1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Onlinebanking - SW außer MacGiro oder Bank X ?

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von Holle, 12.04.06.

  1. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    Hallo,

    ich bin bisher auf meiner Suche nach (deutscher) Bankingsoftware nur auf Bank X oder MacGiro gestoßen.

    Letztlich geht es mir hauptsächlich um die übersichtliche Offline - Darstellung meiner Ein- und Ausgaben, und für was ich so meine Kohle ausgegeben habe (Richtung Kategorien).

    Ich finde beide Banking-Programme aber doch etwas zu umständlich zu bedienen bzw. zu "oversized" für meine Anforderungen

    Gibt es evtl. da noch eine andere SW?

    Hab mal beim WWW-stöbern was von iBank gelesenk - Allerdings gibt es das nur für die USA.
    Das wird ja wohl kaum auf "deutsche" Anforderungen passen, was?

    Das ist echt das EINZIGE, was mich am MacOS ein wenig stört, dass es hier wohl einen Engpass an SW gibt.

    Wer weiß was?

    Gruß Holle

    P.S. Vielleicht reicht mir ja eine Excel-Tabelle, in der ich meine Finanzdaten aus dem Online-Banking der HP meiner Bank rausziehe.

    Hat evtl. jemand da eine Vorlage?
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Ich bin bei der Raiffeisen/ Volksbank, ich denke andere bieten das auch an.
    Man kann einen Zeitraum aufrufen und dann ausdrucken oder als Datei exportieren.
    Sollte bei anderen auch ähnlich gehen.
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
  4. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    iFinance!

    Ja wie geil ist das denn!!!!!

    G E N A U das habe ich gesucht!!!!!!

    So kann ich einfach über Onlinebanking alles machen was ich will (übrigens auch die VoBa) und dann meine Umsätze in dieses Tool importieren und sehe genau, was abgeht!!!

    Und 15 USD bzw ca 12,37 EUR sind ja wohl nicht die Welt!

    DankeDankeDankeDankeDanke!!!

    :) :) :) :)
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Bitte, gern geschehen.
     
    Holle gefällt das.
  6. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    freu freu freu!!!
     
  7. Gold-Apple

    Gold-Apple Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.04
    Beiträge:
    360
    hey .holger hast du auch was für Online-Banking oder geht das mit diesem Programm auch???

    Gruss
    Daniel ;)
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    äh, nee kein Plan, ich benutz iFinance auch noch nicht, ich war Anfang des Jahres auf der Suche nach einer Art Haushaltsbuch und bin da auf iFinance gestoßen. Hab mir selber aber noch keine Lizenz gekauft (werd ich aber wohl noch machen, da es doch besser ist als alle anderen von mir getesteten Alternativen (Excel Tabelle etc.))

    online Banking mach ich immer über den Browser - bei den paar Sachen die ich machen muss lohnt sich dafür glaube ich keine extra Software.
     
    Gold-Apple gefällt das.
  9. Gold-Apple

    Gold-Apple Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.04
    Beiträge:
    360
    ah ja - alles klar!!

    iFinance ist auf jeden Fall echt cool.
    Hab mich gleicht registriert!! :)

    Gruss
    Daniel
     
  10. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    jep, sehe es genau wie .holger!
    das bißchen banking was ich mache, geht über die webseite meiner bank wunderbar.
    interessant ist halt die auswertung - und da ist iFinance genau das Ding!
    Und das für wenig "Umme" ;)
     
  11. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    So - hab mir jetzt mal die Demo gezogen und muß sagen - vom Look and Feel genau das was ich wollte.

    Allerdings: Er motzt beim importieren von *.csv - Dateien von meinem Online - Konto.
    Er sagt, daß die Datumsformatierung falsch ist.
    Kann aber nicht sein, weil da nämlich genau das Datumsformat von mir ausgewählt worden ist, wie es auch in der CSV ist...

    Grrrrr.
     
  12. MacJack

    MacJack Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.01.04
    Beiträge:
    188
    Ich habe seit ein paar Wochen iFinance, aber so richtig glücklich bin ich mit dem Programm nicht. Unter einem "Haushaltsbuch" hatte ich mir einen anderen Aufbau vorgestellt. Auch grafisch finde ich das Programm nicht so richtig doll.

    Vielleicht bin ich ja noch nicht so richtig in das Programm eingedrungen, aber meine ersten Erfahrungen damit, waren enttäuschend. Mal sehen, vielleicht werde ich es mit der Alternative iCash (http://www.maxprog.com/iCashShots.html) probieren. Auch wenn die screenshots auf Englisch sind, eine deutsche Version wird angeboten. Der Preis ist allerdings doppelt so hoch wie der von iFinance! Das hatte mich bisher auch abgeschreckt.
     
  13. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    Hi,
    also ich habe gestern abend noch n bißchen an dem import rumgewerkelt.
    jetzt gehts. war eindeutig eine sache von der *.csv - Datei.

    Die Datenfelder wollen halt doch nochmal "angefasst" werden, bevor sie importierbar sind.
    Was ich schade finde ist, daß er beim Import alle Daten nur mit "positivem" Wert importiert.
    Der Hinweis, "S" oder "H" in der CSV wird leider nicht berücksichtigt.
    Dadurch habe ich jetzt jeder Abbuchung ein Minus voranstellen müssen.
    Nagut, halt doch n bißchen Arbeit dabei.
    Aber die Darstellung ist auf jeden Fall ok. Es geht mir hauptsächlich darum, für was ich meine Kohle ausgebe. Das kann ich grob mit den Kategorien eingrenzen.
    Und ich kann eine "Tendenz" meines Kontoverlaufs sehen und daraus erkennen, ob ich in Minus wandere oder nicht.

    Ein "Haushaltsbuch" kann man damit ja letztlich schon irgendwie führen (Man hat ja die Möglichkeit, mehrere "Konten" zu führen - also auch eine "Haushaltskasse".
    Dort wird einem halt die Möglichkeit gegeben, die Ausgaben manuell festzuhalten.

    Sicherlich gibt es auch "bessere" Lösungen, aber die "Klassiker" MacGiro und BankX (Auswertung nur in der Vollversion!) finde ich zu unübersichtlich dafür.

    iCash könnte sicherlich da besser sein. Muß ich auch nochmal testen.

    Schade halt, daß so eine SW z.B. bei T-Online für WinXP kostenlos ist und ich hier dann 49 EUR bezahlen soll..

    To be continued :)
     
  14. Alpspitz

    Alpspitz Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    302
    Ich nutze seit gut zwei Jahren das Programm MoneyControl von www.clasai.de. Ich mache mein Online-Banking über den Browser, und als Haushaltsbuch und für die Ausgaben- und Einnahmeplanung ist das Programm sehr gut verwendbar. Kostet, glaube ich, etwa 20 € als Shareware-Gebühr.
     
  15. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Ich hatte gestern mal beim Support von iFinance angefragt (zwecks UB-Version für IntelMacs) und dort hat man mir gesagt, dass demnächst Version 2.0 erscheinen soll (kostenloses Update für alle Kunden). Schildert die Probleme und Verbesserungswünsche die ihr habt doch einfach nochmal dort...
     
  16. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    Hab ich grade gemacht.
    Der Kontakt zu den Jungs von iFinance scheint ja ganz gut zu klappen.

    Vielleicht kann man bei den "Jungs" wirklich noch n paar tolle Features vorbringen, die Sie in die neue Version einbauen.
    Denke, die werden sich schon so Ihre Gedanken machen und sind sicherlich auch erfreut, wenn da Feedback von der "Kundenfront" kommt.

    Gruß
    Holle
     
  17. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Wenn Du Dich etwas mit doppelter Buchführung auskennst, dann könnte GnuCash eventuell etwas für Dich sein. Das Programm kannst Du mittels Fink installieren.
    Drei Haken hat das Programm allerdings:
    1. Es ist ein X11-Programm und dementsprechend wenig mac-like. Bei Buchhaltungssoftware ist das in meinen Augen allerdings eher nebensächlich.
    2. Das Programm hat Probleme mit Umlauten. Ü wird z.B. zu U:
    3. Man kann die Konten zwar problemlos den eigenen Bedürfnissen anpassen, man sollte aber schon wissen was es mit Aufwand- und Ertragskonten auf sich hat.

    Auch wenn Du eher was kleines gesucht hast, vielleicht lohnt sich die Einarbeitungszeit für Dich ja doch.
     
  18. Holle

    Holle Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    143
    hi,

    nee - das ist wirklich doch an meinen "bedürfnissen" ein wenig zu weit vorbei.
    die einfache auswertungsmöglichkeit genügt mir völlig!
    bin zwar mit den ifinance-möglichkeiten noch nicht ganz zufrieden (gerade was das thema "importieren" angeht) - aber ich hab ja mit den jungs kontakt gehabt und dort hat man mir besserung versprochen.
    was will man mehr!

    (p.s. - mit x11 hab ich keine probleme, openoffice ist mein favorit!!)

    gruß
    holle
     
  19. macjoker

    macjoker Gast

  20. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin, wollte mal fragen, ob man mit iFinance oder iCash ein Deutsches Bank Konto abrufen kann?

    Denn bei Bank X funktioniert es nicht. Nur über einen T-Online Account und T-Online hat derzeit Probleme mit dem Online-Banking über ein Deutsches Bank Konto.

    Gruß Niko
     

Diese Seite empfehlen