1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Notation aufm Mac...?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von hannesleitlein, 19.03.06.

  1. hannesleitlein

    hannesleitlein Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.09.05
    Beiträge:
    77
    Hallo Gemeinde,
    kennt jemand ein Notationsprogramm wie z.B.Capella für den Mac?
    Das wär doch was...

    Gruß, der hannes
     
  2. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    ich kenn's zwar nur vom hören-sagen, aber evtl. ist sibelius das was du suchst/brauchst...

    lg, andi
     
  3. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Ich kenne mich zwar nicht aus mit sowas, aber vielleicht ist ja LilyPond etwas für Dich. Probier einfach mal, ist Freeware.
     
    #3 bluejay, 19.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.06
  4. KayHH

    KayHH Gast

  5. m00gy

    m00gy Gast

    Marja gefällt das.
  6. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    .
     
    #6 pumpkin, 19.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.07
  7. m00gy

    m00gy Gast

    Ich hab seit kurzem die Version 4.0 - mit EDU-Rabatt ist das wirklich eine Überlegung wert. Braucht sicher etwas Einarbeitungszeit, aber Sibelius kann einfach ALLES. Immer dann, wenn man bei Capella, Finale und Co an Grenzen stößt, hat Sibelius noch eine Lösung im Ärmel.

    Nur die neue "Onlinehilfe" von Sibelius 4.0 ist Müll. Aber das ist hier nicht das Thema.
     
  8. emac-cat

    emac-cat Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    26.02.06
    Beiträge:
    106
    Hi,

    gibt es bei Sibelius 4 noch ein Handbuch in Papierform? Nutze selber noch Version 2, aber irgendwann mit intel ...

    Sibelius ist wirklich optimal. Habe damals auch die Vollversion Neuratron Photoscore gekauft, was nicht wirkllich befriedigend ist. Das Programm verspricht vollmundig, problemfrei Noten per Scanner einzulesen und dann in Sibelius auszugeben - funktioniert nur, wenn das Notenblatt astrein ist, also ohne Handeintragungen, Kopierfliegendreck. Bei Taktwechsel, Tonartwechsel, verschiedener Anzahl der Systemnotenzeilen wird es richtig lustig. Außerdem habe ich von Neuratron keine Anwort bekommen, ob die neue Version unter OSX nativ läuft.

    Hat jemand damit auch Erfahrungen?

    Grüße von emac-cat
     
  9. m00gy

    m00gy Gast

    Ich habe Sibelius 3 plus Sibelius 4 Upgrade. Beim Upgrade war ein dünnes Papierhandbuch dabei, indem nur die Änderungen (soooo viele sind's ja nicht) gegenüber der Vorgängerversion beschrieben sind. Da aber auch bei Sibelius 3 das dicke Papierhandbuch dabei war, gehe ich davon aus, dass die 4er Vollversion das auch haben wird.

    Ich muss sagen, dass ich mit Photoscore lite 3, welches bei Sibelius 3 dabei war, bisher gute Erfahrungen gemacht habe - musste nur selten von Hand nachkorrigieren.

    Zumindest von Sibelius 4 soll es in ein paar Wochen eine Universal Binary geben. Aber schon jetzt läuft Sibelius auf meinem Intel mini ganz vernünftig.
     
  10. chaka

    chaka Granny Smith

    Dabei seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    13
    Ich benutze seit 12 Jahren das Programm Overture von geniesoft www.geniesoft.com. Demnächst wird Version 4 erscheinen. Ich habe alles andere ausprobiert, im Vergleich zu Overture kannst Du alles vergessen. Beste Leistung, bester Service, super Forum. Lade Dir die Demoversion 3.6.1 zum Testen runter http://www.geniesoft.com/downloads.htm. Es lohnt sich.
     
  11. theiming

    theiming Gast

    -
     
    #11 theiming, 20.03.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.12.07
  12. m00gy

    m00gy Gast

    Also ich hab mir die Demo auch geladen - und finde einen Vergleich zu Sibelius hinkend. Bei mir liegt's aber tatsächlich auch schon an der Oberfläche - im wahrsten Sinne des Wortes. Ich weiß, dass das kein Argument für Qualität eines Programmes ist, aber wenn ich lange damit arbeiten soll, dann muss es auch "Spaß" machen. Und das grau-in-grau-Kästchen-Design von Overture "rockt" nicht.

    Mal abgesehen davon, dass ich keine deutsche Lokalisierung des Programms finden konnte?
     
  13. kuhwiese

    kuhwiese Gast

    bin selbst werdender berufsmusiker und muß sagen, dass es für mich nur 2 programme gibt, die man wirklich ernst nehmen kann: 1. sibelius und 2. finale
    mein tipp ist sibelius, da arbeite ich fast jeden tag mit; beste bedienung und oberfläche, unendlich möglichkeiten seine charts zu erstellen... einfach streßfrei!!!!
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ich habe mir vor geraumer zeit mal finale notepad 2004 installiert.
    soweit ich das von damals beurteilen kann, ist das programm in ordnung.
    über sibelius geht aber nix!
     
  15. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Finale Notepad ist leider krampfig zu arbeiten, da wirklich sehr viele wichtige Funktionen einfach fehlen.

    Das große Finale hingegen blastert alles weg!
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ich kenne mich mit dem großen finale nicht aus. kannst Du einige aspekte aufzählen, damit ich klarer sehe und weiß, was das mit dem blastern auf sich hat?
    danke Dir!;)
     
  17. m00gy

    m00gy Gast

    Ich baue gerade mal wieder eine Klausur mit Sibelius und ich muss einfach sagen - großartig. Die neue Funktion in Sibelius 4, Noten einfach auszuwählen und per Cut'n'Paste nach Word rüber ziehen zu können - genial :)
     
  18. hannesleitlein

    hannesleitlein Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.09.05
    Beiträge:
    77
    wow...
    Danke für die vielen Antworten! Das ist echt super... Hab mir jetzt mal die Testversion von Sibelius geladen... Werd das dann mal ausprobieren...!
    Gruß, der hannes
     
  19. Jacek

    Jacek Gast

    Ouverture

    Seid Kurzem benutze ich auch dieses Programm, würde gerne mit Dir Kontakt aufnehmen - da ich die Ouverture noch nicht so gut beherrsche - vielleicht könntest Du mir einige wertvolle Tips geben.
    Ich habe Finale ausprobiert, fand aber, daß das Programm nicht gerade intuitiv zu bedienen ist. Ebenso Sibelius konnte mich nicht besonders überzeugen.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Jacek
     

Diese Seite empfehlen