1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue iBooks in der MacLife getestet

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von michast, 02.09.05.

  1. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Heute lag die neue MacLife im Briefkasten, einer der Highlights: neue iBooks getestet mit großer Überraschung. Ich will nicht näher auf den Test eingehen, Eine Seite die Produktbeschreibung und die technischen Daten und dann wird im eigentlichen Test festgestellt, dass 12 und 14 Zoll iBooks langsamer bzw. teilweise unerheblich schneller sind als die Vorgängermodelle. Später wird darauf hingewiesen, dass die Vorgängermodelle mit Panther getestet wurden und die Neuen mit Tiger und das die Software noch nicht angepasst sei.

    Ich meine, es wird am Schluß beschwichtigend festgestellt, dass sowohl die "älteren" als auch die "neueren" Books alles in allem gut sind. Ich überlege aber die Kündigung des Abos, da mir die MacLife manches mal wie die Bildzeitung vorkommt: dick aufbauschen und letztlich nichts fundiertes dahinter, oder täusche ich mich?

    Gruß,
    Michael
     
  2. weebee

    weebee Gast

    Nee, Du hast absolut recht. Um Produktinfos zu lesen, kann ich auch die Hersteller-Sites ansurfen. Ich habe die MacLife auch gekündigt, irgendwie waren die auch mal (teilweise) kritischer.

    Eine Frechheit finde ich auch die Versprechen »Vollversion« und dann findet man auf der CD irgendwelche Opensource oder Freewareprogramme, die man eh schon lange auf dem Rechner hat.
     
  3. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    So weit bin ich noch gar nicht vorgedrungen. Da ich bisher meist von der MacLife CD enttäuscht war, hab sie mir noch gar nicht angeschaut. Werde wohl auch kündigen. Die MacUP ist immer recht interessant, denke ich. Die Mac-Welt ist ähnlich der PC-Welt, kann man lesen, muss man aber nicht ;). Auch ziemlich reißerisch. Schade, dass die c't so Windows-lastig ist. Heise hin oder her, von der c't mag ich mich nicht trennen.

    Gruß,
    Michael
     
  4. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Hi Michael,
    ich habe kein Abo einer Zeitung, aber ab und zu komme ich an der Tanke dann auch nicht an einer Mac-Zeitung vorbei. Meistens ärgere ich mich dann aber wieder, dafür Geld ausgegeben zu haben. Denn das meiste was da drin steht kenne ich eh schon. Wir als rege Apfeltalker sind doch übers Netz eh am besten informiert.
    Aber schauen wir mal wenn ich das nächste mal wieder an der Tanke bin (wobei sich allein das ja schon niemand mehr leisten kann).
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    oooch, solange Du nicht tankst, sind die Preise doch einigermaßen moderat ;). Es stimmt, dass wir meist gut inforfmiert sind. Aber ich gehöre zu denen, die gerne Bestätigung von Dritten haben, und wenn dann Tests groß angekündigt sind, dann interessiert mich das schon.

    Wenn der Test aber in einer Abschrift der technischen Daten von der Apple-Seite mündet, dann hab ich den falschen Beruf, denn dann könnte ich mein Geld als MacLife -Journalist einfacher verdienen.

    Wie gesagt, die c't ist recht gut, nur etwas Windows-lastig. Sie erklären das mit dem großen Marktanteil des OS, was Sinn macht. Aber Themen wie "Prozessorgeflüster" oder andere Dinge des IT-Marktes werden gut beschrieben und zum Schmunzeln ist regelmäßig, dass offensichtlich ein Großteil der c't-Journalisten Mac-Fans oder User sind. Immer wieder kommen kleine Seitenstiche gegen Windows in den Berichten und manchmal sogar gegen Linux ;). Zum Abrollen sind dann die empörten Leserbriefe eine Ausgabe später inkl. Androhung der Abo-Kündigung :)

    Gruß,
    Michael
     
  6. weebee

    weebee Gast

    Leider ist's bei den anderen Mac-Zeitschrifen genauso desolat. Die einzige Alternative ist wirklich die ct, das sehe ich genauso. Viele Themen sind ja auch ohne Mac-Relevanz interessant. Insofern findet man doch so einiges zu lesen in der ct.
     

Diese Seite empfehlen