1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzstrom auch wenn ausgeschalten?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von PhilBook, 11.06.07.

  1. PhilBook

    PhilBook Erdapfel

    Dabei seit:
    11.06.07
    Beiträge:
    2
    Hallo an alle, ich weiß es gibt hier tausende threads über akkupflege, strom, etc, aber diese spezielle Frage habe ich nirgendwo gefunden, daher der thread: Habt ihr eure MacBook's (Pro) auch am Netzstrom, wenn sie ausgeschalten sind?, Ich denke nämlich wenn ich mein MacBook ausschalte und vom Netzstrom nehme und am nächsten Tag wieder einstecke und einschalte hat der Akku ein knappes Prozent verloren, steht somit bei 99% und lädt kurz jedesmal wenn ich den Netzstecker einstecke und ihn dann einschalte. Damit hab ich dann jedesmal einen ladezyklus, auch wenn's nur ein Prozent ist. Habe ausprobiert das Netzteil dranzulassen, auch wenn das MacBook ausgeschalten ist. Das Netzteil wird nicht warm und es leuchtetr logischerweise nur das kleine rote Lämpchen am Magnetstecker. Also was meint ihr: dranlassen auch wenn es abgeschalten ist (nicht Schlummermodus) oder nicht??
    p.s. Habe ein kleine Problem mit Iphoto, kann, wen ich aus meinen wlan netzt bilder auf den Mac geschoben habe, diese nicht aus dem ordner wo ich sie am Mac hinverschoben habe in Iphoto importieren, muss sie vorher auf den schreibtisch und von dort an geht es dann, das kann's doch nicht sein, oder??

    Vielen Dank an alle im Voraus

    Philipp
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Bei 99% sollte er nicht laden! Zumindest mein PB lädt erst ab 95% und darunter.

    Im Standbymodus würd ich das Gerät ans Netzteil stecken. Dieser benötigt doch einiges an Leistung. Im ausgeschalteten Zustand nicht.

    Einen Ladezyklus hast du erst wenn du 100% der Kapazität entladen und wieder aufgeladen hast.
     
  3. stylemarc

    stylemarc Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    534
    Der Ruhezustand braucht eigentlich nichts, soviel ich weiss.
    Allerdings wuerde mich das auch interessieren, ob i-was kaputt geht bei Dauerladung.
     
  4. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Leider nicht richtig.

    Es kommt nicht zur Dauerladung! Die Elektronik ladet erst ab einem Ladezustand <95%.
     
  5. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Der Verbauch im Ruhezustand ist minimal. Bei augeschaltetem MacBook liegt er praktisch bei Null. Wenn der Akku gerade leer ist, kannst Du das MacBook ruhig am Netz lassen. Das Power-Management sorgt auch bei ausgeschaltetem Book dafür, dass der Ladevorgang bei vollem Akku automatisch beendet wird.

    Wenn das Laden bereits bei 95% (oder so) beendet ist, kann man den Akku folgendermaßen kalibrieren:

     
  6. Hallo

    Hallo Gast

    Ein Akku verliert grundsätzlich an Strom. Auch wenn er nicht benutzt wird. Das ist die so genannte Selbstentladung.
    Das heißt, dass Dein Akku vollkommen normal reagiert. Du müsstest eigentlich beobachten können, das selbst wenn das Book am Netzt hängt, der Akku die gleiche Selbstentladung hat wie ohne Netzt. Er wird nämlich erst wieder ab ca. 95% Verlust nachgeladen.
     
  7. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Bei LiIon-Akkus ist die Selbstentladung sehr gering! Die liegt irgendwo bei 2% pro Monat.
     
  8. PhilBook

    PhilBook Erdapfel

    Dabei seit:
    11.06.07
    Beiträge:
    2
    danke für die Antworten, d.h., auch wenn das macbook am netz hängt und der mag anschluss grün leuchtet, kommt es immer beim erreichen von 95% zu einem neuerlichen aufladevorgang?? Da hab ich ja wenn ich lange arbeite in ein paar Stunden gleich eine ganz schnöne Menge an Aufladezyklen??? :-[ Das wird bei mir am Macbook anders angezeigt. da steht wenn es 100% erreicht hat und an ist und am netz hängt Netzstrom wird nicht geladen, oder so, und ich seh keine prozentpunkte mehr (bild ich mir zumindest ein...) any idea zu meiner 2ten frage betreffend des Iphoto...
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  10. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Wenn die fehlermeldung ist, iphoto kann die bilder nicht lesen, dann geht es Nur über diesen "umweg", aber kannst du dir aber ordneraktion basteln, die da bilder gleich aus dem ordner wo du sie am Mac hinverschoben hast wo anders hinverschiebt, ist halt so, weiß auch nicht warum

    Gruss
     
  11. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Das "Problem" mit dem Akku habe ich auch mit meinem PowerBook 1,67 GHz. Das Teil hat anscheinend keine Pufferbatterie und so wird die Uhrzeit (und wer weiß, was noch) per Akku betrieben, wenn der Akku eingelegt und das Book ausgeschaltet ist.

    Dabei verliert der Akku pro Tag etwa 1% an Ladung, eher etwas mehr. Als ich es mal einige Tage ohne Strom und ohne es einzuschalten liegen ließ, war der Akku bei nur noch knapp über 80%. Und das ist nicht die Selbstentladung...

    Nehme ich den Akku raus, entlädt er sich gar nicht bis nicht merklich aber die Uhr muß beim erneuten Start des Books neu eingestellt werden.

    Würde ich trotzdem machen wenn Apple nicht so geil gewesen wäre und die Books mit dem "Feature" ausgestattet hätte, ohne Akku nur mit minimaler Leistung zu fahren. So muß der Akku für vernünftige Arbeit mit dem Book drin bleiben und das zehrt natürlich an der Lebensdauer, da sehr wohl auch nur eine Aufladung von 95% auf 100% ein Ladezyklus ist.
     
  12. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Das stimmt nicht! Wird eh in dem Link von Quarx erklärt.
     
  13. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Also dieser Link gibt mir recht.

     
  14. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ein Ladezyklus:

    Akku von 0 auf 100% laden und anschließend auf 0% entladen

    oder

    Akku fünf mal von 0 auf 20% laden und jeweils wieder auf 0% entladen

    oder

    Akku viermal von 50 auf 75% laden und anschließend jeweils wieder auf 50% entladen.

    Die Summe muss 100% (Laden) und 100% (Entladen) ergeben.

    Das Aufladen von 95 auf 100% ergibt 5% Laden und 0% Entladen, ist also kein Ladezyklus. Zwanzig mal Aufladen von 95 auf 100% und Entladen von 100 auf 95% ergibt hingegen einen kompletten Ladezyklus.
     
  15. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hast Du dafür auch eine Quelle oder ist das nur Vermutung? Alles, was ich bisher gelesen habe, geht in die Richtung, daß ein Ladezyklus eines Lithium-Ionen-Akkus jeder Ladevorgang ist. Und sei dieser noch so kurz.
     
  16. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Schau doch mal auf die Apple-Seite zum Thema Batterien ;)

     
  17. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Interessant, daß die Apple-Seite komplett Gegenläufiges zu den anderen Seiten erzählt.

    Aber zur Wärmeentwicklung sagt Apple wiederum nichts. Dazu sagen die anderen Seiten, daß ein Lithium-Ionen-Akku, der ständig im Notebook sehr warm wird, ziemlich schnell altert. Also selbst wenn das mit den Ladezyklen nicht stimmen sollte, so bleibt die Erwärmung.

    Ich bin froh rausgefunden zu haben, daß das beim PB nur ein Bug ist. Wenn ich den Akku rausnehme und das Book auf "höhere Leistung" schalte, dann läuft es ohne Akku mit voller Power, wie ich gerade festgestellt habe. Ich darf es nur nicht auf "höhere Energieersparnis" umschalten, da sonst zur erneuten Umschaltung auf volle Kraft ein Neustart erforderlich ist.

    Damit kann ich jetzt doch gut leben und mein Akku wird es mir danken :).
     
  18. Hallo

    Hallo Gast

    Da stimmt etwas mit Deinem PB nicht! Das PB hat eine Pufferbatterie. Die braucht man auch wenn das PB in den Ruhezustand geht und Du den Akku wechselst - dann bleibt es nämlich an. So kannst Du das auch Testen. Bringe Dein PB mal in den Ruhezustand und mache den Akku kurz raus und wieder rein. Das Book muss im Ruhezustand bleiben und wieder ganz normal hochfahren.
     
  19. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Offenbar hast Du die Apple-Seite nicht komplett gelesen. Ich les' Dir nochmal was vor:

     
  20. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Naja, hab ich wirklich nur überflogen. Wie warm wird denn der Akku in einem MacBook oder MacBook Pro oder ähnlichem bei voller Belastung?

    Doch, es stimmt alles. Das PowerBook mit 1,67 GHz und Hi-Res-Display (ich kann nur von diesem sprechen) hat keine Pufferbatterie. Uwe9 hat das gleiche Book und das gleiche festgestellt. Mit herausgenommenem Akku und ohne Netzstrom läuft die Uhr nicht weiter.
     

Diese Seite empfehlen