1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MPG - Wie komprimieren?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von robb, 13.11.05.

  1. robb

    robb Meraner

    Dabei seit:
    31.07.05
    Beiträge:
    224
    tagchen zusammen,

    also ich hab hier ein paar kleine videoclips von nem kollegen bekommen, die er bei einer party mal aufgenommen hatte.
    die clips haben ne sehr gute qualiät, sind aber zu groß(ca. 400mb das stück).
    jetzt würde es mich mal interessieren, mit welchen programmen ich diese clips ein wenig komprimieren kann, damit ich sie auf so wenig wie möglich dvd's brennen kann.
    gibts hier vlt ein paar videodirecting-experten?

    grüße
     
  2. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Naja, Experte bin ich nicht gerade, aber für gute Qualität empfiehlt sich das H.264 Codec, das man mit QuickTime erstellen kann. Alternativ wäre auch MP4 zu erwähnen, das auch gute Qualität bietet bei verhältnismäßig wenig Platzbedarf.

    Zum Umwandeln würde ich D-Vision 3 nehmen oder auch ffmpegX, beide kostenlos.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dazu wäre es natürlich noch interessant in welcher Form das Ausgangsmaterial vorhanden ist. Sprich welcher Codec wird hier verwendet. "Gute Qualität" ist einfach zu Wenig Angabe.
    Auch interessant, was Du konkret damit vorhast. Auf DVD brenne um sie zu archivieren, als Dateien, oder soll man diese DVDs zB mit einem HiFi DVD Player auch wiedergeben können?

    All das sind Kriterien die für die Wahl des Codecs und der Software entscheidend sind. robb, gib uns doch ein wenig mehr Informationen!
    Gruß Pepi
     
  4. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Natürlich, wenn QuickTime mit dem Material umgehen kann, kannst du es ja auch einfach in iDVD importieren und auf DVD brennen, um es auf einem DVD-Player abspielen zu können.
    Gute Idee, Pepi!
     

Diese Seite empfehlen