1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mpeg1 (.mov) nur mit QT abspielbar?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Powersurge, 04.12.05.

  1. Powersurge

    Powersurge Carola

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    112
    Nu hab ich doch auch mal ne Frage.

    Paar .mov Filme lassen sich nur mit Quicktime abspielen!
    VLC und MPlayer spielen gar nix oder nur den Ton ab!!
    In den .mov Containern sind mpeg1 inne.

    Dachte bis jetzt immer dass VLC alles abspielen kann?!
     
  2. civi

    civi Gast

    Das ist leider so.
     
  3. Powersurge

    Powersurge Carola

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    112
    Und warum ist das so?
    Ich denke das diese mpeg1 Filme mit QuickTime gemacht wurden.
    Ok. Macht also Apples QT da was rein in den Container .mov?
    Weil komisch ist ja, dass QT ja VCDs, auch mpeg1, nicht abspielt!
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es gibt da leider ein paar "Abwandlungen" von MPEG1, die sich MS-MPEGv1 und MS-MPEGv2 nennen. Wie der Name vermuten läßt, handelt es sich dabei um bewußte Standard verweichende Abänderungen des Konzernes aus Redmond. Diese machen immer wieder Problem mit dem Abspielen, es gibt aber .component Plug-Ins für QuickTime.

    Was auch noch sein kann, daß diese MPEG Filme, MP3 als Tonspur haben. Dies ist laut MPEG (ISO) Standard nicht erlaubt und wird daher von manchen Playern auch nicht abgespielt. Ist leider fast schon Usus geworden bei den DiVX Verfechtern.

    Manchmal fragt man sich wirklich wozu es Standards gibt, wenn jeder meint es besser zu können und dann dran rumbiegt, anstatt abseits davon etwas zu basteln, was dann zwar genauso inkompatibel ist, aber wenigstens nicht so aussieht als ob es dem Standard entspräche.

    Werkzeuge:
    QuickTime Player
    Ein gut sortiertes Maß an Codec.components
    Flip4Mac WMV Codecs für QuickTime (schrecklich LAHM, aber funktionell!)
    VLC
    Mplayer (für die Sachen die der VLC nicht abspielt)
    FlashPlayer (7 oder 8)
    Real Player
    Windows Media Player (modell Mac, Version uralt)

    Damit läuft eigentlich alles... irgendwie...
    Gruß Pepi
     
  5. Powersurge

    Powersurge Carola

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    112
    Danke für die ausführliche Erklärung. Ich ging davon aus das mepg1 ein Standart ist.
    Wie man sich täuschen kann. :-D Die Probleme habe ich mit den DVD Player von OSX. Auf dem TV DVD-Player (Xoro) gibts kaum Probleme, weil ich dort nie mpeg1 Video verwende. DVDR kosten nicht mehr alle Welt. Mpeg1 geht ja eh nicht auf DVDR.
    mpeg-4 naja, nicht so schlecht. Aber dort herscht eben falls ein codec Wirrwar!
    Zu Flip4Mac kann ich nur sagen das es solala ist. Tatsächlich läufen nun wmv Filme am Mac via QT. Aber oft laufen live-streams nur halbwegs oder gar nicht.

    Fazit:
    VLC, mplayer und Quicktime auf der Festplatte.
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    MPEG 1, 2, 4, etc. sind ISO Standard. Das Problem ist, daß sich so manch einer nicht daran hält, (wie zB Microsoft und DiVX) und so durch Inkompatibilitäten den definierten Standard verwässern.

    Der "DVD Player" von Mac OS X ist auch nur ein DVD Player, der dem DVD-Video Standard gemäßt auch nur MPEG2 abspielen kann. Alles was andere HiFi Player als MP3-CD, DiVX, MPEG4, (S)VCD, sonstiges abspielen sind zwar nette Features, hat aber nichts mit dem DVD-Video Standard zu tun.

    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen