1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Netzwerk und Datenaustausch zwischen Windows XP und Mac

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von zause, 01.12.05.

  1. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Achtung: Anleitung ist für 10.3-10.4 geschrieben, in 10.5 sind einige dinge anders (aber eigentlich leichter).


    Nachdem immer wieder Fragen gestellt werden "Wie greife ich vom Mac auf die Daten auf dem PC zu?" und umgekehrt, hatte ich die Idee mal eine Anleitung zu schreiben, die auf alle möglichen Probleme eingeht. Dann könnte man bei dieser Frage auf diesen Beitrag verweisen, anstatt das Ganze immer wieder hinzuschreiben!

    Ich selbst kann das Ganze nur für Win XP Home (und aus der Erinnerung Pro) schreiben, wenn jemand Ergänzungen hat, bringe ich sie gerne mit ein.


    Externe Tutorials:



    Voraussetzungen für ein funktionierendes Netzwerk (so dass jeder Computer auf den jeweils anderen zugreifen kann):

    - Beide Computer befinden sich im gleichen IP-Bereich (sieht man daran, dass sie sich nur in der Zahl hinter dem letzten Punkt unterscheiden, z.B. 192.168.0.2 und 192.168.0.3) Dies passiert automatisch, wenn ein DHCP-Server im Netzwerk läuft (z.B. im Router).

    - Beide Computer haben die gleiche Subnetzmaske eingestellt (meist 255.255.255.0)

    - Wer zum Thema IP-Adressen noch mehr wissen will, kann sich diese schöne Zusammenfassung von Jack anschauen.



    Ermittlung / Änderung der IP-Adresse:

    Dies ist nur jeweils ein Weg von mehreren, aber einer, der wohl bei jedem gehen müsste

    am Mac: in Systemeinstellungen - Netzwerk - ensprechende Verbindung - Reiter "TCP/IP"

    am PC: Start - Systemsteuerung - weiter zu "Netzwerkverbindungen" navigieren (kommt auf die persönlichen Einstellungen an, wie leicht man das findet) - Rechtsklick auf entsprechende Verbindung - Eigenschaften. Im Reiter "Allgemein" in dem Fenster "Internetprotokoll (TCP/IP)" suchen und anklicken. Dann auf "Eigenschaften" klicken und wir habens gefunden!



    Einstellungen um den Zugriff zu ermöglichen:

    - am PC -

    Vorbemerkung: Die meisten dieser Aktionen sind eingeschränkten Benutzern nicht erlaubt. Es sollte sich ein Benutzer anmelden, der "Computeradministrator" ist (das sieht man bei "Systemsteuerung" - "Benutzerkonten")

    1. Jeweilige Netzwerkverbindung auswählen (bei mir heißt sie "LAN-Verbindung, kommt aber drarauf an, wie die Computer verbunden sind), Rechtsklick und "Eigenschaften" anzeigen lassen. Dort unter dem Reiter "Allgemein" in dem Fenster ein Häkchen bei "Datei- und Druckerfreigabe für Windows-Netzwerke" setzen.

    2. Freigabe einrichten: Rechtsklick auf freizugebenden Ordner / Laufwerk und "Freigabe und Sicherheit..." anklicken. Dort im Reiter "Freigabe" eine "Netzwerkfreigabe" durch Häkchensetzen bei "Diesen Ordner im Netzwerk freigeben" erstellen (evtl muss man sich vorher durch eine Warnmeldung klicken: ja, ich will etwas freigeben). Das Häkchen bei "Netzwerkbenutzer dürfen Dateien verändern" sollte logischerweise gesetzt werden, wenn man vom Mac Dateien verändern will.

    3. Windows-Firewall: Im Reiter "Allgemein" darf bei "Keine Ausnahmen zulassen" kein Häkchen gesetzt sein (Wenn sie "aktiv" ist, muss zusätzlich im Reiter "Ausnahmen" ein Häkchen bei "Datei- und Druckerfreigabe" gesetzt sein).

    4. Wichtig ist, dass für den Benutzer, der sich über Netzwerk anmelden anmelden will, ein Passwort vergeben ist ("Systemsteuerung" - "Benutzerkonten")! Sonst klappt es nicht, weil beide Betriebssysteme das Leerlassen des Passwortfeldes anders interpretieren (so habe ich es hier im Forum mal als Erklärung gelesen). Ein nicht vergebenes Passwort ist eine der Hauptfehlerquellen nach dem Motto "Ich weiß nicht, was ich falsch mache..." ;)


    - am Mac -

    In Systemeinstellungen - Sharing ein Häkchen setzen bei "Windows Sharing" und sicherstellen, dass bei Accounts (zumindest bei Tiger) der gewünschte Account die Berechtigung zum Windows Sharing hat. (Das wars, deswegen liebe ich mein OS X so sehr ;))




    Auf den anderen Computer zugreifen:

    - Mac auf PC -

    Im Finder im Menü "Gehe zu..." "Mit Server verbinden" (oder den Shortcut Apfel K) auswählen und im sich öffnenden Fenster "smb://IP-Adresse_des_PC" (ohne Anführungszeichen natürlich" eingeben und auf "Verbinden" klicken.
    Es sollte sich ein Fenster öffnen, wo man Benutzername und Passwort eingeben kann (Dort natürlich den Namen eines Benutzers auf dem PC eintragen, nicht den vom Mac.)
    Dann sollte sich der freigegebene Ordner / Laufwerk öffnen (evtl kommt vorher noch ein Auswahlfenster).

    Für schnellen Zugriff kann man sich ein Alias (in Windows heißt das Verküpfung) des Ordners / Laufwerks machen: Einfach, wenn es gemountet ist im Finder-Menü "Ablage" - "Alias erzeugen" wählen und das Alias nach Wunsch umbenennen... (Achtung: funktioniert meines Wissens nur, solange man noch die gleiche IP-Adresse hat)


    - PC auf Mac -

    Bei "Start" die Option "Ausführen..." wählen. Dann "\\IP-Adresse_des_Mac\Benutzername_auf_Mac" eingeben und "OK" drücken. Wichtig ist, dass die ersten zwei Slashs (\\) Backslashs sind (Alt Gr ß-Taste). Dann müsste sich ein Fenster öffnen, in dem man sich anmelden kann.

    Wenn man danach nochmal auf den Mac zugreifen will, kann man sich (solange man noch die gleiche IP-Adresse hat) den Weg über "Ausführen" sparen und in der "Netzwerkumgebung" einfach die jeweilige Freigabe anklicken.

    Standardmäßig kann man vom PC aus nur auf den Home-Ordner auf dem Mac zugreifen. Für das Erstellen weiterer Sharepoints bietet sich die Software (nach Wunsch als Prefpane oder Programm SharePoints an.

    Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung um mit "SharePoints" gezielt einen Ordner freizugeben von Jack:

    1. Lege Dir beispielsweise im obersten Verzeichnis des Macs einen Ordner an (z.B. "Austausch" als Name)

    2. Starte "SharePoints" (als Programm oder in den Systemeinstellungen, je nach Installationsart)

    3. Wähle den Reiter "Normale Freigaben": unter Freigabename gibst Du einen Namen an, unter dem der Ordner später den Windows-Nutzern zur Verfügung stehen soll

    4. Klicke den Button "Auswählen" und wähle den freizugebenden Ordner (z.B. "Austausch"). Unter "Rechte" stellst Du in den Klappmenüs "r/w" (d.h. read/write: Lese- und Schreibrechte) ein (oder je nach Wunsch auch nur read oder write).

    5. Aktiviere die beiden Checkboxen unten links im Fenster und wähle unter "Windows (SMB) Freigabe" die Option "An(+)"
    Klicke auf "Neue Freigabe hinzufügen"

    6. Nun wähle den Reiter "SMB" (Samba - Server):
    Die in Verzeichnisdienste eingestellte Arbeitsgruppe sollte voreingestellt sein (Windows verwendet für die Arbeitsgruppe ausschliesslich Grossbuchstaben!)

    7. Gib unter "Computerbeschreibung" einen sinnvollen Namen für Deinen Mac ein.
    Unter diesem Namen kannst Du ihn später unter Windows finden.
    (Name z.B.: "iBook" oder "mein_G5" bzw. "iMac",...)

    8. Unter "Sicherheitsmethode" wählst Du nun "Freigabe"

    9. Wähle nun den Reiter "Dateien unsichtbar für" und aktiviere "Dateien verstecken die mit einem Punkt beginnen" (Das ist wichtig, damit am Mac unsichtbare Dateien auch für den Win-PC verborgen sind.)

    10. Nun ein Klick auf "SMB Einstellungen aktualisieren" und "Share Points" schliessen

    11. Zuletzt startest Du in den "Systemeinstellungen" - "Sharing" das "Windows Sharing"
    Sollte der Dienst schon laufen, so schalte ihn einmal aus und anschliessend wieder ein.

    Man kann so jeden beliebigen Ordner sowohl auf internen als auch auf externen Festplatten freigeben; also auch z.B. die ganze Festplatte.


    Überprüfen der Verbindung:

    Ob eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht (Kabel ok usw) sieht man mit Hilfe eines "Pings" (ein Rechner schickt an eine IP-Adresse ein "Hallo, ist da wer?" und der andere antwortet).
    - am PC -
    Start - Ausführen - "Ping IP-Adresse" -> wenns losläuft: Verbindung ok
    - am Mac -
    Netzwerkdienstprogramm - Ping
    oder im Terminal "ping ip-adresse" eingeben
    Am PC darf die Firewall nicht auf der höchsten Stufe stehen (muss ich noch raussuchen wie es heißt, grad kein PC zur Hand), weil er sonst auch auf Pings nicht antwortet.

    Ein erfolgreicher Ping sieht z.B. so aus:
    Ein erfolgloser so:
    Gast-Account am Win-Rechner:
    Am Win-Rechner sollte die einfache Dateifreigabe ausgeschaltet sein (es geht wohl auch mit dem Gastaccount, aber nur bei einer frischen fehlerlosen Windowsversion).
    Wie das geht seht ihr hier:
    ... to be continued ... (wer weiß noch Fehlerquellen?)



    schneller Zugriff:
    Wenn man öfters Daten austauscht, ist das Anlegen von Verknüpfungen/Aliassen sehr sinnvoll, weil man sich dann das Eintippen erspart:
    - am PC -
    In der Netzwerkumgebung (Start - Netzwerkumgebung) findet sich eine Art Verknüpfung, aber ansonsten habe ich am PC noch keine elegante Lösung gefunden...
    - am Mac -
    auf dem Schreibtisch das gemountete PC-Share (graue Kugel in Glaskasten) einmal anklicken und im Menü "Ablage" ein "Alias erzeugen". Dieses kann dann nach Belieben umbenannt oder verschoben werden. Aliasse funktionieren allerdings, wenn der Rechner, auf den zugegriffen wird, eine andere IP hat als zu dem Zeitpunkt der Alias-Erstellung (dies passiert z.B. wenn dieser Rechner seine IP über DHCP bezieht).



    So das wars fürs Erste. Über Anregungen und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen. Wenn mir selbst noch was einfällt, werde ich das Ganze nochmal überarbeiten (z.B. hätte ich die Idee noch Screenshots einzuarbeiten und evtl ein Troubleshooting, wo ich aber dringend Mithilfe bräuchte)...

    Gruß, zause
     
    #1 zause, 01.12.05
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.08
    LucMac, Eco, atomfried und 15 anderen gefällt das.
  2. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Sehr gut! Aber bitte bennen den Fred doch im Header um in Anleitung: Netzwerk und ... Ich bin mir sicher, dass deinen Artikel keiner finden wird.

    Gruß Schomo
     
  3. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Hm, habs theorethisch geändert. Aber er zeigt immer noch den alten an. Ich fand den Titel auch nicht so wahnsinnig, dachte aber ich pack mal viele potentielle Suchworte rein... Deine Idee ist aber auch gut.
    Hast du ne Idee, wie ich den Titel dauerhaft ändern kann?

    EDIT: Ich hab anscheinend nur den Beitragstitel gändert, den Namen des Threads kann ich wohl nicht mehr ändern. Vielleicht kann ja ein hilfreicher Admin einschreiten...
     
  4. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Is ja blöd, ich dachte, dass wenn du den Titel des Freds geändert hast es sich auch auf alle auswirken würde. Einfall für die Forumszolipei. ;) Macht nix is trotzdem ein guter Fred. Is immer klasse, wenn man selbstlos Know How teilt.

    Gruß Schomo
     
  5. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    kleine Überarbeitung/Erweiterung

    Hat jemand noch Ideen was rein müsste?
     
  6. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Ich hab mir erlaubt es in die Reviews zu verfrachten.
     
  7. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Ok, wenn es da hin gehört :). Und wer sollte das besser wissen als die Admins!
    Wusste auch nicht so recht, ob es in die ursprüngliche Kategorie gehört...
     
  8. AW: Anleitung: Netzwerk und Datenaustausch Windows XP - Mac

    Hallo Zause,

    ich hab da noch ein Problem bei der Beschreibung:

    Die Verbindung läuft jetzt über einen Router, der dann beide Anlagen, den MAC und auch den PC über ein DSL-Modem ins Internet bringen. Der MAC und auach der PC holen sich selbstständig eine IP-Adresse. Muss trotzdem eine feste IP-Adresse vergeben werden oder reicht diese? Denn so viel ich weiß, vergibt der Router selbst eine IP-Adresse.

    Gruß aus Berlin Gerhard
     
    1 Person gefällt das.
  9. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    AW: Anleitung: Netzwerk und Datenaustausch Windows XP - Mac

    Wenn die Geräte schon von DHCP eine Adresse zugewiesen bekommen haben, musst du keine feste IP eintragen, sonst könnte es Probleme geben (außer du vergibst sie im gleichen IP-Bereich, d.h. nur die Zahlen hinter dem letzten Punkt verschieden...)

    Du musst für den Datenaustausch nur die IP-Adressen wissen, dann mach einfach am entsprechenden Teil der Anleitung weiter!

    Bei Gelegenheit kann ich das noch einarbeiten, danke für den Hinweis!
    Einbauen wollte ich auch noch eine Anleitung um Rechner anzupingen und das Erstellen von Verknüfungen/Aliassen...
    Vielleicht nach dem Essen ;)
     
  10. dikay

    dikay Cripps Pink

    Dabei seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    149
    hmm also bei mir hat alles auf anhieb funktioniert, aber ich habe noch ein problem mit dem mac:

    ich gebe auf der dose meine daten ein und dann komme ich in den userordner.

    aber dort kann ich alles sehen und aendern!!

    ich moechte wenn dann nur den "Öffentlich" ordner im netzwerk sehen und den darin enhaltenen "briefkasten" mit schreibrechten versehen und sonst nix.

    kann man das irgendwie hinbiegen?
     
  11. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Hm, da seh ich jetzt keine Möglichkeit, wenn du dich als der Benutzer, der Besitzer des Homeverzeichnisses ist, einloggst.

    Es ginge aber wahrscheinlich so:
    Das Homeverzeichnis, auf dem du nur den Public Ordner freigeben willst, gehört Benutzer 1 (Kurzname "b1"). Du machst dir, falls noch nicht vorhanden einen zweiten Benutzer. Wenn du dich jetzt mit "\\ip-des-pc\b1" verbindest, aber Kurzname und Passwort von Benutzer 2 benutzt, dürftest du (wenn du nicht an den Rechten gedreht hast) nur noch Zugriff auf den Publicordner haben.

    Bei mir hats jedenfalls funktioniert.

    Achtung: Der neue Benutzeraccount muss noch (falls unter Tiger) in "Systemeinstellungen - Sharing - Dienste - auf Windows Sharing klicken - Accounts" aktiviert werden!
     
    #11 zause, 13.01.06
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.06
  12. Hoernchen

    Hoernchen Cox Orange

    Dabei seit:
    11.04.04
    Beiträge:
    101
    Ich weiss zwar nicht, ob es am PC genauso funktioniert, aber von Mac zu Mac muss nicht unbedingt die IP angegeben werden. Hier kann auch der Name des gewünschten Rechners stehen, zB "Dieter.local" oder "Mein-Mac.local" (Bindestrich statt Leerzeichen verwenden) Dann gelingt der Aufruf immer, unabhängig von der vom Router vergebenen IP-Adresse.
    Wenn du nur den öffentlichen Ordner haben möchtes musst du als Gast einloggen. Ohne Passwort, aber eben nur der öffenliche Teil zugänglich. (Ebenfalls nicht PC getestet, hab' keinen zum probieren)
     
  13. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Hallo!

    Wie krieg ich vom PC aus Zugriff auf eine Partition einer Mac-HD, wenn ich nur Accounts freigeben kann, die mit dieser Partition, auf die ich zugreiffen möchte, nichts zu tun haben?

    Thanks für die Hilfe.

    Gruss RoG5
     
  14. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Dazu lädst du dir die im ersten Beitrag genannte Freeware Sharepoints herunter und richtest für diese Partition einen Sharepoint ein. Wenn du noch Fragen dazu hast, kann ich dir auch weiterhelfen.
     
  15. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    @ Hoernchen:
    Das mit den Computernamen wäre sehr schön, wenn es immer funktionieren würde. Ich habe es nicht in meine Anleitung aufgenommen, weil ich noch nicht herausfinden konnte, woran es liegt wenn das Feature mal funktioniert, mal nicht (ich vermute es hat was mit den DNS-Servern zu tun).
    Wers probieren will: Der "Gerätename" findet sich in Systemeinstellungen - Sharing ganz oben!

    Und für das mit dem Gast: Muss da nicht irgendwie der Gastaccount erst aktiviert werden?
     
  16. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Richtig. Grundsätzlich kommunizieren alle Geräte in einem Netzwerk über die eindeutige IP-Nummer. Die ist unverwechselbar. Wenn man mit Namen arbeiten möchte, zum Beispiel mac_wohnzimmer und pc_buero, dann muss dem Rechner irgendwie mitgeteilt werden, welche IP-Adresse sicher hinter dem Namen verbirgt. Das macht der DNS-Server. DNS steht für Domain Name System. Die Gerätenamen werden folgerichtig auch als Domain bezeichnet.

    Beispiel: apple.com/de

    apple.com ist ein Domänenname. Wenn Du http://www.apple.com im Browser eingibst, fragt Dein Computer den DNS-Server Deines Internet-Zugangsanbieters nach der IP-Adresse. Dieser weiß sie oder macht sich bei anderen DNS-Servern, den Roots, kundig. Irgendwann landet die Anfrage dann bei dem DNS-Server von Apple, der in seinem Katalog nachschaut und die richtige IP-Adresse mitteilt: 17.254.3.183.

    de ist in unserem Beispiel ein untergeordneter Domänenname von Apple. Wenn Du also apple.de eingibst, sagt der Apple-Server: Moment, apple.de ist kein richtiger Domänenname, sondern ein Alias (also ein anderer Name) für den Domänennamen de, der dem Domänennamen apple.com untergeordnet ist: de.apple.com oder, mittlerweile üblich, apple.com/de (das hint jetz ganz gewaltig, die Profis mögen im Sinne der Verständlichkeit Nachsicht üben). Jedenfalls wird Deinem Computer dann nach einer langen Zeitdauer von etlichen Millisekunden dann die richtige IP mitgeteilt, die da lautet 17.254.3.122.

    Obwohl Du also mit Namen arbeitest, kommuniziert Dein Computer über die IP-Adresse mit anderen Rechnern.

    Wenn Du im Heimnetzwerk mit Namen areiten möchtest, musst Du also Deinem Computer irgendwie die Info zukommen lassen, welche IP-Adresse der Rechner "pc_buero" hat. Entweder über einen DNS-Server oder eine statische Zuordnung. Unter Windows ist zum Beispiel die Datei "hosts" so eine Datei, in der statische Zuordnungen vergeben werden können. Dort schreibst Du beispielsweise hinein: mac_wohnzimmer 192.168.0.2. Wenn Du dann am PC \\mac_wohnzimmer anrufst (geht z.B. auch in der Adresszeile des Datei-Explorers oder Firefox), guckt Windows in der Datei nach und weiß somit, wie er den Mac findet.

    Es kann sein, dass Mac OS X selbstständig einen Mini-DNS-Server mitführt. Wenn Du also Macs zu einem Netzwerk zusammenschließt, dass sie sich gegenseitig bekannt machen. Wie auch immer das im Detail gelöst ist, das Prinzip bleibt dasselbe: der Rechner muss wissen, welche IP der Zielrechner hat.

    Wenn man sich Aliase bzw. Verknüpfungen anlegt und nur wenige Computer betroffen sind, ist es das Einfachste, die Rechner mit statischen IP-Adressen zu versehen und mit diesen die Aliase ubnd Verknüpfungen anzulegen. Möchte man ohne Aliase und Verknüpfungen arbeiten, empfiehlt sich zusätzlich die manuelle Editierung der lokalen DNS-Zwischenspeicher (unter Windows die erwähnte Datei "hosts").

    Phil o'Soph
     
  17. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Wow, vielen Dank für die Aufklärung. Bei Macs funktioniert das mit den Namen, aber seltsamerweise auch in manchen Konfigurationen mit PCs, ohne dass ich einen wirklichen Grund dafür gesehen habe. Mit meiner Fritzbox als DNS-Server klappt es jedenfalls auf den PC mit dessen Namen zuzugreifen, vom PC zum Mac klappts aber nicht: Rätsel des Alltags :)
     
  18. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Dann gib mal in der Kommandozeile (Start -> Auführen -> 'cmd.exe') den Befehl ipconfig /all ein. Beim DNS-Server sollte die IP-Adresse der Fritz-Box angegeben sein. Wenn nicht, kannst Du sie manuell hinzufügen. Dann müsstest Du aber auch den DNS-Server des ISP manuell hinzufügen. Wie das im Detail funktioniert, schreibe ich lieber nicht. Würde auch den Rahmen sprengen.

    Hast Du mehrere Macs im Netzwerk, die Du auch untereinander mit Namen ansprechen kannst? Wenn nein, dann registrieren sich die Macs nicht beim DNS-Server. Das wäre aber schon sehr ungewöhnlich, da ich vermute, dass Deine FritzCard auch gleichzeitig die IP-Adressen zuweist.

    Phil o'Soph
     
  19. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Habe einen Verweis auf die schöne Zusammenfassung zum Thema IP-Adressen von Jack (vielen Dank auch!) eingebaut.
     
  20. Jack

    Jack Stechapfel

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    160

Diese Seite empfehlen