1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ooo 2.0.4-de für MacOS X (PPC)?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von oberlehrer, 30.10.06.

  1. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Mysteriöserweise scheint das neue OpenOffice 2.0.4 noch nicht offiziell in Deutsch verfügbar zu sein. Wohl aber in Französisch und Englisch. Nun habe ich auf einem ftp-Server http://ftp.stardiv.de/pub/OpenOffice.org/localized/de/2.0.4/, der auch die offiziellen Versionen enthält, die Datei "OOo_2.0.4_MacOSXPPC_de.dmg" gefunden, die suggeriert, es könnte das Gewünschte sein.

    Hat schon mal jemand diese Version 2.0.4 auf dt. ausprobiert?
     
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Ja, ich benutze sie.
    Auf der deutschen OpenOffice seiten erscheint mitterlweile auch "offiziell" die Version 2.0.4, Du kannst sie daher gefahrlos herunterladen. Download OpenOffice DE
     
  3. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
  4. ja und wo ist jetzt der unterschied zu neooffice? nur der name und das icon und das neooffice ohne x11 läuft?
     
  5. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    NeoOffice hinkt in der Funktionalität (lies Dir die jeweiligen Versionhinweise durch) hinter OpenOffice hinterher. OpenOffice braucht X11 und kann daher kein Drag&Drop mit Mac Applikationen.
     
  6. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    NeoOffice ist eine inoffizielle Variante von ooo, und es gibt offenbar des öfteren auch Querelen zwischen den Entwickler-Lagern. NeoOffice verwendet für die GUI offenbar nicht X11, sondern Java, was die Sache zwar mehr mäckleik, aber etwas weniger schnell macht. Die Meinungen gehen hier weit auseinander, so wie mit Pepsi und Cola; es ist also wohl eine Geschmacksfrage. Da ich aber X11 irgendwie voll gut finde und mein Rechner, auf dem ooo laufen soll, auch nicht gerade einer der modernsten ist (nullkommadrei Gigahertz), nehme ich natürlich die Version, die voraussichtlich auf so einer alten Kiste am schnellsten läuft.

    Vermutlich hat sich die ganze Diskussion in absehbarer Zeit eh überlebt, weil bereits vielversprechende, auf keinen Fall nur "viel versprechende", Anstrengungen unternommen werden, die Zwischenschicht zwischen ooo und GUI, die es bisher nur für X11 und Windows gibt, auch für Aqua zu schreiben. Es gibt auch schon erste Bildschirmfotos, die aber noch einen ziemlichen mishmash zwischen Aqua und Motif/X11 zeigen.

    Alletklar??
     

Diese Seite empfehlen