1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MS Office für Mac.

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von tsingtao2, 10.06.07.

  1. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    hallo ihr lieben apfeltalkuser,

    ich möchte mal fragen wie das mit MS Office ist.
    Ist das genauso wie an Windows PCs?wp Habt ihr des her und wie teuer?

    im voraus danke für eure Hilfe

    Paul
     
  2. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Also dürfte auf jeden Fall ähnlich sein und zu beziehen bei jedem gut Sortierten Apple Händler, z.B. Gravis. Kosten der Schüler und Studenten Lizenz zwischen 129 und 139€

    Allerdings würde ich vorerst mit OpenOffice oder NeoOffice arbeiten, da im Oktober die neue MS Office Version (Office2008) erscheint.

    Vanilla-Gorilla
     
  3. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Habe das Office 2004 für den Mac auf meinem PowerBook installiert. Die Schülerversion kostet wie oben schon angegeben so zwischen 129 und 139€.

    Würde auch auf das 2008er warten, denn das 2004er ist auf jedem Mac recht träge, auch wurde es noch nicht auf den Intel optimiert, weshalb es unter Rosetta laufen muss.
     
    1 Person gefällt das.
  4. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @ tsingtao2:
    Ich kann empfehle dir ebenfalls, auf "Office 2008 für mac" zu warten, das bereits Anfang des letzen Quartals diesen Jahres erscheinen soll.

    Zu deiner Frage:
    Ja, die Bedienung erfolgt hier auf "MAC-Office" genau wie du es von deiner Dose (WIntel-PC ;- ) von früher her kennst; Ich finde man kann sofort damit arbeiten und bleibt zu seinen Nicht-Mac-Mitschülern kompatibel.

    Es gibt meiner Meinung nach aber bessere Format als *.doc, wenn man wirklich plattformübergreifend arbeiten möchte ;)
     
    1 Person gefällt das.
  5. jutzi_t

    jutzi_t Jonagold

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    22
    :)... ich sage nur: OPEN OFFICE!!! kost nix... funktioniert!
     
    1 Person gefällt das.
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ergänzung...

    Hier hat ein Apfeltalker einen schönen Überblick zu Office 2004 geschrieben.

    Hier und hier hat ein anderer User die exakt gleiche Frage wie Du schon einmal gestellt und eine Menge Antworten bekommen.

    Das alles (und noch viel mehr) findest Du in der SuFu ;)
     
    1 Person gefällt das.
  7. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Also in der Hoffnung das ich jetzt nicht gesteinigt werde: Was ist denn eigentlich dieses Rosetta? Hab ein MacBook und dadrauf auch MS Office. Allerdings starte ich das immer einfach so, habe nichts, was Rosetta heißt..... Aber das ist echt ar***langsam, ich glaub ich zieh mir jetzt schnell NeoOffice drauf.
     
    1 Person gefällt das.
  8. m00gy

    m00gy Gast

    Rosetta ist ein Prozess, der auf Intel-Macs im Hintergrund läuft. Rosetta springt immer dann an, wenn Du ein Programm startest, das noch nicht für die Intel-Macs portiert wurde. Du kannst Dir Rosetta wie eine Art Übersetzter vorstellen - on the fly wird dabei der Code für die PowerPC-Macs für Deinen Intel-Mac übersetzt.

    Das hat den Vorteil, dass eben auch PowerPC-programme auf den Intel-Macs laufen, aber den Nachteil, dass diese (die Programme) häufig recht behäbig sind. Ich warte auch händeringend auf Office 2008, denn erst dann wird es sich lohnen, mein Powerbook gegen ein MacbookPro zu tauschen.
     

Diese Seite empfehlen