1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neuer iMac: Wieviel RAM ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von steffenschmid, 26.12.05.

  1. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Zuersteinmal möchte ich mich kurz vorstellen (ist ja das erste Mal, dass ich hier etwas schreibe):

    Ich habe seit Oktober ein iBook G4 12", 1,33GHz, 1GB RAM, 40GB, Combo
    und seit vier Wochen einen iMac G5 21", 2,1GHz, 1GB RAM, 250GB, SuperDrive, iSight

    Eigentlich bin ich Student (Maschinenbau an der Uni Karlsruhe), aber nebenher habe ich noch ein kleines Gewerbe (EDV-Service für Arztpraxen), somit kenne ich mich bestens in der PC- und Windows-Welt aus (weil es halt MediStar nicht auf dem Mac gibt), aber noch nicht so recht am Mac.

    Wie gesagt habe ich im Moment 1GB RAM (was meiner Athlon64 Dose völlig reichte), aber ich muss öfters feststellen, dass der freie RAM zw. 100MB und 1MB liegt. Für mich ist das ein Zeichen das 512MB Modul gegen ein 1GB oder 2GB zu tauschen, doch brauch ich wirklich 2,5GB RAM?

    Ich nutze den Mac im Moment so:
    -ständig das übliche Zeug (Office, Safari, iTunes, Adium,...)
    -häufig Maple
    -häufig Skype
    -häufig EyeTV
    -oft FrontRow
    -manchmal Aperture
    -manchmal Final Cut

    So wie es aussieht würden doch hier 1,5GB reichen oder lohnt wirklich die Investition in 2,5GB?
    Im Moment läuft aber eigentlich alles recht flüssig, sollte ich also überhaupt aufrüsten? Merke ich dann einen Unterschied?

    P.S.: Die Dose wird im Moment als File Server unter Linux mit Samba eingesetzt.
     
  2. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    erst einmal: [​IMG]

    dann, würde ich (und viele andere hier sicher auch) sagen, zählt eigentlich immer "desto mehr ram, desto besser" - gerade wenn man, wie du ja auch, ab und zu mal rechen-intensivere programme nutzt.

    wenn du also geld über hast, rein damit.

    daß wenig "restspeicher" zu verfügung ist bermerke ich eigentlich immer nur nachdem mein book mehrere tage/wochen läuft, irgendwo auch klar. spätestens nach einem neustart ist dann aber wieder alles klar....

    lg, andi
     
  3. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo,

    OSX nutzt verfügbaren RAM-Speicher otpimal um den Flaschenhals "Festplatte" zu entschärfen. Das heisst grob z.B., dass bei verfügbarem RAM-Platz oft gebrauchte Applikations- oder Arbeits-Dateien rein präventiv eingelesen werden. Wenn dann Applikationen tatsächlich Speicher brauchen ist dieser dennoch blitzschnell verfügbar, weil einfach im "Inhaltsverzeichnis" eine Variable auf "ausgelagert" gesetzt wird und der RAM der Applikation überlassen wird...

    Im Klartext sind die meisten Anwender mit 756 MB bis 1 GB gut bedient.


    mfg pi26
     
  4. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Sehe ich es also richtig, dass OSX wieder mal so schlau ist, dass es einen ehemaligen Windows Nutzer ins Staunen bringt?
    D.h. also ich brauch nicht mehr RAM, weil der Mac den nur vorsorglich vollgeschrieben hat?
    Das ist ja mal wieder erfreulich !!! :cool:
     
  5. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    So ist es, aber es gibt noch ein paar wesentlich erfreulicherere Systemvorteile ;).


    mfg pi26
     
  6. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    also ich hab mein imac mit einem giga Ram doch schon drei monate, schon intensive programme (fcp, photoshop etc.) oder zum teil sehr viele Programme gleichzeitig offen gehabt und nie bereut, dass ich nicht mehr Ram gekauft habe, ich hatte damals lange überlegt, ob ich mir 512 oder gleich 1 GB Riegel kaufen soll und entschied mich, Geldes wegen, für die 512! Und ich finds echt spitze.. das Geld ist dann mehrere Tage später in SW hineingerutscht..=)
    gruss risiko90
     
  7. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Ich hatte ja bisher auch noch keinerlei Probleme mit meinem einen Gigabyte :) .
    Es hat mich nur interessiert ob mir mehr RAM was bringt, sieht aber nicht so aus.
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  9. steffenschmid

    steffenschmid Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    69
    Das bestätigt ja genau deine Vorredner!
    Und da ich immer genug inactive memory habe ist ja alles perfekt! Apple halt!
     
  10. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    ich habe manchmal aber den "Bitte warten Ball" - da wird manchmal was "rumgeschaufelt" - ich denke schon, ich bräuchte 4 GB RAM

    teilweise sind 10 Programme offen - dann wieder nur 3

    das System boote ich allerdings nur 2x im Monat

    RapidWeaver ist z.B. bei mir sehr speicherfressend
     

Diese Seite empfehlen