoge überhaupt nicht den Style-Guides von Apple entsprechen und daran wird sich auch nicht viel ändern, wie man unter anderem an NeoOffice sehen kann.
     
  16. Maksi

    Maksi Gast

    NeoOffice war ja immer so eine Behelfsportierung auf Java, damit es auch auf dem Mac läuft. Nur ist so ein großes Programm über Java auf dem Mac teilweise unerträglich langsam und lange Zeit sah es auch nicht besser aus als die X11-Variante, kam eben nur ohne X11 aus. Mittlerweile läuft es auch irgendwie über, unter oder mit Aqua (bin kein Entwickler, kenne mich da nicht aus) und unterstützt immerhin schon so feine Sachen wie den OS X-Druckerdialog, den OS X-Speicherdialog und andere nette Gimmicks und fühlt sich einen Tick schneller an, aber das kann ich nicht objektiv feststellen.

    Warum NeoOffice und die X11-Version nebeneinander laufen und entwickelt werden, habe ich auch nie verstanden. Ich schätze mal, dass es da vielleicht Streit gegeben haben könnte, NeoOffice wird fast komplett von nur zwei oder drei Leuten getragen, deren Namen mir selten im OOo-Umfeld aufgefallen sind.

    Dass man so lange auf eine »native« Version warten musste, scheint auch nicht gerade für die Einfachheit der Portierung zu sprechen, mal schauen. Ein komplett angepasstes OOo wäre natürlich ein Traum, aber schon eine Version die ein wenig hübscher ist und ohne X11 läuft und ein wenig mehr auf OS X-Features zugreifen kann und schnell läuft wäre mir genug ;)
     
  17. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    OpenOffice hat sehr lange Personen gesucht, die bereit waren einen MacOS X (Aqua) Port zu machen. Windows, Linux und Solaris (SPARC sowie x86) werden direkt von SUN gemacht, den Rest muß die Community leisten. Nur haben sich die Leute von NeoOffice nicht dazu durchringen können, an einem nativen Port von OpenOffice zu arbeiten.
    Das ist nicht Ursache für das Problem, es hat sich nur sehr lange niemand bereit gefunden an einem MacOS X Aqua Port zu arbeiten. Die X11 Version wurde ja relativ schnell unterstützt und sie bietet mittlerweile auf viele MacOS X spezifische Dinge direkten Zugriff. Was die X11 Version nun einmal nicht kann, das ist auf die Carbon/Cocoa Dialoge zugreifen und das Problem Drag&Drop bzw. Cut&Paste ist nicht wirklich gelöst.

    Wobei bei letzterem es durchaus denkbare Ansätze gäbe das zu lösen, und dann nicht nur für OpenOffice sondern für viele X11 Programme. Aber das ist alles andere als trivial.
     
  18. Nomen Nescio

    Nomen Nescio Jamba

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    55
    Wer möchte (und es sich zutraut), kann die Aqua Version von OOo nach Anleitung selbst kompilieren.
    Bitte beachten: Das Projekt befindet sich immer noch im Alpha-Stadium!
     
  19. Maksi

    Maksi Gast

    @tjp: Danke für die sehr ausführliche Info!
     

Diese Seite empfehlen