1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neue Airport Extreme & USB-Festplatte

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Timo, 14.02.07.

  1. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem:
    Nachdem ich erfolgreich meine nagelneue Airport-Extreme Basis Station eingerichtet habe und problemlos ins Internet kann, gelingt es mir einfach nicht, meine externe Festplatte an die Basis anzuschließen, d.h. sie wird einfach nicht erkannt.

    Kennt jemand das Problem?

    Platte ist in 3 Partitionen unterteilt, 1x NTFS, 1x Fat32, 1x HFS+


    Und ja, Festplatte ist eingeschaltet und am Strom und läuft auch problemlos an meinem MacBook ;)
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    wasn nun? airport extreme oder airport express? die express kann nur nen drucker am usb verwalten
     
  3. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    vertippt und grade schnell korrigiert:

    Natürlich die neue 2007er Airport Extreme Basis Station, mein Fehler...
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich bin sicher, daß das AirDisk feature kein NTFS unterstützen wird. Ich bin nicht sicher ob man diese Platte partitioniert haben darf um sie mit AirDisk nutzen zu können. Ein Blick ins Handbuch wird Dir bestimmt aufschlußreiche Informationen liefern. Ein Blick in die Hilfe des neuen AirPort Admin Programmes ebenso.
    Gruß Pepi
     
  5. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    also in den Handbüchern steht leider diesbezüglich gar nichts.
    Habe inzwischen die Platte zum laufen gebracht bekommen. Nur leider wird NTFS & (!) Fat32 gar nicht unterstützt, was ich etwas schade finde, zumal ich meine Base Station samt Platte mit Mac & Win-Rechnern nutzen möchte :(



    Kann man per USB-Hub eigentlich auch Festplatte UND Drucker nutzen???
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Zumindest steht auf der Apple Webseite mit den Spezifikationen zum Sharing, daß das möglich ist.

    NTFS ist von Microsoft leider immer noch nicht freigegeben, daher wird Apple das auch nicht tun, wie kämen sie dazu. FAT32 ist leider heutzutage ein hochgradig veraltetes Filesystem. Ich gebe frustriert zu, daß es leider immer noch der kleinste gemeinsame Nenner ist. Die Frage ist allerdgings ob die Station wirklich kein FAT32 kann, oder ob das an der Partitionierung der Platte lag. Ich kann das mangels Station hier nicht ausprobieren.
    Gruß Pepi
     
  7. LittleRedRiding

    LittleRedRiding Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    460
    Welche Festplatte hast du, im apple forum wird davon gesprochen, dass viele probleme mit den mybook platten haben, ich habe eine mybook und bekomme am freitag die neue airport. mal sehen...
     
  8. jstmac

    jstmac Braeburn

    Dabei seit:
    22.06.06
    Beiträge:
    44
    hi!

    also ich habe die neue extreme, habe eine my book pro 500gb (formatiert in mac os extended journaled) und alles läuft prima!

    ich kann auch in windows auf die my book übers netz zugreifen. wer braucht dann schon fat32…

    lg
     
  9. zottel@mac

    zottel@mac Klarapfel

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    282
    Hi, ich habe 3 Fragen zu dem Thema "Airport Extreme":

    1.Wie schnell ist den die Übertragung von Computer über WLan (der Aiport Extreme Station) über USB 2.0 auf die Festplatte? Hat das jemand so laufen?

    2. Normalerweise passt sich ein Access Point mit dem Übertragungsstandard doch immer dem "schwächsten" Client an. Wie ist es dann, wenn ich über die Airport Extreme noch ne Airport Express im Clientmodus (für Airtunes) laufen hätte? Weil die Airport Express doch eigentlich nur 802.11g kann, müsste doch eigentlich die Airport Extreme von 802.11n auf 802.11g runtertakten? Oder habe ich dann für z.B. ein Netzwerklaufwerk an der Airport Extreme doch noch volle Leistung, und nur in der Verbindung von Airport Extreme zu Arport Express 802.11g oder wie läuft das dann?

    3. Wie schnell ist die theorethische Übertagungsrate eigentlich? Meine 802.11g+ D-Link Access Point kann nämlich angeblich bis zu 108MBit/s bieten, und wenn der n-Standard dann 2,5 mal schneller ist, wären des ja 270MBit/s, oder?

    Gruß,
    zottel
     
  10. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ein Kollege benutzt die Airdisk - seiner Erfahrung nach ist sie als Foto- oder iTunes Server zu langsam. Im amerikanischen Apple Forum wurden Transferraten zwischen 1 und 3MBytes/s gemessen - schon sehr langsam! da hätte ich deutlich mehr erwartet. Angeblich geht es etwas schneller (bis etwa 7MB/s) bei direktem Zugriff auf die IP Adresse.

    Gruss
    Andreas

    PS: wenn zusätzöich noch "g"-Clients im Netz sind verlierst Du etwa 30-40% der max. Netzgeschwindigkeit - also nicht ganz runter auf "g".Niveau, da ein "n"-Netz ein höhere Bandbreite benutzt und nur der gemeinsam mit "g" benutzte Bereich in der Geschwindigkeit beschränkt wird.

    PS2: der Faktor 2,5 gilt nur in den USA. Bei uns ist die Bandbreite begrenzt -> max. 130MBit/s (auch nur graue Theorie!).
     
    zottel@mac gefällt das.
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @"zottel@mac"

    Ad 1: Die Übertragungsrate von der Station ist schneller als die übers WLAN oder übers Ethernetkabel. Vorausgesetzt Deine Platte ist nicht zehn Jahre alt oder extrem fragmentiert.

    Ad 2: Du hast Dir selbst die Antwort schon gegeben. Das komplette Netz schaltet auf g runter, dementsprechende wird auch die Übertragungsrate übers WLAN sinken. (Je mehr Clients, desto langsamer wird es.) Wenn die Express Station per WDS mit der Extreme Station verbunden wird, dann wird zusätzlich zum langsameren g Standard die Bandbreite nochmals auf die Hälfte reduziert. Du merkst schon, daß es nicht sehr praktisch ist ein WLAN so zu planen.

    Ad 3: Dein D_Link kann auch nur 54Mbit/s. Die 108Mbit/s werden ausschließlich von D-Link Hardware zu D-Link Hardware erreicht und verwenden Channel Bonding und Frame Bursting. Beides ist in Europa (EU) Funkregulativ nicht zugelassen. Für den Mac gibt es keinerlei Treiber die diese Dinge unterstützen würden. Beides ist nicht im 802.11g Standard enthalten und somit nicht kompatibel.

    (@astraub)
    Die Angabe "2,5 mal Schneller" bezieht sich auf Europa (EU, mit wenigen Ausnahmen) und ist in Relation zum 802.11g Standard zu verstehen. Es geht also um 135Mbit/s nominale Übertragungsrate. Die in Realität erreichbare Geschwindigkeit ist meist um die Hälfte davon, oder bei Funkbeeinträchtigungen auch darunter. Ein realer Datendurchsatz von rund 5-7MB/s ist also durchaus in Ordnung.
    Für die USA wird ein Faktor 5 angegeben, der ebenfalls durch Channelbonding und ein paar andere Tricks die Geschwindigkeit auf nominale 300Mbit/s anhebt. Die real erreichbare Geschwindigkeit ist (selbst getestet) bei gut 9-11MB/s angesiedelt und damit im Bereich einer normalen 100Mbit/s Ethernetverkabelung gelegen. Die angewnadten Tricks sind in weiten Teilen der EU und anderen Länder funkregulatorisch nicht zugelassen. Ausnahmen wären beispielsweise die Schweiz oder auch Irland.

    Insgesamt ist die Funkleistung der Airport Extreme n Station und auch deren Funktionsumfang hervorragend. David Pogue hat in seinem Video The Router Diaries erstaunliche Entdeckungen gemacht. (In englischer Sprache)
    Gruß Pepi
     
  12. zottel@mac

    zottel@mac Klarapfel

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    282
    Vielen Dank für die sehr ausführliche Antwort.

    Hab dir heute leider schon Karma gegeben, aber fühle dich moralisch gekarmat. ;)

    Gruß,
    zottel
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    @pepi

    Nur zur Klarstellung:

    Meine Antwort sollte keinesweg als Kritik an der Übetragungsleistung der Extreme BS für Daten verstanden werden. Nur die Airdisk ist wohl sehr auf der langsamen Seite und in der Praxis wohl nur sehr bedingt als Medienserver verwendbar. Dies sieht man auch an den vielen sehr enttäuschten Anfragen im amerikanischen Apple Forum - und dort läuft die Station auf voller (Breitband-) Geschwindigkeit. In Deutschland ist diese noch einmal um den Faktor zwei geringer.

    Gruss
    Andreas
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    astraub,

    Ich hatte bisher keinerlei Probleme die AirDisk auch für "Medien" zu nutzen. Ein MP3 braucht übers Netzwerk gespielt eine Bandbreite von 15-50kB/s. Das sollte sogar beim miesesten Link in großer Entfernung möglich sein.
    Video benötigt je nach Größe und Kompression bis zu 25Mbit/s. Ich nehme an, daß niemand unkomprimiertes Video von der AirDisk abspielen will oder direkt drauf schneidet. Auch das sollte mit n kein Problem sein.

    Da ich die von Dir genannten Berichte nicht kenne möchte ich noch einschränken, daß es natürlich davon abhängt wie gut die Signalqualität ist und wie groß Einstreuungen von anderen Geräten sind. Ebenso wie die Entfernung und die Anzahl der Clients im selben Netzwerk eine Rolle spielt. (siehe mein Hinweis auf WDS, die Halbierung gilt auch für n-n Verbindungen.) Genauso hängt es davon ab ob man den n-Modus mit 2.4GHz oder mit 5GHz betreibt.

    Falls Du selbst konkrete Probleme hast, dann schildere doch mal Deine eigene Konfiguration genauer. Vielleicht kann man da mit einer Einstellungsänderung etwas optimieren.
    Gruß Pepi
     
  15. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Hallo
    Als ich nun die letzten paar Beiträge durchgelesen habe bin ich neugierig geworden und hab mal folgendes ausprobiert: Filmtrailer 720p (H.264) Auflösung UND Musik vom Musikordner UND drucken UND Internet gleichzeitig laufen von dem Netzwerklaufwerk, welches an der Airport Extreme hängt (inkl. Drucker und Internet) laufen lassen. Ergebnis: Ja, also zugegeben, wenn gleichzeitig gedruckt, gedownloaded, Musik und Film über die Airport Extreme abgespielt werden geht sie in die Knie. Was aber ganz gut funktioniert hat ist Film und Musik (AAC-Codec, 128 Kbit) abspielen.

    Also im grossen und ganzen kann ich das Ding empfehlen.


    Gruss

    euer Smooky
     
  16. aragon12

    aragon12 Elstar

    Dabei seit:
    08.01.06
    Beiträge:
    74
    Hallo,

    ich habe in mühsamen feldversuchen folgendes herausbekommen. Die Airport extrem unterstützt bei mir nur eine reine FAt32 Platte, sobald NFTS drauf 100% oder als Partition geht nichts mehr.
     
  17. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    aragorn12,
    herzlichen Glückwunsch zu Deiner Erkenntnis. Ein Blick ins Handbuch, in die AirPort Online Hilfe, Google, oder die Apple Webseite hätten Dir diese Antwort auch gegeben. NTFS wird nämlich nicht unterstützt. Die optimale Formatierung wäre HFS+.
    Gruß Pepi
     
  18. Ich hab den Airport Extreme auch im Einsatz, ebenfalls mit USB Festplatte. Wie greife ich denn unter Windows XP auf die Platte zu? Mit dem Mac komme ich problemlos rauf, mit Win jedoch nicht.

    Wie mache ich das?
     
  19. gattacapilot

    gattacapilot Alkmene

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    34
    1. Hast Du deine Platte vorher so an deinem Mac laufen lassen?
    2. Hast Du auf deinem XP-PC die aktuelle AirPort Software?
    3. Sind alle Komponenten der Software installiert worden?
    4. Wurde die Festplatte "Eigentumsfrei" geschaltet? Also der Datei- und Ordnerbesitz?
     

Diese Seite empfehlen