1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neues OS X - alte Programme?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sarah Nyn, 16.06.07.

  1. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Guten Tag

    Ich verwende erst seit sehr kurzem Apfel-Computer. Eine Frage zu OS X habe ich:

    Wenn es ein neues gibt (Leo), laufen dann in der Regel die alten Programme noch darauf? Ich suche mir gerade einige zusammen, die ich gerne kaufen würde, daher die Frage.

    Dankeschön!

    Grüsse,
    Sarah
     
  2. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Normalerweise schon. Warum sollte es nicht der Fall sein?
     
  3. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    weil leo nicht nur ein simples update ist?

    also ich denke die meisten programme werden schon laufen, viele werden aber sicherlich ein update benötigen. glaube aber dass das alles sehr schnell abgewickelt wird. wenn probleme auftauchen, wird das update nicht lange auf sich warten lassen und wird dann bestimmt auch nix kosten (wenn doch darfst du mich zitieren und anprangern :p)
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    In der Regel dürfte es dann Probleme geben, wenn ein Programm auf Features (z.B. CoreAnimation) von Leopard zugreift.

    Beispiele für Programme, die als "Leopard only" deklariert werden, gibt es durchaus. Z.B. fällt mir Delicious Library 2.0 ein. Andere Programme, z.B. das angekündigte Pixelmator, sind entgegen ursprünglicher Planung wieder einen Schritt zurückgegangen und laufen auch noch unter Tiger.

    Generell würde ich sagen: Was unter Tiger läuft, läuft *im Prinzip* auch unter Leopard - außer auf der Homepage des Herstellers anders angekündigt. Bei einigen Programmen kann man in den changelogs bereits lesen "läuft jetzt auch unter Leopard".

    Ansonsten würde ich - wie philifant auch - davon ausgehen, dass die Programmierer im Falle eines Falles schnell reagieren.

    *J*
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Es ei denn es wird wie bei CoreGrafics gelöst und der Effekt fehlt dann einfach. Das Programm läuft trotzdem. Das gilt ja nicht nur für die Software, sondern auch für die Hardware.


    KayHH
     
    crossinger gefällt das.
  6. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Danke!

    Meine Angst war einfach, dass Tiger vielleicht eine Technik hat, die in Leopard durch etwas neues abgelöst wird. Zumindest bei einem Tool vermute ich, dass dahinter nicht Scharen von Entwicklern stehen, die sofort reagieren könnten.

    Allerdings ist Tiger ja auch schon, im Vergleich zu was ich gewohnt war, ein geniales System.

    Grüsse
     
  7. gausz

    gausz Gast

    Da kann man bei Apple unbesorgt sein, normalerweise steht man nach einem Update nicht so im Regen wie bei der Konkurrenz *hust* fehlende Treiber für Hardware *hust*
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Das gibt es auch. Programme die auf dem Mechanismus des Input Managers aufsetzten könnten demnächst out sein. Vollmitglieder der ADC wissen da unter Umständen mehr, sind allerdings zum Schweigen verpflichtet. Ich habe leider nur einen kostenfreien ADC-Account. Richtige Sorgen würde ich mir an Deiner Stelle aber nicht machen. Wenn Du Software im Auge hast die sehr systemnah ist, können Probleme auftreten, allerdings ist dann mit zeitnahen Updates zu rechnen. Normale Anwenderprogramme sind vermutlich kaum betroffen. Wenn Du warten kannst, warte auf eine Leopard-Version des entsprechenden Programms oder frage den Hersteller schon mal nach kostenfreien Updates im Oktober.


    KayHH
     

Diese Seite empfehlen