1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Spam Welle

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von atomfried, 24.05.07.

  1. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    Puhhh... Bin kräftig am Spam schaufeln. Habe es mittlerweile bei mir mal ausgerechnet:
    • 99,3 % Spam und 0,7 % richtige mails.
    • im schnitt alle 4 minuten eine spam mail.

    ob das wohl jemals aufhört oder wird das der tod der email werden? oder sogar des internets? ;)
    ich habe gelsen das der traffic den der spam verursacht größer ist als aller anderer Traffic zusammengenommen.
     
  2. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    SpamSieve installieren. Ja das ist wirklich ein Problem. Laut einer Studie wird es in etwa 5 Jahren zum Zusammenbruch des Emailverkehrs kommen.
     
  3. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Mein Mailserver filtert glücklicherweise mit einem (recht gut konfigurierten) SpamAssassin. In den letzten 8 Stunden wurden 80 Spammails abgefangen, Mail.app hat dann noch eine Mail korrekt als Spam erkannt, keine Spam kam mehr zur Inbox durch.

    Bei mir scheint es eher so, als ob Spam abgenommen hat. Zu Spitzenzeiten hatte ich bis zu 1000 Spammails am Tag …
     
  4. Also ich bekomme mittlerweile auch eher Spam im Blog als Spam im Mailkasten. Liegt vielleicht auch am guten Spamfilter. Die Emails, die noch durchkommen sind dagegen echt tricky. Gedichte, Songs, - lauter "künstlerisch wertvolle" Ergüsse....

    Geht´s euch auch so?

    Ach ja: Und Gewinnbenachrichtigungen bekomme ich zuhauf - nur Geld kommt nie o_O
     
  5. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Auweia! Kann ich aber nachvollziehen. Werd momentan auch mega zugespamt. Das nervt.
    SpamSieve kenn ich nicht. Haste nen Link dazu? :)


    Gruss daff
     
  6. a-maze

    a-maze Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    330
    Habe es selber noch nicht bei mir drauf, aber auch schon gutes gehört.
    Hier ist es zu bekommen.

    Gruß
    Matthias
     
  7. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Bekomme garkein Spam. Ganz einfach, die email Adresse nicht öffentlich angeben und in Foren nicht für jeden sichtbar machen, sofern es sich vermeiden lässt. Das Problem soll(te) gelöst werden, indem ein niedriger Preis (1cent) pro Email erhoben wird. Ich würde es begrüßen.
     
  8. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    wieso? wenn du gar kein spam bekommst wäre es für dich ein nachteil 1ct/mail zu bezahlen! ausserdem wird spam über gekaperte rechner verschickt. sollen dann die inhaber dieser rechner für jede mail 1ct bezahlen?
     
  9. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    wer von auch hat ne eigene domain und hat vor kurzem seine catchalladresse abgefragt. dort liegen bei mir benachrichtigungen von spam der nicht zugestellt werden konnte, so zirka 800 stück in letzter woche. irgendwer missbraucht meinen domainnamen für spamadressen. das ist nicht sonderlich schön von denen. der spam denn ich so bekomme hat abgenommen. Mail.app macht sich sehr gut als spamfilter
     
  10. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Ja, das Problem habe ich auch, action – Spam wird mit meiner URI verschickt. Da kann man nicht viel machen … ich habe einfach einen Hinweis auf meine Frontpage geknallt, daß dem so ist, und daß ich normalerweise nur digital signierte E-Mail verschicke … Hoffentlich werde ich nicht blacklisted.

    Hm. Da fällt mir ein, daß ich mich mit meiner E-Mail-Adresse nicht auf Apfeltalk registrieren konnte – kam keine Aktivierungsmail. Erst, als ich auf gmail umgeschaltet habe, klappte das. Hmm. HMM.
     
  11. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Kann ich bestätigen, seit Anfang der Woche ist das Spamaufkommen auf meinem Mailserver ca um den Faktor 4 gestiegen, zum Glück kommt nicht viel durch, nur diese nervigen "Börsentipps" mogeln sich noch durch SpamAssassin und Spamsieve durch..
     
  12. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    ich könnte auch kotzen! SPAM SPAM SPAM! Den ganzen Tag lang!!! *nerv*
    Als wenn das den Firmen auch nur einen cent einbringen würde, solchen Börsenblödsinn zu verschicken.
    Mail ruft alle 2 minuten Mails ab. Jedesmal ist eine Spammail und eine "Angeblich nicht zugestellt mal dabei ...
    *bing* - da, schon wieder!!!

    Joey
     
  13. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Fragt sich nur, wer das dann bezahlt: Der Spammer oder der, dessen Adresse missbraucht wird? :D

    Abgesehen davon ist Deine Taktik natuerlich die beste -- fuer Menschen, die ihre Mail-Adresse rein privat verwenden (vgl. geheime Telefonnummer). Fuer die, die fuer die Oeffentlichkeit leicht erreichbar sein wollen/muessen, ist es halt eine Abwaegung: Verklausulier' ich meine Adresse ("spam[AEFFCHEN]petermaurer[PUNKT]de"), hoffe, dass das was nuetzt, und minimiere idealerweise die Mengen an Spam, die ich bekomme? Oder mach' ich die Adresse leicht lesbar und gar anklickbar und nehme dafuer mehr Spam in Kauf.

    Ich bin trotz allem immer noch von der zweiten Moeglichkeit ueberzeugt -- man ist ja Kavalier. :)
     
  14. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Gäbe es nicht die Möglichkeit den Spamfilter so einzustellen, dass er Spam abweist? Das würde dazu führen das die Domain des Absenders mit Fehlermeldungen überfluted würde und das würde dem Spamer die Arbeit massiv erschweren.
     
  15. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    gibt es! http://tmda.net/
     
  16. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Vielen Dank! :)
    Das schau ich mir mal an.


    Nicht öffentlich angeben ist ja so ne Sache, wie schon beschrieben wurde. Aber auch bei reiner Privatnutzung kann einem sowas passieren. z.B. wenn meine (dusselige) Schwester mir irgendwas lustiges schickt, das dann nicht etwa via Blindkopie, sondern mit ellenlanger Liste an ganz viele verschickt wird. Seitdem krieg ich drei Mal soviel Spam wie sonst *grummel*...:(

    Und bezahlen für e-mail? Ein ganz klares NO! von mir ;)

    Gruss daff
     
  17. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Da haettest Du halt dasselbe Problem wie mit den immer mal wieder vorgeschlagenen Portogebuehren:

    Du muesstest erstmal sicherstellen, dass der, der die ganzen gebounceten Mails zurueckbekommt, also der Domain-Inhaber oder Dienstbetreiber, auch der Schuldige ist. Siehe nggalais Ausfuehrungen.

    Aber wer unbedingt will: In Mail.app gibt's einen Knopf dafuer. Einfach den ganzen Spam auswaehlen und "als 'unzustellbar' zurueck" senden.
     
  18. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327
    Ich betreibe zwei Mailserver für mehrere Domains (nicht nur eigene). Anfangs hatte ich in meiner Naivität noch Catachalls eingerichtet, die sind aber inzwischen fast alle verschwunden. Es ist inzwischen absolut üblich, nicht nur auf beliebte Usernamen (support, admin, info etc.)@domain.name zu spammen, sondern sogar auf alle möglichen sinnigen und unsinnigen Kombinationen.

    Jep, das ist bei mir auch so. Der installierte Spamassassin mit Bayes-Filter und Blacklists funzt recht zuverlässig, jedoch ist der Spamdruck mit den Börsenmails derzeit so hoch, daß viele durchkommen. Wir hatten glaube ich Anfang des Jahres schonmal einen solch hohen Spamdruck, der hat dann auch wieder nachgelassen. Also Prinzip Hoffnung. o_O

    Das interessiert die Spammer überhaupt nicht, da die Absenderadressen in den seltensten Fällen den Spammern gehören. Meist werden dafür fremde Domains verwendet und wer tatsächlich noch seinen Postmaster-Account liest, bekommt fast mehr Mails wegen abgewiesenen Spams als Spam selbst.

    Spam wird mittlerweile auch zu grossen Teilen gar nicht mehr direkt von den Spammern verschickt (es wird zunehmend schwieriger, funktionierden Relay-Server zu finden), sondern über Bot-Netze. Die bestehen aus gehackten privaten Rechnern, aber auch Servern, welche beide z.B. über das IRC gesteuert werden. Das macht die Filterung nach Herkunft schwierig.

    Es gibt verschiedene Taktiken, Spam abzuweisen. Einmal natürlich, wenn der User gar nicht existiert (was voraussetzt, daß kein Catachall installiert ist). Dann die direkte Kontrolle über Blacklists (eine Liste "böser" Absender-Domains/IPs/Relay-Server). Wird eine Mail aber erstmal angenommen, ist sie "drin", ein anschliessender Spamfilter soll und darf meines Wissens nur noch markieren (Flag im Header, Prefix im Betreff), nicht aber löschen, es sei denn, der Empfänger verlangt konkret etwas anderes.
     

Diese Seite empfehlen