1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OLPC: 100$ Notebook...

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von jensche, 19.02.07.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Was meint ihr, wird man dieses 100$ Notebook kaufen können, wenn die erste Serie rauskommt?

    Ich will so eins haben... auch wenn kein OS X drauf ist...

    Vielleicht können wir ja ne AT Sammelbestellung machen.

    [​IMG]
     
  2. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Wenn ich mich nicht Irre, entspringt das $100 Notebook einem Projekt für die ärmeren Länder der Welt. Damit soll es geschafft werden, so ziemlich jedem Menschen eine bessere Bildung und Anbindung an den Rest der Welt zu ermöglichen.

    Ob es für den freien Markt rauskommen wird ist wohl nicht so sicher. Aber die Idee zeigt das ein solches Book wohl möglich, wenn ein paar Firmen da mitspielen.


    Gruß

    Doc...:-D
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Nein Das wird man nicht kaufen können, Das Gerät ist nicht für den Europäischen Mac User gedacht, der sich noch ein weiteres Gadget zulegen will nur weil es cool ist sondern für Entwicklungsländer, die solche Billigen Rechner BRAUCHEN, weil sie zur Unterstützung der Bildung brauchen, um Bücher und anderen Bildungsinhalt zu speichern... Also Manchmal...
     
  4. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ja das ist es ausgelegt.. "One Laptop Per Child" ... ob das sinn macht ist in meiner Meinung nach fragwürdig. klar braucht die dritte Welt Bildung und Technologiefortschritt... Jedoch bin ich dafür das man zuerst schaut, das die Leute dort Wasser und Essen haben... Ohne essen bringt einem ein Notebook nicht viel.

    Auf jeden Fall habe ich mal gelesen das man diese Notebook auch für "Reiche User" als Gadget kaufen kann. für das Doppelte des Preises. Ich denke durch die Möglichkeit solch eines zu kaufen... kann man mehr geräte absetzung...

    Zudem muss ich ehrlich sein... ich denke dass so ein gerät in 20 Jahren viel wert sein kann, da es sich um was ganz neues gehandelt hat usw...
     
  5. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Bildung ist aber auch wichtig, schließlich ermöglicht Bildung die Begehung eines besseren Weges zum besseren Lebensstandard.

    Ich will jetzt nicht sagen das das Notebook alle Probleme löst, doch wird es sicher dazu beitragen das es weiterhilft. Natürlich bringt es aber nichts ein $100 Book herzustellen wenn es an Anbindungen mangelt wie Internet, Software und Menschen die das Notebook den unwissenden näher bringt.

    Und wenn es die "Reichen" unbedingt kaufen wollen, sollen Sie ruhig das doppelte oder gar dreifache zahlen, sofern das Geld wieder in das Projekt fliesst.


    In diesem Sinne....

    ...Doc.o_O
     
    jensche gefällt das.
  6. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573

    Genau so sehe ich das auch...
     
    dr_zoidberg gefällt das.
  7. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Die Regel für "reiche Länder" beim OLPC ist. Kauf eines, bezahl zwei. Damit werden die OLPC für die Entwicklungsländer subventioniert.
    Das sollte also keine Hürde für dich sein.
    Allerdings.. und nun bekommst Du ein Problem... gibt es das OLPC erst in gewissen Stückzahlen (sprich: sehr sehr sehr viele) und da wird dir auch Apfeltalk nicht viel nutzen ;)
     
  8. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Es löst gar keine Probleme, denn dazu ist es nicht gemacht. Das ist nichts Großes. Ein Sack Reis in ein Entwicklungsland ist viel mehr Wert als 10 solcher Laptops da.
    Meiner Meinung nach ist das eine Vorkomerzialisierung von Entwicklungsländern um sich eventuelles Potenzial zu sichern und das Image aufzupolieren.
    Es geht dabei nicht darum den Leuten zu helfen. Das ist ein Nebeneffekt.
    Entwicklungshilfe ist, wenn man Ländern ihre eigene Entwicklung lässt. Der Computer ist keine Entwicklung von dort, wo er hingebracht werden soll mit diesem "Laptop" da.
    (Wer mal "wo anders" war, also in einem "unterentwickelten Land", wo die Leute arm und einfach sind, weiß vielleicht, was ich meine.)


    Per eBay wirst Du sicher mal einen bekommen. Wenn Dir dran gelegen ist ;).
     
  9. BuckyBoo

    BuckyBoo Jonathan

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    82
    @Tengu: Da widersprichst Du dir selbst. Ein Sack Reis hilft den Entwicklungsländern nicht wirklich sich selbst zu entwickeln. Zugang zu Informationen und neuen Technologien (wie dem Internet) allerdings schon. Damit die Menschen dort einmal selbst soweit sein können um Hochtechnologien zu entwickeln, müssen Sie den Zugang dazu bekommen. Ich denke das OLPC ist eine gute Sache, denn es hilft die Wissenskluft zwischen dem reichen Norden und dem Süden zu verringern. Wenn man die Leute "sich selbst" entwickeln läßt und ab und an einen Sack Reis hinschickt hilft man den Menschen ganz sicher nicht.
     
    amarok und dr_zoidberg gefällt das.
  10. merowing3r

    merowing3r Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    192
    Sehe ich ganz genau so. Ich habe vor ein paar Wochen was interssantes gelesen.
    Jeder Sack Reis der aus dem Westen geliefert wird senkt die Preise für Reis in
    den Entwicklungsländern, ergo die Lebensgrundlage der Bauern wird Stück für
    Stück zerstört...

    Ich finde das Projekt eine prima Sache, habe allerdings angst, dass die teile von
    korrupten Beamten/Lehrern/was-auch-immer "Zweckentfremdet" werden und
    bei dem großen Auktionshaus landen...o_O


    gruß merowing3r
     
  11. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich denke schon, das diese geräte offen verkauft werden. warum auch nicht?

    und wenn sie teuer genug sind, um mit dem verkauf die geräte für "bedürftige" zu subventionieren, dann ist das doch klasse.
     
  12. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443

    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!;)


    Doc...

    Btw, hier habe ich die Info über das Book selbst und den Zweck dieser Sache.
     
  13. t3ddy

    t3ddy Gast

    Sollen se die Teile halt fuer 200$ an irgendwelche Technikverliebten Leute verkaufen und die 100$ Differenz spenden bzw ein weiteres Book für die 3. Welt bereitstellen.

    Klar brauchen die Menschen dort eher ein solches Gerät aber warum mit der Verrücktheit mancher Leute nicht auch helfen?

    Gruß T3d
     
  14. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Ach... der Sack Reis war nur eine Redewendung. ;)

    Sieh das mal so: Würde man Entwicklungsländer in Ruhe lassen, würden sie sich entwickeln. Nur meine Meinung...
     
  15. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Auja.. und das sagst Du bitte mal den ganzen Konzernen, die ihre Rohstoffe dort kaufen räubern.

    Achja.. auf deinen Kaffee/Kakao am Morgen darfst Du dann auch verzichten...

    Viel wichtiger als die "Entwicklungsländer in Ruhe zu lassen" wäre doch, sie auf den gleichen Wissensstand wie die Industrienationen zu bringen und damit dafür zu sorgen, dass sie nicht weiter verarscht werden. Klar, für uns wird es dann teurer, aber das nennt sich dann wohl "Preis der Gerechtigkeit" oder so.

    Und das ist nur meine Meinung....
     

Diese Seite empfehlen