1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neuanschaffung Macbook Pro, was geht auf Kosten des Akkus?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von antiheld, 14.08.06.

  1. antiheld

    antiheld Gast

    So, als Neuling möchte ich nun auch mein erstes Thema eröffnen. Da es sich um eine Sammlung an Fragen handelt, denke ich, es ist legitim, wenn ich dafür ein Thema erstelle. Dafür ist so ein Forum ja da.

    Zunächst plane ich, mir, wohl im September nach der MacExpo, ein Macbook Pro 15,4" zu zu legen. Mein erstes Apple-Notebook, ein iBook 12" bekommt meine Freundin, wenn sie es nicht verhökert, um sich dafür ein Macbook zu kaufen.

    Mit der Anschaffung des iBooks wuchs auch das Interesse an der Mac-Welt und ich begann, mich intensiv damit zu beschäftigen. Es sei gesagt, dass ich mich in der Windowswelt doch ziemlich gut Hard- und Software-mäßig auskenne und aus verschiedenen Gründen auf Mac umgestiegen bin.
    Hauptgrund war mein jetziges Studienfach Kommunikationsgestaltung, ein weiterer schlichte Neugierde. Ich werde nie mehr zu Windows zurückkehren. Soviel sei gesagt.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Da mit dem Macbook Pro ja auch ne Stange Geld den Besitzer wechselt, vorab schon einmal, die wichtigsten Fragen, die mich beschäftigen:

    1. Bei welchen Aufgaben ist der Unterschied von 0,16 Ghz merklich spürbar. Daraus ergibt sich dann meine Entscheidung 2,0 vs. 2,16 Ghz. Bedeutet dieser Sprung auch eine Kürzung der Akkulaufzeit?

    2. Zieht die höhere Drehzahl von 7200rpm statt 5400rpm in der Festplattensparte auch merklich mehr Saft?

    3. Bei welchen Aufgaben machen sich die 128MB beim kleinen statt 256MB beim großen 15,4" Modell bemerkbar?

    4. Kann ich im September schon ziemlich sicher mit einer fehlerbereinigten Version des MBP rechnen? Funkt. Logicboard etc.

    Ich denke, das war's für's erste und ich möchte schon im Voraus allen für ihre Beteiligung an der Beantwortung meiner Fragen danken.

    Vielen Dank :)
     
  2. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    1. Denke nicht wirklich aber die meistn wolln halt immer das High End
    2. sicherlicher minimal aber wem juckts
    zum akku hab letztens 2 dvds gebrannt und anschließend n backup auf der HD von ner FilmDVD gemacht und hatte anschließend immernoch etwa 35% akku (zwischendurch noch fotoalbum angeguggt mitm kumpel)
    3. denke hauptsächlich Spiele (oder evt. große Grafikbearbeitungen )
    4. Jo eh klar ;) falls nich wieder neue gibt mit neuen fehlern

    das ganze sind lediglich meine Antwortn, es werden aber sicherlich noch mehr kommen ;)

    p.s.

    hab selbst jetzt seit etwa 2 Monatn n mbP
    2,16ghz 7200rpm 2gbram

    bin üblst zufrieden es funktioniert alles super
    das einzige was ist das ab und zu das PR-Ram zu reseten ist da
    Windows+Bootcamp noch quer schlagn

    da du aber eh noch wartn willst wär es ja evt. ne Idee
    auf die Merom teile zu wartn ob die evt. auch in die Pro reihe mit
    eingebaut werden und du dann ne 64bit technologie hast
    und im januar oder so wenn dann osx 10.5 auftaucht du
    auch ein 100% funktionierendes os + bootcamp hast naja
    das wohl aber auch nur für die leute die immer high end wollen...

    FSA
     
  3. quaze

    quaze Gast

    hallo antiheld,

    hab leider nicht viel zeit aber kann schnell:
    1. kommt drauf an was du damit machst i.d.R. reichen die 2 Ghz locker aus
    2. braucht wohl etwas mehr, lohnt sich aber weil die platte schon schneller ist
    3. siehe 1.
    4. ich erwarte in naher zukunft die MBP's mit core2duo prozessor, in wie weit apple hierfuer das board ueberarbeitet weiss ich nicht. die kinderkrankheiten sollten aber soweit mittlerweile behoben sein.

    gruesse
     
  4. antiheld

    antiheld Gast

    Ok, danke schonmal für die Antworten.
    Primär beinhaltet mein Aufgabengebiet im Studium ja elektronische Bildverarbeitung inkl. Layouten, Videoschnitt, Animationen etc.
    und zu diesem Hauptzweck dient die Anschaffung. Natürlich macht's auch echt was her und ich denke, ich werde lange Freude daran haben.
    Vielleicht hat hier ja noch jemand nen Link oder Diagramme zu nem Vergleich der Akkuleistung beider Modelle. so als Anhaltspunkt. Nicht von der Apple-Produktseite.

    Mir geht's halt auch drum, ob das Quäntchen an Geschwindigkeitsvorteilen bei den unterschiedlichen Umdrehungen der Festplatten eine große Einbuße an Akkukapazität rechtfertigt.
    Danke.
     
    #4 antiheld, 14.08.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.08.06
  5. antiheld

    antiheld Gast

    Keine Wortmeldungen mehr?
     
  6. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Wie lang ist denn generell die Akkulaufzeit des MacBook Pro?
     
  7. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    durchschnittlich?
    hm, also das mit der akkulaufzeit ist so ne sache. ;) es kommt darauf an was du am rechner machst, also, surfen oder texte schreiben oder filme rendern, ... .

    also, ich komme mit ausgeschaltetem bluetooth, eingeschaltetem airport, mittlerer bildschirmhelligkeit, ohne tastaturbeleuchtung, nur mit internet auf ca. 3,2 std.
     
  8. antiheld

    antiheld Gast

    Na ich denke, ich werde dann noch bis zur MacExpo Paris am 12. September warten und danach gleich zuschlagen. Auch wenn keine Neuerungen kommen werden, gibt's ja vielleicht einen Preisrutsch. :)
     

Diese Seite empfehlen