Netflix: Keine In-App Zahlung mehr für neue Abonnenten

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 29.12.18.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.392
    Netflix: Keine In-App Zahlung mehr für neue Abonnenten
    [​IMG]


    Netflix hat sich dazu entschlossen neuen Abonnenten nicht mehr die Zahlung via App-Store Guthaben anzubieten. Der Schritt wurde in den letzten Monaten immer wieder getestet und wird jetzt überall durchgesetzt.

    Die Gründe dafür liegen auf der Hand - bei allen Zahlungen, die über die Bezahlschnittstelle von Apple abgewickelt werden, erhält Apple einen Anteil. Für Kunden ist der Schritt mitunter dennoch ärgerlich, da iTunes Guthaben öfter mit Rabatt angeboten wird. So konnte man bei Netflix bisher sparen.
    Nur für Neukunden


    Aktuell gilt die Maßnahme aber nur für neue Kunden. Bestehende Abonnenten können weiterhin direkt über den Apple Account bezahlen. Eine Ausnahme gibt es für alle, die ein Monat pausieren möchten - nach der Pause ist ebenfalls nur die Zahlung bei Netflix direkt möglich.

    Via MacRumors
     
  2. IIIIIIIIII

    IIIIIIIIII Jamba

    Dabei seit:
    13.05.16
    Beiträge:
    59
    Hab vor einer Woche den button gesucht und nicht gefunden.

    es ging dann über die Abonnementsverwaltungen, da konnte ich es „erneuern“.

    Vielleicht haben sie auf diese „Lücke“ (aktuell noch) vergessen
     
    #2 IIIIIIIIII, 29.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
  3. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.392
    Kannste mir mal den genau den Weg erklären? Bin auch Abo-Kunde, rechne über Paypal ab, und wollte nach dem ich das schrieb auf iTunes umstellen. Abo Stillegen im Account auf der Webseite und Zahlung ändern ging nicht. Kam nur Kreditkarte oder Paypal. Oder muss ich dazu in die App? Die kann aber, meinem Eindruck nach, fast nix was Account betrifft. Oder liegts daran das ich nen Familienaccount hab?!
     
  4. Verlon

    Verlon Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.155
    Apple sollte es wie Google erlauben, dass bei plattformübergreifenden Streaming-Diensten auch andere Zahlungsmöglichkeiten als inapp Kauf angeboten werden dürfen.

    Finde die aktuelle Situation total kundenunfreundlich, dass man nicht mal einen link in der App findet, die einem zu der Aboseite führt.
     
    walnussbaer gefällt das.
  5. EpicWunder

    EpicWunder Carola

    Dabei seit:
    08.01.18
    Beiträge:
    112
    Die Testphase war letztes Jahr Frühjahr / Sommer. Ich wollte das auch umstellen, ging aber nicht. Müsste dann einen neuen acc erstellen und mich mit diesem an meiner Apple TV anmelden. Dort wurde es dan angeboten.

    Wir wollen das so, um die 20% Apple Guthaben zu sparen. Zusätzlich teilen wir uns den acc.

    Wobei Netflix stark an Qualität nachgelassen hat.
     
  6. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.787
    Ich zahle per Abbuchung über mein Konto. Finde das Thema dennoch spannend. Wie sieht es mit der Gleichbehandlung aus ? Warum dürfen Altkunden so was noch machen und Neukunden nicht?

    Abseits dessen was möchte Netflix? Apple bietet die Plattform und Netflix will alles umsonst haben? Ist ne komische Welt geworden.
     
  7. saw

    saw Prinz Albrecht von Preußen

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.838
    Wenn ich Apple Musik auf meinem Windowsrechner laufen lasse, nutzt Apple die Platform doch auch kostenlos.
    Unterschiedliche Vertragsbedingungen bei unterschiedlichen Verträgen, sind doch das normalste der Welt oO
     
    #Dennis, randomuser20 und thomas65s gefällt das.
  8. Was wollen Sie alles umsonst?
    Auf das Abrechnungssystem von Apple sind sie nicht angewiesen und wollen es deswegen auch nicht nutzen.

    Sie bezahlen ihre Gebühr für die Bereitstellung der App im AppStore, wie jede andere kostenlose App auch.
    Ich bin mir relativ sicher, dass Netflix und Co. auch eine höhere Gebühr zahlen würden, wenn sie dafür ihre eigenen Abrechnungsmöglichkeiten direkt in die App einbinden könnten.

    Wie kunden(un-)freundlich der komplette Wegfall des iTunes Abos als Bezahloption ist,darüber lässt sich streiten. Spotify hat ja auch einfach den Mehrpreis an die Kunden weitergeben, falls man die Bequemlichkeit schätzt.
     
    #8 User 231440, 29.12.18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.18
    RiddleR und walnussbaer gefällt das.
  9. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.787
    Geht um Netflix und Apple.

    Überall wird das Thema Gleichberechtigung ins Spiel gebracht, hier sollen es die Verträge sein. Die gibt es dort, wo Gleichberechtigung ein Thema ist, auch.
     
  10. IIIIIIIIII

    IIIIIIIIII Jamba

    Dabei seit:
    13.05.16
    Beiträge:
    59
    Ich habe einen Netflix Account, der stillgelegt war und hatte bereits Netflix über Kreditkarte und später auch über meinen apple account abonniert. Zur Info: den Apple Account zahle ich über Drei Österreich, ist aber glaube ich egal.

    Über die Feiertage bin ich mit meiner Freundin auf Urlaub, als das wetter schlecht war wollten wir Netflix reaktivieren.

    In der App nirgends gefunden (wohl schon in Vorbereitung auf das jetzt bekannt gegebene). Also bin ich in die iTunes App auf dem iPhone - nach ganz unten gescrollt - Apple ID anzeigen - am unteren Ende des Bildschirmes (auf iPhone XS Max, auf anderen vielleicht scrollen) „Abos“. Dort sieht man auch die abgelaufenen. Einfach auf Netflix erneuern geklickt. Schon konnte ich mich mit Benutzernamen und Passwort auf dem Samsung SmartTV anmelden.

    Zur Info: das war vor Weihnachten und via österreichischem iTunes Store

    Ganz einfach: weil es nicht mehr angeboten wird.

    Warum kann ich bei BMW keinen Z3 mehr kaufen? Weil er nicht mehr angeboten wird. Altkunden konnten den kaufen, Neukunden nicht.

    Genauso ist es bei Dienstleistung. Niemand kann ein Unternehmen (das keine Monopolstellung hat) zwingen etwas anzubieten.

    Darüberhinaus dürfen Privatunternehmen auch diskriminieren und sich ihre Kunden aussuchen und generell Kunden ablehnen, wenn Sie denn diese Person nicht als Kunden wollen
     
    #10 IIIIIIIIII, 29.12.18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.12.18
  11. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.787
    Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Vielleicht beides ?
     
  12. saw

    saw Prinz Albrecht von Preußen

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.838
    Willst Du nun wirklich behaupten, neue Nutzer die nicht mehr über die app zahlen können, würden unverhältnismäßig diskriminiert?
     
    Boedefeld und Yiruma gefällt das.
  13. angerhome

    angerhome Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    13.10.15
    Beiträge:
    380
    Vielleichtsolktest Du, anstatt zu weinen oder zu lachen, einfach mal objektiv die Antworten auf Deine Aussagen lesen.
    Du beschwerst Dich, dass Netflix eine Bezahloption nicht mehr anbietet, die der Firma einen Haufen Geld kostet und fragst, was da los ist.
    Warum soll Netflix Teile des Erlöses an Apple abgeben?
    Sie zahlen dafür, dass sie die App im AppStore anbieten können. Warum sollen sie zusätzlich noch für Ihre eigene Dienstleistung Geld abgeben. Das macht doch betriebswirtschaftlich keinen Sinn.
    Die Beispiele, die Du nicht akzeptieren willst, zeigen nur auf, dass es normales Verhalten ist, dass Nutzungsbedingungen im Laufe der Zeit sich auch mal ändern.
     
    Boedefeld und Yiruma gefällt das.
  14. IIIIIIIIII

    IIIIIIIIII Jamba

    Dabei seit:
    13.05.16
    Beiträge:
    59
    Lächeln darüber, dass dein Unverständnis aufgeklärt wurde und weinen über die Schulbildung die es erlaubt solche Zusammenhänge nicht zu verstehen.

    Ich hoffe du kennst das Sprichwort mit dem Wald und dem Widerhall
     
  15. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.787
    Du kannst deinen Ton mal ein wenig zügeln und mir nicht so dumm kommen. Kommst mit einem Beispiel, welches dämlich ist und willst mit dieser dümmlichen Art quasi den anderen noch für dumm verkaufen und dann meinst du mir noch mit Bildung zu kommen.

    Komm zum Thema zurück und beteilige sich seriös und mit Niveau oder lass es.
     
    #15 Mure77, 29.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
  16. m4d-maNu

    m4d-maNu Pfirsichroter Sommerapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    12.726
    Wird ähnlich sein wie es mit vielen Sachen auch ist, der Altvertrag ist gültig bis der Kunde ihn Kündigt. Vermutlich könnte zwar auch Netflix den Vertrag von Ihrer Seite kündigen aber sie werden vor der Negativen Presse wohl doch bisschen Angst haben und sich nicht sicher sein ob der Kunde wieder ein Abo abschließt oder nicht.

    Ich bekomme als Telekom Bestandkunde ja auch nicht die Konditionen wie der Neukunde. Hier bei Netflix ist es nun Ausnahmsweise halt anders, es wird nicht der Bestandskunde "bestraft" sondern der Neukunde.

    Ich kann Netflix da schon bisschen verstehen. Apple zwingt eigentlich Sie dazu Ihre App über den App Store anzubieten und dann geht bei jeden In App Kauf auch noch ein gewisser Anteil an Apple.... Apple scheffelt so riesige Gewinne obwohl sie nicht wirklich einen Aufwand damit haben. Das Streaming selbst, läuft ja nicht über irgendwelche Apple Server etc. so dass eine Gewisse Rechtfertigung noch vorhanden wäre.


    Und so gut wie überall wo es Behandelt wird ist das Thema eigentlich lächerlich, da wo es wirklich Sinn machen würde Spricht niemand darüber aber das ist ein anderes Thema und würde hier nun doch zu weit abschweifen.


    Verträge oder Dienstleistungen mit einen realen harten Produkt Vergleichen Funktioniert nicht so ganz.


    Dürfen Sie, wie schnell das in die Hose gehen kann, hat der Laden Abercrombi and Fitch gezeigt. Schnell haben viele Ihr Zeug genau diesen Gruppen geben wo dieser Laden nicht als Kunden haben will und kauften nicht mehr dort ein. Seit diesem Vorfall sehe ich deutlich weniger Leute aus den Shop in München kommen und auch generell weniger die dieses Zeug tragen.
     
  17. angerhome

    angerhome Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    13.10.15
    Beiträge:
    380
    Wende bitte Deine Forderung aus Deinem zweiten Absatz auf den ersten Absatz an, die beiden Widersprechen sich nämlich in eklatanter Weise.
    Jeder kann sich mal verrennen, aber irgendwann sollte man erkennen und stoppen
     
  18. IIIIIIIIII

    IIIIIIIIII Jamba

    Dabei seit:
    13.05.16
    Beiträge:
    59
    Mein letzter Beitrag an Sie zu diesem Thema: Ich war nicht derjenige der einfach einen polemischen Zweizeiler mitteilen wollte. Vielleicht sollten Sie selbst zur Seriösität zurückkehren und sich am Athena beteiligen oder es eben lassen
     
  19. Boedefeld

    Boedefeld Starking

    Dabei seit:
    11.08.18
    Beiträge:
    218
    @Mure77
    Ist dir Weihnachten nicht gut bekommen? ;)
    Wenn hier jemand seinen Ton zügeln sollte, dann wohl du.
    Dass ihr nicht einer Meinung seid, ist ja kein Grund direkt so dermaßen übers Ziel hinauszuschießen.
     
    poolbaer, staettler und walnussbaer gefällt das.
  20. walnussbaer

    walnussbaer Galloway Pepping

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    1.369
    So viel "dumm" und "dämlich" hab ich schon lange nicht mehr in so wenig Text gelesen. Verbunden mit der Forderung nach Mäßigung ist das ja schon fast Satire :D
     
    RiddleR und TQT-XPERiENCE gefällt das.