1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nur Drag&Drop statt APFEL-X?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von mortoX, 14.11.06.

  1. mortoX

    mortoX Gast

    Hallo,
    ich hab meinen Mac jetzt seit ca. nen Monat und bin überaus zufrieden mit der Leitung und dem Bedienkomfort. Was mich allerdings etwas wurmt ist, dass ich in OS X nicht die Möglichkeit habe Dateien mit APFEL-X auszuschneiden und wo anders wieder mit APFEL-V einzufügen. APFEL-C fürs kopieren geht jedoch. Ich hab mir das in Widows so angewöhnt und kann damit eigentlich am schnellsten Dateien rumwuchten - deshalb find ich es sehr nervig, dass ich mir immer erst 2 Fenster aufmachen muss um die Dateien dann per Drag&Drop ins andere Fenster zu manövrieren...
    gibts vielleicht ein tool / plugin, mit dem man APFEL-X wieder aktivieren kann?

    Mfg Tom
     
  2. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    OS X ist nicht Windows! Deshalb kannst Du es auch nicht so bedienen, wie Windows. Aber das, was ich mache, ist folgendes: beim Drag&Drop die Apfeltaste gedrückt lassen, dann verschwindet das grüne "+", die Datei wird vom originalen Speicherplatz gelöscht und zu dem neuen kopiert.
     
  3. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Muss Du nicht, Datei mit Maus über den entsprechenden Ordner führen, n'büschen warten - der Ordner springt von alleine auf...

    Diese Funktion ist IMHO beim Mac OS nicht vorgesehen.

    Gruss
    pacharo
     
  4. Innerhalb eines Volumes werden die Dateien per Drag&Drop verschoben, auf externe Volumes nur kopiert was auch Sinn macht. Will man Dateien auf externe Volumes verschieben zusaetzlich die Apfeltaste gedrueckt halten.
     
    #4 Soul Monkey, 14.11.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.11.06
  5. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Nein, das geht nicht und ist eine der (zahlreichen) unzulänglichkeiten des Finders. Mich hat dieses Thema kurz nach meinem Switch auch erstmal eine ganze Weile beschäftigt. Aber man gewöhnt sich daran, mit zwei Fenstern, bzw. Shortcuts (in der linken Leiste) zu arbeiten.

    Dennoch, ich hoffe inständig, dass sich in Leopard einiges beim Finder tun wird. Das ist imo bitter nötig.
     
  6. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    ....auf externe Volumes nur verschoben kopiert, was auch Sinn macht...

    So macht das mehr Sinn, oder? ;)


    Warum?

    fragt pacharo
     
  7. atari82

    atari82 Gloster

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    64
    Apfel+X gibts nicht ...*hmmm, ich hatte das irgendwie noch nie vermisst -*aber steht sogar im Bearbeiten-Menü vom Finder drin - allerdings ausgeblendet; geht wohl nur bei Buchstaben.

    Das „büschen“ warten kannst Dir mit der Leertaste ersparten -*das klappt natürlich auch wenn Du deine Dateinen in Expose hin und her droppst.

    ... und auch noch interessant und meist unbekannt für Windows-Switcher: AFPEL+I für mehrere Dateien geht mir AFPEL+CTRL+I

    Ein besserer Finder ist evtl. „Pathfinder“ - kost allerdings was, aber manch einer schwört drauf. Allerdings geht da Apfel+X afaik auch nicht.
     
  8. Danke fuer den Hinweis, habe es ausgebessert.

    Wie warum? Warum man Dateien auf externe Volumes verschieben will oder warum man dazu die Apfeltaste gedrueckt halten muss?

    Videoprojekte bearbeite ich oeftermal auf der internen Festplatte da ich so auch unterwegs daran arbeiten kann, nach dem Brennen zur Archivierung wird es dann auf die externe Festplatte verschoben.

    Warum man die Apfeltaste dabei gedrueckt halten muss weiss ich nicht, ist halt so.


    Infodialog fuer mehrere Dateien (also 1 Infodialog fuer alle angewaehlten Dateien) geht doch mit Apfel+I+alt?
     
  9. mortoX

    mortoX Gast

    Erstmal danke für die zahlreichen und schnellen Antworten.

    Geht wie ich festgestellt habe auch bei Dateien, allerdings nur wenn die sich auf einer anderen Volume befinden - z.B. USB-Stick... warum auch immer.

    Das hab ich schon herausgefunden, aber nehmen wir mal folgendes Beispiel: Ich hab Daten in nem Ordner /Dokumente/Bilder/Weihnachtsbilder. Jetzt möchte ich alle Bilder aus dem Ordner "Weihnachtsbilder" in den darüber liegenden Ordner "Bilder" verschieben. Bei Windows hätt ich jetzt alle markiert, STRG+X gedrückt, eine Ebene höher gewechselt und mit STRG+V alle wieder eingefügt.
    Im Finder muss ich diese markieren, per Drag&Drop auf "/Dokumente" ziehen, warten, auf "Bilder" ziehen, warten und dann loslassen. In diesem Beispiel gehts ja jetzt noch aber je weiter eine Ordnerstruktur verschachtelt ist, desto mehr muss ich mich wieder duch die ganzen Ordner hangeln.

    Nun gut, damit muss man wohl leben und wenn das der einzige Nachteil gegenüber Windows sein sollte dann solls mir auch egal sein. Denke mal je länger man damit arbeitet desto leichter fällt einem der Umgang damit.
     
  10. Xcode

    Xcode Empire

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    84
    Vorweg: Das find ich auch bescheuert und ja ich vermisse Apfel+X

    Manchmal ziehe ich die Dateien einfach auf den Schreibtisch, springe im Finder ein Verzeichnis höher und schieb die Dateien vom Schreibtisch wieder zurück. Manchmal öffne ich aber auch ein zweites Finder Fenster...


    Da muss es aber doch noch ne bessere Lösung geben o_O
     
  11. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Also ich arbeit stets in der Spaltenansicht und da ist eine solche Einen-Ordner-höher-Verschiebeaktion kein Problem.
     
  12. civi

    civi Gast

  13. civi

    civi Gast


    Es gibt die Möglichkeit einen Windows Explorer Clone zu verwenden:
    Mac Explorer

    Oder, man benutzt zwei Finder-Fenster und ordnet diese nebeneinander an.
     
  14. atari82

    atari82 Gloster

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    64
    Also ich bekomme es bei APFEL+CTRL+I
    Bei APFEL+ALT+I zeigt er die Infos der derzeitigen „Markierung” … also das wechselt, wenn man ne andere Datei anwählt – funktioniert allerdings auch mit mehreren Dateien.
     
  15. shurikn

    shurikn Gast

    Tja, hier gab es ja schon mal eine Diskussion über Apfel+X. Diesmal verläuft es ja glücklicherweise nicht auf der gleichen Windows-Bashing-Ebene wie damals. STRG-X ist absolut sinnvoll und ich wünsche mir, dass Apple (vielleicht ab Leopard) diese Funktion als Standard von Windows "klaut". Im Übrigen gibt es eine Vielzahl von Programmen, in denen Apfel+X durchaus funktioniert. Neben den Microsoft-Verdächtigen "Word für Mac etc." gibt es Apfel+X auch in Apple-Programmen wie iDVD.
     
  16. butsen

    butsen Erdapfel

    Dabei seit:
    20.07.06
    Beiträge:
    5
    Es gibt noch die Möglichkeit XFinder zu benutzen. Ähnlich dem WinComander, der dir die Dateien in zwei Listen nebeneinander darstellt. Du musst dann nur innerhalb eines Fensters per Drag&Drop arbeiten.

    Viele Grüße
    Butsen
     
  17. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Volle Zustimmung. Nicht alles, was ursprünglich aus Windows stammt, ist schlecht.

    Es ist es einfach nicht konsequent und logisch, dass man Text (und einige andere Objekte) per Tastaturkürzel kopieren _und_ ausschneiden kann, Dateien und Ordner jedoch nicht. Da fehlt die sonst so gelobte, übergreifende und intuitive Systematik.
     
  18. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es hat einen guten Grund warum Apfel-X mit Dateien nicht geht. Was passiert denn mit den Files wenn man sie ausschneidet und dann etwas anderes ins Clipboard kopiert bevor man diese Files wieder irgendwo eingesetzt hat? Sind sie dann futsch?
    Was ist mit einem Absturz des Finders? Oder des PasteBoard Servers? Deswegen riskiert man Datenverlust? Kanns wohl nicht sein. Daher ist Apfel-X mit Dateien nicht möglich und meiner Ansicht nach ist es auch gut so!
    Gruß Pepi
     
  19. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Ja ja, wenn es nicht direkt von Apple kommt, kann es ja nur Scheiße und unintuitiv sein. *Seufz*, immer der gleiche Sermon. :(

    Wie wäre es denn, wenn man das ausnahmsweise mal 1 zu 1 von Windows, bzw. Linux abschaut:

    Ich markiere meine Dateien, drücke Command+X (oder wähle aus dem Menü "Ausschneiden"), die entsprechenden Dateien werden dann irgendwie anders dargestellt, halbtransparent zum Beispiel. Erst wenn ich sie dann auch irgendwo einfüge, verschwinden sie am Ursprungsort. Wenn ich hingegen etwas neues in die Zwischenablage kopiere, verbleiben sie einfach da wo sie waren (und werden selbstverständlich nicht mehr halbtransparent dargestellt).
     
  20. Wo wurde das gesagt? In pepi's Beitrag konnte ich dies nicht finden.
     

Diese Seite empfehlen