1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neues iBook bootet nach Softwareupdates nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von maxk, 13.09.05.

  1. maxk

    maxk Gast

    Hallo erstmals!

    Nachdem ich am Freitag mein neues iBook bekam, konnte ich es nicht mehr erwarten und legte sofort los. Wie ich es aus der Windows-Welt gewohnt bin, installierte ich die aktuellsten Updates und startete den Computer neu. Danach musste ich weg und klappte den Deckel des iBooks zu. Bis dahin klappte alles wunderbar und ich war auch begeistert von dem Ding.

    Als ich zurückkam wollte ich natürlich weiter probieren. Ich klappte den Deckel hoch und nichts geschah. Ich drückte ein paar Tasten und versuchte ihn irgendwie aufzuwecken. Als nichts half, drückte ich die Power Taste länger um ihn auszuschalten und startete danach nochmal. Dann geschah ca. 5s mal gar nichts und danach lief der Lüfter auf Volllast hoch.

    Als ich daraufhin beim Apple Support anrief und diese mir auch nicht weiterhelfen konnten (PMU - Reset, usw.), wurde ich zum 2nd Level Support weiterverbunden. Diese konnten mir auch nicht mehr sagen, als dass ich das iBook einschicken soll. Als ich fragte woran der Fehler liegen könnte antwortete der Apple Mitarbeiter, dass das an den Updates liegen könnte.

    Geht das wirklich, dass ein Mac sich durch Softwareupdates komplett lahmlegen lässt? Ich hatte schon auf verschiedenen PCs Probleme mit zerstörten Partitionstabellen und anderen durch Software verursachten Schwierigkeiten. Dort konnte das Problem jedoch meistens gelöst werden, da sich der Rechner noch booten ließ. Hier funkt jedoch gar nichts. Oder hat mir der Apple Support nur irgendeine Antwort gegeben, um nicht ganz blöd dazustehen.

    Jetzt sitze ich irgendwie von Apple enttäuscht vor meinem alten Windows - Laptop und warte auf den Paketdienst, welcher mein Book abholt.

    Ich hoffe, beim neuen iBook gibts dann keine Probleme, da ich sonst wirklich sehr zufrieden war (Wenn auch nur kurz).
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    mir ist so was noch nicht passiert, ich installiere auch jedes Update sofort.
     
  3. macbiber

    macbiber Gast

    PMU-Reset usw.... was heisst "usw". Was hast Du noch gemacht?
     
  4. maxk

    maxk Gast

    usw. heißt noch ein paar andere Tastenkombinationen z.B. gedrückte Shifttaste beim Einschalten, oder Shift-Alt-Strg bei entferntem Akku, mehr weiß ich auch nicht mehr, da ich mich nicht an alles erinnern kann.
     
  5. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Willkommen im Forum!

    Es kann tatsächlich vorkommen (egal bei welchem Betriebssystem), dass ein Update das ganze schrottet. Üblicherweise kann man das aber auch mit verschiedenen Methoden wieder beheben.
    Erster Schritt in Deinem Fall wäre, die System-DVD einzulegen, die C-Taste gedrückt zu halten und das iBook so zu starten. Damit wird das Betriebssystem von der DVD geladen statt von der HD. Nun kannst Du eine komplette Neuinstallation machen. Oder auch erst mal die Zugriffsrechte reparieren (mit dem Festplattendienstprogramm, welches Du in einem der Menüs findest).
    Dann gibt's noch die Möglichkeit, Dein iBook an einen anderen Mac anzuschliessen (über Firewire). Hier hast Du zwei Varianten: erstens kannst Du so vom anderen Mac aus den Comboupdater für 10.4.2 nochmal auf Dein iBook spielen, womit oft alles wieder in Ordnung ist. Zweitens könntest Du Dein iBook mit gedrückter Apfel und T-Taste starten, das schaltet das iBook in den Firewire-Targetmode. Vereinfacht gesagt wird es so zu einer gewöhnlichen externen Festplatte für den anderen Mac (geht nicht am Win-Rechner!). Jetzt kannst Du ebenfalls den Comboupdater oder eine Komplettinstallation draufladen.

    Probier das alles mal und wenn's dann immernoch klemmt, meldest Du Dich wieder. Es gibt noch mehr Möglichkeiten.

    Gruss
    moornebel
     
  6. zetagi

    zetagi Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.02.04
    Beiträge:
    466
    system CD rein und mit gedrückter C taste starten. wenn er mit der bootet ist was an der HD.
     
  7. maxk

    maxk Gast

    Ich kann keine CD einlegen, da nichts reagiert, daher kann ich auch nichts neu aufsetzen. Das mit dem Targetmodus kann ich nicht ausprobieren, da mir kein anderer Mac zur Verfügung steht.

    Trotzdem, Dankschön!
     
  8. zetagi

    zetagi Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.02.04
    Beiträge:
    466
    aso das ding hat keine Funktion. Akku raus Netzteil abziehen und stehen lassen für 1 Std. dann akku rein und netzteil dran und prbieren einzuschalten. ev lange (10s) auf dem einschltkopf bleiben.
     
  9. macbiber

    macbiber Gast

    Wenn der Rechner an ist und Du sie ein Stück reinschiebst sollte sie eingezogen werden.

    Alternativ - die 2.beste Lösung ohne DVD wär.
    Sofort nach dem Einschalten Apfel+S gedrückt halten.
    Krytptische Zeichen kommen
    Warten bis der Cursor wieder blinkt.
    dann den Befehl
    fsck -fy
    (achtung:us-keyborad "-"=ß y=z)
    eingeben.
    wenn er was repariert - den gleichen Befehl noch mal.
    zum neustarten dann
    reboot

    vielleicht war es das schon.

    probier das mal - nein es kann nix zerstört werden.
     
  10. maxk

    maxk Gast

    Er zieht sie eben bei eingeschaltetem Rechner nicht ein. Es läuft nur der Lüfter auf Volllast und sonst tut sich überhaupt nichts -> keine Display, kein Ton


    Ich probier gerade das mit dem 1 Stunde komplett ohne Saft, vielleicht funkts ja, wenn nicht kommts morgen zu Apple.
     
  11. macbiber

    macbiber Gast

    Gar,gar nix?! Nur der Lüfter...
    Gut dann hab ich zu ungenau gelesen.....
    Dann hat vielleicht doch das Board ne Macke.
    So kann auch bei Apple mal vorkommen.

    Schick das Book ein - falls hier nicht noch jemand ne ganz tolle Idee hat.
    Und ärger Dich nicht:)
     
  12. pecker

    pecker Gast

    Hallo maxk,
    genau das war auch der letzte Stand meines neuen iBooks, wie in meinem Thread beschrieben: "Odysee mit neuem (!) iBook G4, 12"

    Den Zusammenhang mit dem Update hatte ich noch nicht gesehen, da ja mein Gerät zunächst auch noch mit einem anderen Fehler behaftet war, aber nach lesen Deines Threads, könnte das auch die Ursache bei mir sein. Hatte auch das Update gemacht, danach noch emails geschrieben, und 3 Minuten später den Absturz. Wie ich in meinem Thread ja auch schon beschrieben habe, rannte auch nur der Lüfter, kein Monitor (auch keine Hintergrundbeleuchtung), keine Reaktion des Laufwerkes!
    Mein iBook wurde jetzt abgeholt, mal sehen was dabei rauskommt.
    Wir können uns ja mal auf dem laufenden halten. Werde am besten auch nochmal den Apple Support anrufen und den Zusammenhang mit dem Update schildern.
    Gruss, pecker
     
  13. maxk

    maxk Gast

    Hallo!

    Mein Book wurde auch gerade abgeholt, bin gespannt, was jetzt weiter geschieht. Angeblich ist es in 1 bis 2 Tagen dann in der "Werkstatt" und der Mitarbeiter dort ruft mich an was los ist.

    Hoffen wir mal, das es schnell geht.

    Ich drück uns jedenfalls die Daumen pecker

    Gruß, maxk
     
  14. pecker

    pecker Gast

    Hallo maxk,
    bei mir gibt`s Neues:
    Unglaublich, das iBook kam heute schon zurück!! Wie Du ja weisst, wurde es an diesem Montag abgeholt, und ist jetzt, vier tage später, wieder da. Achso, zur Information: Apple Technical Support ist in England!!
    Also, das Gerät wurde repariert, laut Kurzbericht folgende Teile ausgetauscht:
    - MLB (ist wohl die Hauptplatine??)
    - Sleeving
    - Pads
    Sleeving und Pads sagt mir nichts, kann vielleicht aber einer der Spezialisten hier sagen. Hauptplatine wurde ja eigentlich bei meiner letzten Reparatur hier bei Cardservices auch schon mal getauscht. Hoffentlich muss sie nicht in 6 Wochen wieder getauscht werden....

    Kann mich leider erst heute abend weiter um das Gerät kümmern, einschalten und sehen, wie alles aussieht, melde mich dann nochmal.
    Der Fehler scheint jedoch auch munter weiter bei anderen (neuen) iBooks aufzutauchen, da muss man nur mal ein wenig in den (internationalen) Foren stöbern und wird sofort fündig. Alle zeigen die gleichen Symptome.
    Bis später,
    pecker
     
  15. maxk

    maxk Gast

    Ist irgendwo ersichtlich wie es zu dem Defekt kam? Und hast du es schon ausprobiert? Wenns funktioniert wünsch ich dir viel Spaß mit deinem Book... Ich hoff, ich hör heute was von meinem.

    Bis dann, maxk
     
  16. pecker

    pecker Gast

    So, habe jetzt inzwischen wieder mit dem iBook gearbeitet. Läuft auch einwandfrei, meine bis dahin begonnenen Konfigurationen sind auch alle erhalten geblieben, kann jetzt hoffentlich auch alles fertig machen und das Teil eeendlich mal benuten, nachdem es jetzt schon vier Wochen in meinem Besitz ist, ich bis dato aber noch nicht viel von hatte.

    Es gibt leider keinen Hinweis von Apple, wie es zu dem Defekt kam, deklariert sind, wie schon früher erwähnt, der Austausch von drei Teilen, wobei mir immer noch unklar ist, was
    - Sleeving
    - Pads
    ist. Vielleicht kann uns das ja mal noch jemand hier erklären.
    Mal sehen, was dann in Deinem Bericht steht (der übrigens in deutsch gehalten ist).
    Was mir gleich noch richtig doll auffiel ist ja, dass sich das iBook auf der Unterseite längst nicht mehr so erwärmt, oder besser erhitzt, wie vorher!!!
    Auch noch aufgefallen ist mir, dass es jetzt leider ein paar Kratzer auf Ober- und Unterseite bekommen hat (vermutlich war die Reparaturunterlage nicht sauber :-c). Gut, das iBooks schnell verkratzen ist ja bekannt und auch der Lauf der Dinge, aber wenn schon, dann ist man doch lieber selber verantwortlich für Kratzer und möchte das nicht durch andere verursacht haben ;).
    Gruss,
    pecker
     
  17. pecker

    pecker Gast

    Hallo maxk,
    wie sieht`s aus bei Dir, so allmählich müsstest Du doch Dein iBook auch wieder zurückbekommen haben, würde mich jetzt als Leidensgenosse doch interessieren, wie die Sache bei Dir ausgegangen ist. Bei mir scheint das Teil jetzt zu laufen. Was mir nach der Reparatur aufgefallen ist habe ich ja in dem letzten Post oben geschrieben.

    Ansonsten kann uns hier in diesem Forum tatsächlich wohl niemand erklären, was die ausgetauschten Teile sleeving und padding bedeutet.

    Grüsse,
    pecker
     
  18. maxk

    maxk Gast

    Ist noch nicht zurückgekommen, schön langsam nervt das Ganze ziemlich. Ich werde heute mal anrufen, was denn los ist.

    Meld mich, wenn ich mehr weiß.
     
  19. maxk

    maxk Gast

    Hab mein iBook noch immer nicht. "Angeblich" kommts am Montag. Schön langsam nervt die Sache ziemlich. Dafür hab ich eine Mighty Mouse bekommen, weils so viele Probleme gab. Das lustige ist, dass ich die Mighty Mouse heute bekommen hab, das iBook aber noch nicht mal versandt wurde.

    Meld mich nochmal wenns doch noch kommt.
     
  20. kvoecking

    kvoecking Jamba

    Dabei seit:
    03.05.04
    Beiträge:
    58
    Hallo,

    ich bin ein weiterer Leidensgenosse. Nachdem das Logicboard meines iBook (G4 933 MHz 14") im Februar die Reise nach Ghana nicht überlebt hatte, ist jetzt ohne Vorwarnung schon wieder alles tot :-[ .
    Nach dem Runterfahren am Vortag wollte ich das Teil starten und es kam nur der Startton und die Hintergrundbeleuchtung des LCD. Dann stellte sich der Compi selbst ab. Hab alles probiert (Target Mode, sämtliche Resets, Start DVD), nix hat geholfen. Jetzt sind die freundlichen Serviceleute von Gravis in Münster am Start.
    Mal sehen, wie lange es dauert, bis ich mein iBook repariert und funktionierend (!) zurück bekomme. Spannend wird auch die Frage nach den Kosten. Mal abgesehen von dem Gewiggel mit meiner Leasingfirma (Kostenvoranschlag, Reparaturgenehmigung, Zahlungsmodus etc. pp.) müsste ja eigentlich für das Logicboard so was wie Gewährleistung gelten. Schließlich ist es erst knapp sechs Monate her, dass ein neues Board eingebaut wurde. Und ich hab mein iBook weder in die Mikrowelle gelegt, noch damit Fussball gespielt :innocent: . Kennt sich da wer aus und/oder hat entsprechende Erfahrungen?

    Gruß, Knud
     

Diese Seite empfehlen