1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mountkennwort für ext. Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Ch-Macuser, 05.01.07.

  1. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Hallo Zusammmen

    Ich hatte unter OS 9 mit der LaCie Software, die bei der Festplate dabei war, ein Tool, mit dem ich für die Platte ein Kennwort festlegen konnte, dass eingegeben werden muss, damit sie mountet. Da das unter OS X nicht mehr funktioniert hat, ist jetzt auch die Festplatte wieder ohne Schutz. Jetzt such ich wieder eine Lösung, ein solches Kennwrt festzulegen. IM Festplattendienstprogramm habe ich leider nichts dergleichen gefunden. Weiss jemand von euch Rat?

    Gruss Johannes
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Wie wär's mit einem verschlüsselten Disk-Image?
     
  3. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Das ist dann so eine Lösung, wo einzelne Verzeichnisse (oder eben alles in ein Verzeichnis gepackt wird) verschlüsselt werden, oder?

    Das ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe, denn die Erstellung eines Images nimmt ja immer Zeit in Anspruch, das setzen eines Mount Kennworts dauerte nur ein paar sekunden (auf dem alten System) und hatte dann eine Gewisse Sicherheit, nämlich, dass nicht jeder Hinz und Kunz das Volume Mounten kann. Das hätte ich eigentlich gern wieder.

    Gruss Johannes
     
  4. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Was fürn File System hat denn die Platte?
    Wäre die einstellung von Zugriffsrechenten was für dich? Dann sollte nur noch dein Account auf die Platte zugreifen dürfen.
     
  5. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Das Filesystem ist Mac OS Extended (Journaled).

    Mit den Zugriffsrechten habe ich es gerade ausprobiert. Ich habe den Haken bei Eigentümer auf diesem Volume ignorieren entfernt und die Zugriffsrechte waren voreher schon nur bei mir. Dann habe ich mich auf einem anderen Account angemeldet, und dann waren plötzlich ohne irgendein Kennwort die gleichen Rechte bei diesem Account. Als ich dann wieder zu meinem gewechselt habe, waren sie wieder bei mir.

    Was müsste ich da tun, damit die Zugriffsreechte bei meinem User gespeichert bleiben, also dass der andere auf dem Computer erstmal keinen Zugriff drauf hat und dass ich auf einem anderen Computer das Passwort eingeben kann, damit ich die Festplatte z. B. für ein Ausnahmebackup bei meinen Eltern mounten kann?

    Gruss Johannes
     
  6. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Hast du auch Eigentümer und Gruppe unter "Details" geändert. Und vor allem das Feld "Andere"?
    Edit: Ich hab grad gelernt dass die Rechte bei Externen Platten im Finder (oder sonst wo,eben net auf derPlatte) liegen also abhänig vom user sind und beim mounten neu vergeben werden .... also so gehts net... So was ging aber mal mal gucken...
     
    #6 bloodworks, 05.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.07
  7. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Die Details habe ich auch angesehen, nur das, was einem direkt vor der Nase schwebt, das sieht man nicht :innocent:.

    Jetzt habe ich die Rechte zweimal geändert. Ergebnis:
    Andere auf keine Rechte -> Festplatte wird im Finder nicht erkannt, im FPDP aber schon, Adminkennwort ist erforderlich, um sie zu deaktivieren, Zugriff ist nicht möglich.

    Beim Aus- und wieder Einschalten der Platte ist auch kein Zugriff möglich. VOn daher ist schonmal ein Gewinn an Sicherheit da

    Ich möchte aber, dass die Festplatte am besten vor dem Mounten nach einem Kennwort fragt, ähnlich wie bei manchen Installern, einfach, dass es das Plattenkennwort ist. Nach so einer Lösung suche ich.

    Gruss Johannes
     
  8. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Ich habe gerade auf LaCie.com geschaut, da haben sie immer nur noch den installer für die Software unter Mac OS 9, die Software hat Silverling Pro geheissen. Wenn ich es trotzdem installieren möchte, verweist mich eine alarmmeldung auf das Festplttendienstprogramm, welches ich doch zum Formatieren usw. gebrauchen solle. nur hatte diese Silverling Software eben die Möglichkeit ein Mount-Kennwort festzulegen aber im FPDP finde ich sie nicht.

    Gruss Johannes
     
  9. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    Würd mich auch interessiern wo das sein soll ...
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Eine externe Festplatte mit einem Mount-Passwort zu sichern bietet meiner Meinung nach überhaupt keinen Schutz. Die Sperre kann Dir jeder Profi aushebeln. Viel besser ist eine Verschlüsselung der gesamten Festplatte, z.B. über besagte Diskimages. Aber das soll's ja nicht sein... :innocent:
     
  11. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Ich vermute ja, dass das eben im FPDP nich vorhanden ist, ich habe in der gesamten Hilfe kein Thema gefunden, das nur entfernt damit zu tun hat. Gibt es jemanden, der vielleicht andere Festplattenutilities verwendet und dort so eine Funktion kennt?

    Gruss Johannes
     
  12. Ch-Macuser

    Ch-Macuser Roter Delicious

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    93
    Das das nicht so sicher sein kann, ist mir klar, es soll ja eigentlich nur reichen, um heimliche Speicherorgien meiner Familie zu verhindern. Wenn die Festplatte weg ist, dann sind die Daten Weg, ob ein Dieb sie dann öffnen kann ist nicht schlimm für mich, es sind huptsächlich Filmaufnahmen aus meiner Jugendgruppe und ein Backup meiner im iTunes Store gekauften Musik, welche ja sowieso gut gesichert ist (Kopierschutz) und auf anderen Maschinen nicht läuft.
    Von daher ist mir der Zeitvorteil wichtiger als die Sicherheit.

    Gruss Johannes
     

Diese Seite empfehlen