1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MS Office mit EDU-Rabatt

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von iMars, 27.12.06.

  1. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    Hi,
    habe mir letzte Woche ein MacBook gekauft und so langsam laufen meine Testversionen ab. Habe mir NeoOffice gedownloadet aber das ist mir zu langsam, ehrlich gesagt. So nun bin ich ein armer Schüler, der gerade 1200€ ausgegeben hat... was würdet ihr mir eher empfehlen? Soll ich neoOffice drauflassen und iWork kaufen (arbeite bei der Schülerzeitung und mache das Layout. Pages ist perfekt dafür!) oder soll ich mir das MS Office Schülerpaket kaufen...arbeiten in der Schule nur mit dem Scheiß...also brauch ich das irgendwann einmal. Nur meine Frage: Was ist anders am Schülerpaket? Würdet ihr es mir empfehlen?

    Am liebsten würde ich iWork UND Office behalten!

    Mfg iMars
     
  2. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Als Schüler?

    iWork: noch ein paar Tage warten, evtl. kommt das neue 07er. Dann mal "schauen" und ggf. zuschlagen.

    NeoOffice: ca. 300MB, die nicht lügen.

    MS-Office: wenns sein muß.... normal kannst Dir das Geld sparen, außer Du brauchst für den Informatikunterricht o.ä. unbedingt Excel oder anderes (weils der Herr Leerer (sic!) so will).
    Unterschied des Schülerpakets: Die Lizenz, darf nur von Schülern, Studenten und Lehrkräften gekauft und benutzt werden. Die Programme sind dieselben ohne irgendwelche Einschränkungen.
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hast du mal OpenOffice ausprobiert? Im Gegensatz zu NeoOffice läuft es etwas flotter. Wie genau machst du das Layout? Nimmst du hierfür Textboxen oder das ganze in Spaltendarstellung? Evtl. sollte es für sowas auch eine Lösung geben die den Beutel nicht so sehr belastet. Mit MS Office würde ich evtl. noch etwas warten wenn es geht. MS sollte die neue Version rausbringen.
     
  4. factorx

    factorx Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    155
    Ich habe mir iWork gekauft, und für MS-Dokumente, die bei mir falsch dargestellt werden benutze ich thinkfree.com. Es gibt sogar ein Widget, wo man derartige Dokumente per Ziehen-und-Ablegen direkt auf die Webseite laden kann, um sie dort zu betrachten. Mit dieser Lösung bin ich einigermaßen flexibel, und kann so ziemlich alles lesen und bearbeiten, was ich will. :) OpenOffice ist auch eine Lösung, musst dir dann nur X11 für Mac OS X installieren.
     
  5. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    Ja, hauptsächlich Seiten mit 3 Spalten und Bildern. Nichts außergewöhnliches. Wir haben früher mit Freehand gearbeitet, da wir mac-user-los waren. Da hatse ne Stunde gedauert bis man mal EINE SEITE fertig hatte. Mit Pages is ne richtig gut aussehende seite innerhalb von 5 min fertig. Das find ich einfach super. Drag'n'Drop fertig.

    Arbeitet NeoOffice oder OpenOffice denn genauso wie MS Office? Denn, ja, ich mache viele EXCEL-Anwendungen mit Graphen etc. als Hausaufgabe im Info/Mathe-Unterricht. Oder auch PowerPoint-Präsentationen. Könnte ich neoOffice-Dokumente, die ich auf meinem Mac erstellt habe auf dem PC in meiner Schule öffnen?

    Ich finds furchtbar, dass dieser Käse so weit verbreitet ist und wir in der Schule lernen mit Windows umzugehen! Schlimm, schlimm, schlimm...
     
  6. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Es orientiert sich stark danach. Noch nie ausprobiert?

    Neo/Openoffice kann in doc, xls und ppt exportierten. Bei Standardformatierungen klappt das auch ganz gut und kann somit auch von MS-Office gelesen werden. ABER: Was spricht dagegen, Openoffice auf den Schulrechnern zu installieren? Von den gesparten Lizenzkosten kann man sich wieder was anderes gönnen, neue Macs zum Bleistift!

    Der Glaubenskrieg der Betriebssysteme beginnt bereits in der Schule... ;)
     
  7. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich würde nicht zu ms office raten. läuft auf nem intel mac einfach zu lahm.

    allerdings ist das mit den alternativen natürlich immer schwierig. ich habs mir auch gekauft weil man oft einfach darauf angewiesen ist.
     
  8. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    Okay, also mein Fazit:

    Ich werde NeoOffice behalten, da es ja anscheinend doch nicht so schlecht ist, wie ich geglaubt habe. iWork werde ich mir wohl kaufen, da ich es einfach SUPER finde.

    Mit MS Office warte ich noch eine Weile. Vielleicht werde ich es mir mal kaufen wenn ich ein paar Scheinchen übrig hab, oder ich frage mal in der Schule nach, ob die da irgendwas für mich arrangieren können. Die kriegen vom Staat eh alles in den Arsch geschoben. Hallo? 4,8 Mio. € für ne neue Mensa. Die haben da bestimmt ne hübsche Office-Lizenz rumfliegen ^^
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wie gesagt, Neo Office ist eine Abspaltung von Openoffice. ist halt für Mac portiert. Nachteil ist halt, es ist langsamer als OO und hinkt mit der Versionsnummer etwas hinterher. Der "Nachteil" von OO ist halt, man muss X11 installieren. Hierzu einfach die Installations DVD nehmen und gut ist. MS Office kann man sich einmal anschauen wenn MS eine Intelversion bzw. UB rausgebracht hat.
     

Diese Seite empfehlen